Sie sind hier:
 

Packesel: Die beste Komprimier-Freeware
Diese drei Tools haben ZIP, RAR, 7z und CAB im Griff

von Moritz Zielenkewitz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Wer schon einmal umgezogen ist, wird Kartons zu schätzen wissen: Sperrige oder fragile Teile können sicher und platzsparend verstaut werden, auch das Auspacken geht schnell. Packprogramme bringen diese Vorteile auf den Computer, indem sie Dateien zusammenfassen und dabei komprimieren. Netzwelt hat die drei nützlichsten Freeware-Packer ausfindig gemacht.

Wer schon einmal umgezogen ist, wird Kartons zu schätzen wissen: Sperrige oder fragile Teile können sicher und platzsparend verstaut werden, auch das Auspacken geht schnell. Packprogramme bringen diese Vorteile auf den Computer, indem sie Dateien zusammenfassen und dabei komprimieren. Netzwelt hat die drei nützlichsten Freeware-Packer ausfindig gemacht.

Von Windows-Bordmitteln und Shareware

Vielen Nutzern wird sich vermutlich der Sinn eines externen Pack-Programms nicht erschließen; denn immerhin ist unter Windows bereits eine Software vorinstalliert, die das Komprimieren und Entpacken von Ordnern zustande bringt. Doch diese Funktionen sind allenfalls rudimentär, beim Durchklicken des Assistenten bleibt der Komfort auf der Strecke und exotische Formate bleiben außen vor.

Auf den ersten Blick machen viele Shareware-Tools eine gute Figur, ein bekanntes und beliebtes Beispiel ist hier WinRar. Doch kostenlose Programme können in vielen Fällen mit identischen Funktionen überzeugen und arbeiten direkt nach der Installation uneingeschränkt und kostenlos. Die folgenden drei Freeware-Packer sind der programmierte Beweis dafür.

7-Zip: Minimalistischer Platzhirsch mit Format

Auf etlichen Systemen installiert und ein Dauergast im Freeware-Komplett-Paket von netzwelt ist der kostenlose Packer 7-Zip. Von Igor Pavlov entwickelt, kann das quelloffene Programm mit einer Vielzahl von unterstützten Formate aufwarten: ZIP, CAB, RAR, ARJ, ISO, GZIP, BZIP2, TAR, CPIO, RPM, CHM, MSI, WIM, Z, NSIS, DEB, LZH und optional auch selbstextrahierende SFX-Archive. Zudem ist noch das eigens für 7-Zip programmierte Format .7z an Bord, das mittlerweile auch von anderen Packern implementiert wurde.

Schlicht und gut: 7-Zip.

Des Weiteren kann 7-Zip durch eine sehr geringe Systembelastung und ein minimalistisches Design überzeugen. Sämtliche Funktionen sind klickbereit auf der Oberfläche zu finden, unter Ansicht kann ein zweigeteiltes Fenster für noch mehr Übersicht sorgen. Bis zu zehn Ordner lassen sich als Favoriten anlegen, falls auf diese regelmäßig zugegriffen werden muss. Um die Leistungsfähigkeit des Computers zu analysieren, verfügt 7-Zip über ein Benchmark-Tool.

Das Splitten und Zusammenfügen von Dateien funktioniert einwandfrei, auch die Verschlüsselung mit 256-bit AES ist ein klarer Pluspunkt. 7-Zip integriert sich in die Windows-Shell und steht so per Rechtsklick im Kontextmenü zur Verfügung, ohne dass das Programm manuell geöffnet werden müsste. Kleiner Schwachpunkt: Die im Kontextmenü anzuzeigenden Befehle sowie die Standardordner sind etwas versteckt unter Optionen > Plugins zu finden.

AlZip: Anpassbarer Packergeselle

Auch der Packer AlZip sorgt dafür, dass Komprimieren nicht deprimierend wird. Die Freeware kann die Formate ACE, ARC, ARJ, B64, BH, BHX, BIN, BZ2, CAB, EAR, ENC, GZ, HA, ICE, ISO, JAR, LCD, LHA, LZH, MIM, PAK, RAR, TAR, TGZ, UUE, UU, WAR, XXE, Z, ZIP, ZOO, 7z und split (.001) entpacken, die Formate BH, CAB, TGZ, JAR, LZH, TAR, ZIP und selbstextrahierende SFX lassen sich mit AlZip erstellen. Des Weiteren ist ALZ als eigenes Format dabei.

Funktionswunder: AlZip.

Vor dem Entpacken kann ein Ordner einen Test durchlaufen oder auch per Kommandozeile nach Viren durchsucht werden. Das Packen verläuft in fünf wählbaren Kompressionsstufen, auf Wunsch kann ein Passwort angelegt werden. Die Anpassbarkeit von AlZip ist erfreulich hoch: Standardordner, Temp-Verzeichnis und Kontextmenü-Einträge können alle frei bestimmt werden.

