Sie sind hier:
 

Nvidia Tegra: Neuer Chip verleiht Smartphones Flügel Nvidia stellt Tegra-Chipsatz auf Computex vor

SHARES

130 Stunden Musik und 30 Stunden HD-Videos sollen die Nutzer der neuen Tegra-Chipsatz-Serie hören beziehungsweise sehen können. Möglich ist das durch den geringen Verbrauch des Chips, der nur ein Zehntel der Größe eines Intel Atom-Prozessors beträgt. Damit dürfte eine neue Runde "Nvidia gegen Intel" eingeläutet werden.

Mit dem Tegra-Chipsatz will Nvidia dem Chipgiganten Intel ein Stück des umkämpften MID- und Smartphone-Marktes streitig machen. Die so genannte "mobile computer on a chip"-Architektur soll bei Handheld-Geräten oder Laptops mit vier bis 20 Zoll Bildschirmdiagonale zum Einsatz kommen. Die Tegra-Serie soll in zwei Varianten ausgeliefert werden: als Tegra 600 und Tegra 650.

Die Chips der Tegra-Familie sollen in etwa um 90 Prozent kleiner sein als ein Atom-Prozessor von Intel und nur ein Watt Strom verbrauchen. Durch diesen geringen Verbrauch sollen Nutzer entweder um die 130 Stunden Musik hören oder circa 30 Stunden HD-Videos ansehen können. Ebenso sollen beide Chipsätze in der Lage sein, Spiele wie "Quake 3" optimal zu unterstützen.

Dieses Handheld-Gerät mit Tegra-Cipsatz wird Nvidia diese Woche auf der Computex in Taipeh vorstellen . (Quelle: news.cnet.com)

Dazu beinhalten die Geräte mit Tegra-Technologie einen ARM-Prozessor mit 800 Megahertz, eine GeForce-GPU sowie USB-Anschlüsse. Mit den Tegra-Chips sollen bis zu 40 Frames in der Sekunde, Full HD und NTSC/PAL-TV möglich sein. Laut Nvidia wird der Chipsatz wohl exklusiv auf Basis von Windows CE oder Windows Mobile laufen.

Bis Ende 2008 sollen bereits Mediaplayer, MIDs und GPS-Geräte mit dem Chipsatz ausgerüstet sein. Im ersten Quartal 2009 folgen dann die ersten Smartphones. Auf dem Markt kosten diese Geräte dann zwischen 199 und 249 US-Dollar (zwischen 128 und 160 Euro).

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Kurt Müller
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick