Sie sind hier:
  • Software
  • Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln
 

Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln
So schützen Sie komplette Festplatten und USB-Sticks

von Moritz Zielenkewitz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mit der fünften Version hat TrueCrypt einiges dazu gelernt. Mit der Verschlüsselungs-Freeware können Sie nicht nur versteckte Bereiche auf Ihrer Festplatte anlegen. Es ist sogar möglich, komplette Partitionen zu verschlüsseln oder den USB-Stick so zu präparieren, dass Sie ihn trotz Verschlüsselung überall benutzen können. Dieses netzwelt-Tutorial zeigt, wie das funktioniert.

TrueCrypt steht in der aktuellen Version 5 im netzwelt-Archiv zum Download bereit. Laden Sie die Freeware herunter und installieren Sie diese auf der Festplatte. Nach dem Doppelklick auf das TrueCrypt-Symbol startet automatisch ein Assistent, der Ihnen beim Erstellen eines Volumes unter die Arme greift.

Komplette Partitionen verschlüsseln

TrueCrypt bietet Ihnen eine Funktion, mit der Sie nicht nur ein Volume auf der Festplatte anlegen können. Stattdessen wird eine ganze Partition verschlüsselt, nur Sie haben per Passwort Zugriff darauf. Die gleiche Methode funktioniert auch mit einem USB-Stick. Die folgende Mediengalerie erklärt Schritt für Schritt, wie Sie das bewerkstelligen.

  • Wählen Sie bei Select Device die Partition oder den angeschlossenen USB-Stick aus. Über USB verbundene Festplatten arbeiten natürlich genauso mit TrueCrypt zusammen.
  • TrueCrypt informiert Sie noch einmal, dass die auf dem Datenträger befindlichen Informationen in diesem Moment nicht verschlüsselt, sondern überschrieben und damit gelöscht.
  • Erledigt, die Partition wurde erfolgreich verschlüsselt und kann jetzt per TrueCrypt gemountet werden.
  • Wie im vorhergehenden TrueCrypt-Tutorial beschrieben, können Sie auch auf der Partition ein normales oder verstecktes Volume erstellen. Der Einfachheit halber zeigt dieses Tutorial das Erstellen eines normalen Volumes.
  • Da Sie sich entschieden haben, die komplette Partition beziehungsweise den ganzen USB-Stick zu verschlüsseln, entfällt die Angabe der Größe.
  • TrueCrypt empfiehlt unerfahrenen Anwendern, lieber ein Volume auf Partition oder Stick anzulegen, als das komplette Laufwerk zu verschlüsseln. Für den hier beschriebenen Weg ist das jedoch notwendig.
  • Wählen Sie den zweiten menüpunkt Create a Volume within a non-system partition/device, wenn Sie eine komplette Partition oder den ganzen USB-Stick verschlüsseln möchten.
  • Im nächsten Schritt können Sie entscheiden, mit welchem Algorithmus TrueCrypt den Datenträger verschlüsseln soll. AES bietet hier einen guten Kompromiss aus Sicherheit und Geschwindigkeit.
  • Ist alle eingestellt, beginnt TrueCrypt mit der Verschlüsselung der Partition. Je nach verwendetem Algorithmus und Dateigröße kann das einige Minuten dauern.
  • Damit ist der Ort ausgewählt, den TrueCrypt als Speicherplatz verwenden soll.

Traveller Mode für USB-Sticks

Einen Stick mit der oben beschriebenen Methode zu verschlüsseln, ist sehr praktisch und sicher. Zumindest so lange, wie Sie den Stick nur am eigenen Computer anschließen müssen, auf dem TrueCrypt installiert ist. Auf fremden Systemen können Sie das verschlüsselte Volume aber nicht mounten und aufrufen, wenn TrueCrypt fehlt. Der Traveller Mode löst dieses Problem - die folgende Mediengalerie erklärt, was Sie zu tun haben.

