Sie sind hier:
  • Software
  • Runter, rüber, raus: Die beste Flash-Freeware
 
SHARES

Runter, rüber, raus: Die beste Flash-Freeware FLV komplett: Downloader, Konvertierer, Abspiel-Tools

Flash-Videos sind ganz klar ein Kind des Web 2.0: Kaum eine Website, die bewegte Bilder nicht in diesem Format auf die heimische Platte befördert. Um diese FLVs aber sauber herunterladen zu können, abzuspielen und gegebenenfalls zu konvertieren, ist eine Menge Freeware gefordert. Welche Tools sich lohnen, hat netzwelt zusammengefasst.

Flash-Videos sind ganz klar ein Kind des Web 2.0: Kaum eine Website, die bewegte Bilder nicht in diesem Format auf die heimische Platte befördert. Um diese FLVs aber sauber herunterladen zu können, abzuspielen und gegebenenfalls zu konvertieren, ist eine Menge Freeware gefordert. Welche Tools sich lohnen, hat netzwelt zusammengefasst.

Inhalt:

Bevor es an Downloads von Flash-Videos geht, muss selbstverständlich der Adobe Flash Player installiert sein. Je nach Browser kann diese Abspiel-Software als Plugin eingerichtet werden, damit Flash-Inhalte korrekt angezeigt werden. Auch sollten etwaige Flash-Blocker deaktiviert sein, wenn die Jagd nach FLVs beginnt.

Download: Blitzschnell im FLV-Besitz

Theoretisch benötigen Sie für den Download von Flash-Videos keinerlei zusätzliche Programme: Sie müssen schlicht das Video-Fenster inklusive etwas Text ober- und unterhalb markieren und dann über die rechte Maustaste im Kontextmenü den Quelltest der Website anzeigen lassen. Mit etwas Glück findet sich hier der Link zum Video, meist eine Kolonne von Zahlen und Buchstaben mit der Dateiendung .flv.

VideoDownloader

Der VideoDownloader eignet sich für das FLV-Format.

Es geht aber auch komfortabler: Als Firefox-User sollten Sie die Erweiterung VideoDownloader installieren: Auf diese Weise erhalten Sie ein kleines Symbol im Browserfenster, das per Klick die aktuelle Website auf eingebettete Elemente durchsucht. Auch Flash-Videos werden erkannt und können bequem heruntergeladen werden.

Eine ähnliche Lösung gibt es auch für Benutzer des Internet Explorers: Die Freeware IE7Pro bietet die Funktion, auch im Microsoft-Browser von YouTube, Google Video und Co. auf die Festplatte zu kopieren.

Seite 1/2

Links zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Autor
Moritz Zielenkewitz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
  • 1
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
19613
Runter, rüber, raus: Die beste Flash-Freeware
Runter, rüber, raus: Die beste Flash-Freeware
Flash-Videos sind ganz klar ein Kind des Web 2.0: Kaum eine Website, die bewegte Bilder nicht in diesem Format auf die heimische Platte befördert. Um diese FLVs aber sauber herunterladen zu können, abzuspielen und gegebenenfalls zu konvertieren, ist eine Menge Freeware gefordert. Welche Tools sich lohnen, hat netzwelt zusammengefasst.
http://www.netzwelt.de/news/75942-runter-r-raus-beste-flash-freeware.html
2007-08-10 17:27:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/flvplayer_1186663714.jpg
News
Runter, rüber, raus: Die beste Flash-Freeware