Sie sind hier:
 

Selbsttest: Bremst Ihr Provider den P2P-Verkehr aus?
Gemini Live-CD überprüft die Filesharing-Ports

von Moritz Zielenkewitz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Glauben Sie, Ihr Internet Provider drosselt den P2P-Verkehr und beschert Ihnen langsame Downloads? Mitglieder des italienischen P2Pforums haben daher das Projekt Gemini gestartet: Mittels Live-CD können Sie testen, ob Ihr Provider wirklich abbremst.

Glauben Sie, Ihr Internet Provider drosselt den P2P-Verkehr und beschert Ihnen langsame Downloads? Mitglieder des italienischen P2Pforums haben daher das Projekt Gemini gestartet: Mittels Live-CD können Sie testen, ob Ihr Provider wirklich die Bremse angezogen hat.

Wer bremst, verliert

Das Drosseln der Bandbreite, auch Traffic Shaping genannt, ist regelmäßig Grund zur Kritik bei den Kunden von Internet Service Providern (ISP). Denn zum einen sind fast nur für das Filesharing notwendige Verbindungen betroffen, zum anderen geben die ISPs selten offen zu, ob sie derartige Maßnahmen ergreifen. Denn ob ein Provider P2P-freundlich agiert, ist für viele Kunden sicherlich ein Kaufargument.

Das Ausbremsen ist so einfach wie unbeliebt: Die Provider lassen automatisch kontrollieren, über welche Ports Daten gesendet und empfangen werden - und in welcher Menge. P2P-Clients fallen meistens durch hohes Datenvolumen auf und nutzen generische Ports, deren Bandbreite dadurch mit wenig Aufwand reduziert werden kann. So drücken die Provider den Traffic und Filesharer wundern sich über langsame Downloads.

Provider im Visier: Gemini Live-CD.

Um hier möglichst glaubwürdig Beweise gegen Provider sammeln zu können, haben Mitglieder des italienischen P2Pforum eine Live-CD auf Basis von Ubuntu erstellt. Das Projekt trägt den Namen Gemini - zu deutsch "Zwillinge", und das aus gutem Grund. Denn zwei dieser CDs sind erforderlich, um einen ISP der Bandbreiten-Drosselung zu überführen.

So funktioniert Gemini

Damit Gemini erfolgreich sein kann, müssen zwei unterschiedliche Versionen der Live-CD auf zwei Computern mit jeweils eigener IP-Adresse gestartet werden. Der erste Schritt ist daher, Gemini A und Gemini B jeweils als ISO auf CD zu brennen. Diese beiden Systeme kommunizieren im Anschluss miteinander und starten Datentransfers per BitTorrent.

Aus den Ergebnissen erstellt Gemini daraufhin ein Protokoll, aus dem Sie erkennen können, ob Ihr ISP möglicherweise den P2P-Traffic verlangsamt. Die Funktionen und Tools, welche Gemini zugrunde liegen, sind zwar nicht komplett neu. Durch die Adaption als Live-CD ist die Überprüfung aber deutlich einfacher geworden. Die folgende Mediengalerie zeigt, wie Gemini funktioniert:

Schritt für Schritt: So arbeitet die Gemini Live-CD

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Jetzt kommunizieren beide Gemini-Systeme als Peers über das Bittorrent-Protokoll. Dieser Vorgang kann laut P2Pforum.it bis zu sieben Minuten dauern. Wichtig: Starten Sie während dieser Zeit keine anderen Programme und machen Sie auch keine Eingaben, da diese Einflüsse das Ergebnis verfälschen.

Ergebene Ergebnisse

Das Ende vom Lied: Durch den Zusammenschluss aus Gemini A und B können Sie erfahren, wie viele Datenpakete der eine Peer dem anderen zugesendet hat - und auch, wie viele dort tatsächlich angekommen sind. Sind diese Zahlen identisch, handelt es sich laut P2Pforum.it um einen sauberen Anschluss ohne Traffic Shaping.

Tauchen hingegen viele Pakete unter dropped auf, liegt der Verdacht der Drosselung nahe. Bedenklich sind auch Datenpakete, die Gemini als forged anzeigt, also vom Provider als normaler Traffic nachgeahmt. Um kurzzeitige Probleme bei der Verbindung auszuschließen, sollte der Test mehrmals zu unterschiedlichen Uhrzeiten durchgeführt und die Ergebnisse verglichen werden.

Immer vorausgesetzt

Klingt soweit recht einfach, doch Gemini hat mit einigen Unwägbarkeiten zu kämpfen. So müssen beide Computer per Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden sein - USB, WLAN oder andere Funkstandards funktionieren nicht. Des Weiteren laufen die Live-CDs nicht auf 64-bit-Systemen.

