Gemini Live-CD überprüft die Filesharing-Ports

Selbsttest: Bremst Ihr Provider den P2P-Verkehr aus?

Glauben Sie, Ihr Internet Provider drosselt den P2P-Verkehr und beschert Ihnen langsame Downloads? Mitglieder des italienischen P2Pforums haben daher das Projekt Gemini gestartet: Mittels Live-CD können Sie testen, ob Ihr Provider wirklich die Bremse angezogen hat.

?
?

Kommunikation - Jetzt kommunizieren beide Gemini-Systeme als Peers über das Bittorrent-Protokoll. Dieser Vorgang kann laut P2Pforum.it bis zu sieben Minuten dauern. Wichtig: Starten Sie während dieser Zeit keine anderen Programme und machen Sie auch keine Eingaben, da diese Einflüsse das Ergebnis verfälschen.
Jetzt kommunizieren beide Gemini-Systeme als Peers über das Bittorrent-Protokoll. Dieser Vorgang kann laut P2Pforum.it bis zu sieben Minuten dauern. Wichtig: Starten Sie während dieser Zeit keine anderen Programme und machen Sie auch keine Eingaben, da diese Einflüsse das Ergebnis verfälschen.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Wer bremst, verliert
  2. 2So funktioniert Gemini
  3. 3Ergebene Ergebnisse
  4. 4Immer vorausgesetzt
  5. 5Den Providern auf der Spur
  6. 6 >>> Kostenloser Download: Gemini Live-CD

Wer bremst, verliert

Werbung

Das Drosseln der Bandbreite, auch Traffic Shaping genannt, ist regelmäßig Grund zur Kritik bei den Kunden von Internet Service Providern (ISP). Denn zum einen sind fast nur für das Filesharing notwendige Verbindungen betroffen, zum anderen geben die ISPs selten offen zu, ob sie derartige Maßnahmen ergreifen. Denn ob ein Provider P2P-freundlich agiert, ist für viele Kunden sicherlich ein Kaufargument.

Das Ausbremsen ist so einfach wie unbeliebt: Die Provider lassen automatisch kontrollieren, über welche Ports Daten gesendet und empfangen werden - und in welcher Menge. P2P-Clients fallen meistens durch hohes Datenvolumen auf und nutzen generische Ports, deren Bandbreite dadurch mit wenig Aufwand reduziert werden kann. So drücken die Provider den Traffic und Filesharer wundern sich über langsame Downloads.

Anzeige

Gemini Live-CD
Provider im Visier: Gemini Live-CD.

Um hier möglichst glaubwürdig Beweise gegen Provider sammeln zu können, haben Mitglieder des italienischen P2Pforum eine Live-CD auf Basis von Ubuntu erstellt. Das Projekt trägt den Namen Gemini - zu deutsch "Zwillinge", und das aus gutem Grund. Denn zwei dieser CDs sind erforderlich, um einen ISP der Bandbreiten-Drosselung zu überführen.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Entscheider Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...

Action MGS Ground Zeroes Release, Informationen und Videos zum Stealth-Spiel

Netzwelt stellt Ihnen in regelmäßigen Abständen Informationen, Bilder, Videos und weitere interessante Neuigkeiten zum kommenden Metal Gear...