Ordner können mit AlZip kommentiert oder defekte ZIP-Archive mit wenigen Klicks wieder repariert werden. Des Weiteren kann die Freeware durch niedliche Icons und eine durchdachte Oberfläche punkten. Kleiner Schönheitsfehler: das animierte Banner, das oben rechts auf andere Programme der AlTools-Reihe aufmerksam macht. Der Alltagstauglichkeit von AlZip tut das allerdings keinen Abbruch.

PeaZip: Durchgestylter Komfort-Komprimierer

Der Dritte im Bunde der Packer ist PeaZip. Er liefert volle Unterstützung für die Formate 7Z, 7Z-sfx, BZip2, GZip/TGZ, PAQ8F, PAQ8JD, PEA, QUAD, split (.001), TAR und ZIP, kann diese also auch selbst erzeugen. Die Formate ARJ, CAB, CHM, CPIO, DEB, ISO, JAR, EAR, WAR, LHA, LZH, MSI, NSIS, RAR, RPM und Z können entpackt und geöffnet werden.

Die Oberfläche kommt sehr modern und funktional daher: Im ersten Menü stehen nur zwei Schaltflächen zur Verfügung, Extrahieren und Komprimieren. Werden Dateien per Drag-and-Drop auf PeaZip gezogen, weiß die Freeware sofort, was sie zu tun hat. In den weiteren Einstellungen können die Funktionen dann über Tabs individuell angepasst werden - etwa das Standard-Format beim Packen oder das Verhalten beim Doppelklick auf ein Archiv.

Moderne Optik und Bedienung: PeaZip.

Normalerweise fragt PeaZip, in welchen Ordner die Dateien extrahiert werden sollen; über Wildcards kann jedoch auch automatisch ein zum Dateinamen passendes Verzeichnis erstellt werden. PeaZip kann die Windows-Shell sehr umfangreich erweitern und stellt somit alle notwendigen Funktionen mit einem Rechtsklick zur Verfügung. Ein System-Benchmark überprüft die Leistung, verschiedene Themes und eine freie Farbwahl bringen PeaZip einen persönlichen Anstrich.

Gut gepackt ist halb verschickt

Alle drei hier vorgestellten Programme sind kostenlos und decken sämtliche Anforderungen ab, die ein Packer zu erfüllen hat. Wer einfach nur einen zuverlässiges Tool haben will, das möglichst schlicht gehalten ist und sogar ein leistungsstarkes eigenes Format mitbringt, sollte sich für 7-Zip entscheiden. Die größte Anpassbarkeit liefert AlZip, bei dem das Gros der Funktionen individuell konfiguriert werden kann. PeaZip letztlich unterstützt auch exotische Formate und kommt optisch sehr ansprechend daher. Eines haben sie aber gemeinsam: Besser als Windows-Bordmittel oder kostenpflichtige Programme sind sie allemal.

Kommentare zu diesem Artikel

Wer schon einmal umgezogen ist, wird Kartons zu schätzen wissen: Sperrige oder fragile Teile können sicher und platzsparend verstaut werden, auch das Auspacken geht schnell. Packprogramme bringen diese Vorteile auf den Computer, indem sie Dateien zusammenfassen und dabei komprimieren. Netzwelt hat die drei nützlichsten Freeware-Packer ausfindig gemacht.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Netzfaden schrieb Uhr
    AW: News - Packesel: Die beste Komprimier-Freeware

    7-Zip iss schon nice aber ich persoönlich würde euch auch den Universal Extractor ans Herz legen .. Universal Extractor | LegRoom.net Für mich der höchste Nutzen besteht aus der Fähgkeit auch Installer pakete entpacken zu können ... Diverse Drucker und Programme verweigern die installation unter server2003 und ähnliche problemem mit erkennung von baugleichen geräten anderer Hersteller ... mit einbissel Fummelei lassen die sich meist doch überreden zu funktionieren ... mfg

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
20445
Packesel: Die beste Komprimier-Freeware
Packesel: Die beste Komprimier-Freeware
Wer schon einmal umgezogen ist, wird Kartons zu schätzen wissen: Sperrige oder fragile Teile können sicher und platzsparend verstaut werden, auch das Auspacken geht schnell. Packprogramme bringen diese Vorteile auf den Computer, indem sie Dateien zusammenfassen und dabei komprimieren. Netzwelt hat die drei nützlichsten Freeware-Packer ausfindig gemacht.
http://www.netzwelt.de/news/76851-packesel-beste-komprimier-freeware.html
2008-01-04 17:44:00
News
Packesel: Die beste Komprimier-Freeware