  • Erstellen Sie einen normalen Container, indem Sie den ersten Menüpunkt auswählen.
  • Auch hier haben Sie die Wahl, ob Sie ein normales oder verstecktes Volume auf dem USB-Stick erzeugen möchten. Dieses Tutorial behandelt ein normales Volume.
  • Geben Sie hier den Pfad zum USB-Stick an. Dieser muss natürlich an den Computer angeschlossen sein.
  • Wie bei sämtlichen anderen Methoden können Sie auch in diesem Fall aussuchen, mit welchem Algorithmus Sie das Volume verschlüsseln möchten.
  • Bei der Wahl der Volume-Größe sollten Sie einige Dinge beachten: Lassen Sie - sofern möglich - einen gewissen Teil des Sticks frei, um Pseudo-Dateien zu platzieren. Ein komplett leerer Stick ruft mehr Skepsis hervor. Zudem benötigen Sie später für den Traveller Mode noch drei bis zehn Megabyte freien Speicherplatz.
  • Hier können Sie das gewünschte Format angeben und die Verschlüsselung starten.
  • TrueCrypt hat das Volume auf dem USB-Stick angelegt. Jetzt muss der noch für den Traveller Mode fit gemacht werden.
  • Kontrollieren Sie kurz im Explorer, ob sich auch wirklich ein Volume auf dem Stick befindet, bevor Sie weitermachen.
  • Klicken Sie im TrueCrypt-Hauptmenü auf Tools > Traveller Disk Setup. Hier müssen Sie oben den USB-Stick als Zielpfad angeben, auf den die nötigen Dateien kopiert werden. Auf Wunsch kann TrueCrypt auch ein Skript anlegen, das automatisch die TrueCrypt.exe aufruft, sobald Sie den USB-Stick anschließen. Ober aber, das angelegte Volume wird direkt als Laufwerk gemountet - ganz Ihre Wahl.
  • Haben Sie das Traveller Disk Setup abgeschlossen, sollten sich diese Dateien auf dem USB-Stick befinden.
  • Je nachdem, wie Sie den Traveller Mode gewählt haben, startet jetzt - sogar auf Systemen, die kein installiertes TrueCrypt vorweisen können - entweder das Programm, oder das Volume wird direkt gemountet. Fertig, Sie können Ihren verschlüsselten Stick jetzt an jedem beliebigen Rechner benutzen.

Normale und versteckte Volumes erstellen

Der erste Teil des TrueCrypt-Tutorials von netzwelt hat sich mit dem Einrichten von normalen und versteckten Volumes beschäftigt. Versteckte Volumes schützen die Dateien noch ein bisschen mehr, da sie in einem eigenen Volume liegen. Ausführlich beschrieben werden diese TrueCrypt-Funktionen im netzwelt-Tutorial.

Kommentare zu diesem Artikel

Mit der fünften Version hat TrueCrypt viel gelernt: Die Freeware kann nicht nur versteckte Bereiche auf Ihrer Festplatte anlegen. Es ist sogar möglich, komplette Partitionen und USB-Sticks zu verschlüsseln. Dieses netzwelt-Tutorial zeigt, wie das geht.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: News - Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln

    Danke für den Hinweis. Die einzelnen Schritte müssten jetzt wieder in der richtigen Reihenfolge sein.
  • root schrieb Uhr
    AW: News - Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln

    ich glaube bei der zweiten Beschreibung - "TrueCrypt: Traveller Mode für USB-Stick einrichten" ist die Beschreibung ein wenig durcheinander geraten...

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
20710
Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln
Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln
Mit der fünften Version hat TrueCrypt viel gelernt: Die Freeware kann nicht nur versteckte Bereiche auf Ihrer Festplatte anlegen. Es ist sogar möglich, komplette Partitionen und USB-Sticks zu verschlüsseln. Dieses netzwelt-Tutorial zeigt, wie das geht..
http://www.netzwelt.de/news/77155-tutorial-truecrypt-ganze-partitionen-verschluesseln.html
2008-02-15 17:28:00
News
Tutorial: Mit TrueCrypt ganze Partitionen verschlüsseln