Apples Notebook der Oberklasse überzeugt

Mobiler Powerapfel: Das neue MacBook Pro im Test

Der neuen Generation des MacBook Pro hat Apple im Februar 2008 einige technische Verbesserungen verpasst. Rechenleistung und Grafikspeicher wurden erhöht beziehungsweise vergrößert. Wie sich das MacBook Pro im netzwelt-Test geschlagen hat, lesen Sie hier.

?
?

MacBook Pro - Weiter lässt sich das MacBook Pro nicht aufklappen.
Weiter lässt sich das MacBook Pro nicht aufklappen.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Ausgangswerte
  2. 2Freizeit und Arbeit
  3. 3Benchmarks

Ausgangswerte

Unser Testexemplar ist die technisch etwas besser ausgestattete 15-Zoll-Variante des MacBook Pro. In ihr stecken ein Intel Core 2 Duo Prozessor mit 2,5 Gigahertz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 250 Gigabyte Speicherkapazität. Für die Grafik ist ein NVIDIA GeForce 8600M GT Grafikprozessor mit 512 Megabyte SDRAM zuständig. Das 15 Zoll große TFT-Display hat eine Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln. Das Laufwerk ist ein achtfach SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung. Eine iSight-Webcam ist wie bei Apple üblich schon eingebaut.

Werbung

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video zu starten.

Anzeige

Unsere Konfiguration kostet bei Apple 2.199 Euro, ab 1.799 Euro gibt es eine abgespeckte Variante mit kleinerer Festplatte, minimal geringerer Prozessorleistung und nur der Hälfte an Speicher für den Grafikprozessor. Für 2.499 Euro gibt es das MacBook Pro auch mit 17-Zoll-Display, 2,5-Gigahertz-Prozessor, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 250 Gigabyte Festplatte. Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte können bei allen drei Modellen auch nachträglich aufgerüstet werden.

MacBook Pro

Lieferumfang des MacBook Pro

Links zum Thema