JoikuSpot Light für Smartphones mit Symbian S60

Handy: Handy als WLAN-Hotspot mit kostenloser Software

Die finnische Firma Joikusoft bietet eine kostenlose Software an, die Smartphones mit Symbian S60 Betriebssystem und den Apple iPod Touch zu WLAN-Hotspots macht. Symbian S60 ist auf allen Nokia-Smartphones zu finden. Die Software benötigt allerdings ein S60 in der 3rd Edition. Welche Handys diese dritte Version installiert haben, können Sie mit dem unten angegebenen Link erfahren. Derzeit ist eine frühe Beta-Version der Software namens JoikuSpot Light downloadbar, auf die Notebooks und Co. ins Internet können.

?
?

jokuspot
Funktionsweise der JoikuSpot-Software.
Anzeige

"Das Internet sollte überall einfach und kostengünstig zugänglich sein und Joikusoft will das mit JoikuSpot erreichen", so Lasse Maki, Joikusoft-Gründer und CEO. JoikuSpot Light ermöglicht Laptops und anderen Geräten, die Internetverbindung des Handys zu nutzen. Das Handy sollte hierfür möglichst über eine UMTS-Verbindung verfügen, da der ältere GPRS-Zugang sehr langsam ist - er erreicht meist nur ISDN-Niveau. Die anzuschließenden Geräte müssen natürlich über eine drahtlose WLAN-Verbindung verfügen, um sich mit dem Handy verbinden zu können.

Werbung

Die kostenlose Software installiert der Anwender direkt auf seinem Handy. Nach der Installation kann er gleichzeitig mit mehreren Geräten die Internetverbindung nutzen. Wie genau das funktioniert, behält Jukisoft allerdings für sich. Der Einsatz des Handys spare vor allem Kosten, so Maki: Der Internet-Service in Hotels, Flughäfen und Konferenz-Zentren sei meistens teuer und eine Daten-Flatrate für das Handy oftmals die bessere Lösung. Aber nur wer ohnehin eine Flatrate besitzt, kann ohne böses Erwachen ausgiebig surfen. Denn die Kosten für die Datenübertragung steigen bei einer Einzelabrechnung schnell in astronomische Höhen.

Die Beta-Version verfügt allerdings über keine Möglichkeit zur Verschlüsselung des Datenstromes. Dieser lässt sich daher sehr einfach belauschen. Damit ist die Beta noch nicht für sicherheitsrelevante Internetgänge tauglich. Laut Maki sei dies aber für die finale Version geplant. Diese käme noch 2008 auf den Markt. Bis dahin können Besitzer eines Nokia-Handys oder eines Apple iPods die Software schon einmal ausprobieren.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum