Sie sind hier:
 

Google Android: Videos und Details Entwickler zeigen Optik und Funktionen des Handy-Betriebssystems

SHARES

Auf einem Entwickler-Treffen hat Google den aktuellen Stand des offenen Handy-Betriebssystems Android vorgeführt. In San Francisco demonstrierten die Google-Entwickler Optik und Funktionen von Android auf einem Smartphone.

Auf einem zweitägigen Entwickler-Treffen vom 28. bis 29. Mai 2008 hat Google den aktuellen Stand des offenen Handy-Betriebssystems Android vorgeführt. Im amerikanischen San Francisco demonstrierten die Google-Entwickler Optik und Funktionen von Android auf einem Smartphone.

Die bewegten Bilder vom Betriebssystem, das ganz neue Möglichkeiten auf dem Handy-Markt schaffen soll, sehen vielversprechend aus. Die Oberfläche erinnert an die des Apple iPhones. Auf dem Startbildschirm sitzen bunte Icons, die die Nutzer selbst auswählen können. Mit Wischbewegungen und Antippen des Displays öffnen sich Fenster, lassen sich Icons verschieben und Widgets platzieren.

Video von der Android- Demonstration:

Wie Google-Chef Eric Schmidt auf der Pressekonferenz im November 2007 sagte: "Der große Unterschied zu anderen Handy-Betriebssystemen ist, dass sich jeder die Software nehmen und sie so verändern kann, wie er will." Durch den Open-Source-Einsatz will das Unternehmen die Entwicklung neuer Software und Anwendungen für Handys erleichtern. Vor allem das mobile Internet solle das auf Linux basierende System revolutionieren, hieß es in der Ankündigung im letzten Jahr.

Mitschnitte von der Konferenz lassen auf Großes hoffen: Ausgereift sieht die aktuelle Version von Android schon aus, zumindest in Verbindung mit dem gezeigten Touchscreen. Der präsentierte Browser reagiert schnell auf alle Eingaben, mit den Fingern lässt sich zoomen und blättern. "Surfen wie am PC" war eines der gesetzten Ziele und wie es scheint, ist Google diesem Ziel schon recht nah. Die Schwierigkeit bei der Entwicklung sei ohne Zweifel das breite Einsatzgebiet, so Google-Mitarbeiter bei der Frage-und-Antwort-Runde im Anschluss an die Präsentation.

"Die Plattform ist sehr generisch entwickelt, es muss mit Touchscreen-Geräten genauso wie mit Trackball-Geräten nutzbar sein. Manche Geräte haben vielleicht gar kein berührungssensitives Display. Wir hätten die gleiche Demo komplett über einen Trackball durchführen können. Das ist anspruchsvoll, nicht viele Systeme bieten diese Flexibilität", zitiert das Blog "Android Community" die Entwickler.

Zum gezeigten Handy wollte Google auf der Konferenz laut Medienberichten nicht viel verraten. Lediglich, dass es ein UMTS-Gerät mit 528-Megahertz-Qualcomm-Prozessor sei und zur Demonstration der Anwendungen HSDPA als Datenverbindung nutze. Die Anforderungen für das Betriebssystem seien mit 128 Megabyte Arbeitsspeicher und 256 Megabyte Flashspeicher abgedeckt, heißt es bei Android Community.

Besondere Begeisterung, wie auch im Video zu hören, hat die Anwendung Google Street View hervorgerufen. In Android kann der Dienst auf einen eingebauten Kompass zurückgreifen, den Chef-Entwickler Steve Horowitz auf der Veranstaltung gestern im Einsatz zeigte. So lässt sich das Endgerät drehen und wenden, wobei der Blick auf die in Street View gezeigten Plätze sich mitverändert - so als würde der Nutzer direkt auf der Straße stehen und sich dort bewegen.

Demo von Google Street View mit Kompass:

Zum Erscheinungsdatum der finalen Version von Android konnte Google nicht mehr sagen, als vorher schon bekannt war. In der zweiten Jahreshälfte 2008 soll es die ersten Geräte mit Android geben. Als Google Anfang November 2007 auf einer Pressekonferenz die Entwicklung des offenen Betriebssystems bekannt gegeben hatte, zählten Firmen wie HTC, Motorola und T-Mobile zum Zusammenschluss "Open Handset Alliance".

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Google Android: Videos und Details" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Yasmin Kötter
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by