Auch der Router selbst kann zum Querulant werden: Für den Gemini-Test ist es zwingend notwendig, dass der PC vom Router exakt die IP-Adresse übermittelt bekommt, die er seinerseits vom Provider erhalten hat. Um das zu gewährleisten, muss die Network Address Translation (NAT) deaktiviert sein. P2Pforum.it hat eine Liste mit Routern zusammengestellt, bei denen das möglich ist:

Router, die mit Gemini kompatibel sind:
Atlantis Land I-Storm A02-Ra2+ (Half Bridge)
Atlantis Land I-Fly wireless router A02-WRA (half bridge)
Atlantis Land VoIP ROUTER ADSL A02-RAV211 (Half Bridge)
Atlantis Land Webshare A02-RA111 (Half Bridge)
Ar520 Modem Router - Libero (ZIPB)
Alice W-Gate Ethernet (not all the versions: Half Bridge)
Thomsom SPEEDTOUCH ST605 (DHCP-to-PPP spoofing)
Alcatel Speedtouch 5xx series (Half Bridge)
Alcatel SpeedTouch Pro (DHCP spoof)
Alcatel ST570 (DHCP spoof)
Aethra ADSL Starmodem / Starbridge / Stargate ethernet - Wind/Infostrada/Tiscali (Half Bridge)
Starbridge EB1010 / EB1030 / EB1040 (Half Bridge)
Starbridge EU (Half bridge)
Sitecom ADSL Homestation DC-214v2/216v2 (Half Bridge)
Sitecom WL-118
Billion 7100S (Half Bridge)
Billion BiPAC 5200S (Half Bridge)
Billion BEC 5200S ADSL2+
Hamlet HRDSL512
Globespan Viking/BT Voyager 205 router (ZIPB)
LevelOne Netcon FBR-1161A
Planet ADE-3400Av2
Edimax Network AR-7064+
Kraun Network KR-93
Aceex AR11T
Aztech ADSL DSL305EU (Half bridge)
Aztech ADSL DSL305E (not all the versions) (Half bridge)
Digicom Michelangelo WAVE 8E4248 e 8E4253
Digicom ADSL2+ COMBO (Half Bridge)
Micronet SP3361A
TeleWell TW-EA501
Protac Web Excel AL2108P
Dynalink RTA1320 (Half bridge)
Dynalink RTA100 (Half bridge / ZIPB)
Dynalink 1320
NetGear DM111P Modem ethernet ADSL2+ (Half Bridge)
NetGear DG632 (Half Bridge)
Netcomm NB1300Plus4
Netcomm NB6
Netcomm NB5/NB5plus4/NB5plus4W (firmware) (Half bridge)
GreatSpeed GS-B240G ADSL (ZIPB)
Origo ASR-8400 (Half bridge)
Origo 8100 / 8400 ADSL modem router (Half Bridge)
Linksys AM200 (Half Bridge from firmware 1.19.02)
Linksys AM300 in PPPoA (Half Bridge)
Linksys AG241 (Half bridge)
D-Link DSL-502T GenII (firmware) (Half Bridge)
D-Link DSL-300/320
D-Link DSL-302G (Half bridge)
D-Link DSL-300T (ZIPB)
D-Link 300G+ (DHCP spoof)
D-Link 520T (Half Bridge)
Conitech Dakota Router ADSL 2/2+ (Half bridge)
Roper Dakota Router ADSL 2/2+ (Half bridge)
Belkin F5D5730au adsl router (Half bridge)
Trust MD-4050 ADSL 2+ Modem-Router (Half Bridge)
Trust 445A Speedlink xDSL Web Station (Half bridge)
Microlink ADSL Modem Router
Safecom SAMR-4112 (Half bridge)
Solwise SAR130 (ZIPB mode)
ZyXEL P-660R-D1 router (Half bridge)
US Robotics USR9105 (IP Extension)
US Robotics USR9106 (IP Extension)
US Robotics USR9107 (IP Extension)
US Robotics USR9108 (IP Extension)
US Robotics MAXg ADSL Gateway (IP Extension)
Zoom X4 ADSL Router (Half Bridge)
Zoom X3 ADSL Router (Half Bridge)
Zoom X6 ADSL Router (Half Bridge)


Den Providern auf der Spur

Mit der Gemini Live-CD haben Sie eine Chance, dem etwaigen Traffic Shaping Ihres Internet Service Providers auf die Schliche zu kommen. Zwar ist das Projekt nicht narrensicher und wird von einigem Wenn und Aber begleitet, doch die Entwickler von P2Pforum.it konnten bereits einige auffällige Gemini-Protokolle zu Tage fördern.

Falls Sie also das Gefühl haben, trotz aller sonstigen Vorkehrungen ungewöhnlich langsame Up- oder Downloads zu haben, testen Sie die Ports doch einmal mit Gemini. Und sollte Ihnen hier etwas Verdächtiges auffallen, posten Sie das Protokoll mitsamt Internet Service Provider im netzwelt-Forum, um eine Sammlung potenzieller Spaßbremsen zu erstellen.

>>> Kostenloser Download: Gemini Live-CD

Kommentare zu diesem Artikel

Glauben Sie, Ihr Internet Provider drosselt den P2P-Verkehr und beschert Ihnen langsame Downloads? Mitglieder des italienischen P2Pforums haben daher das Projekt Gemini gestartet: Mittels Live-CD können Sie testen, ob Ihr Provider wirklich abbremst.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
20919
Selbsttest: Bremst Ihr Provider den P2P-Verkehr aus?
Selbsttest: Bremst Ihr Provider den P2P-Verkehr aus?
Glauben Sie, Ihr Internet Provider drosselt Ihre P2P-Downloads? Dank der Gemini Live-CD von P2Pforum.it können Sie testen, ob Ihr Provider wirklich die Bremse angezogen hat.
http://www.netzwelt.de/news/77383-selbsttest-bremst-provider-p2p-verkehr.html
2008-03-26 17:30:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/gemini-kl-1206546623.jpg
News
Selbsttest: Bremst Ihr Provider den P2P-Verkehr aus?