Komplett-PCs im Vergleich

Discounter-Duell: Aldi vs. Lidl

Duelle sind so alt wie die Menschheit. Wurden sie früher vornehmlich von zwei Personen ausgetragen, sind sie heute vor allem in der freien Marktwirtschaft zu finden. Kontrahenten sind hier Großkonzerne, die um die Vorherrschaft im Markt kämpfen. Die Discounterriesen Aldi und Lidl zählen sicherlich mit zu den bekanntesten Beispielen. Die milliardenschweren Handelsunternehmen kämpfen aber schon lange nicht mehr nur um die niedrigsten Preise bei Lebensmitteln: Im Vordergrund stehen vermehrt Hi-Tech-Produkte wie Fernseher, Navigationssysteme oder diverses Computerzubehör. Diese Woche sind es zwei Desktop-PCs.

?
?

Targa AN 3500+
Targa AN 3500+ (Bild: Targa)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Inhalt:
  2. 2Lidl: Targa AN 3500+
  3. 3Aldi: Medion MD 8824
  4. 4Fazit: Aldi oder Lidl?

Inhalt:

Werbung

Lidl: Targa AN 3500+

Bei Lidl gibt sich ein alter Bekannter die Ehre: Targa beliefert die Filialen des schwäbischen Discounterriesen erneut mit einigen Exemplaren seines Modells AN 3500+, das bereits Anfang Mai offeriert wurde. Allerdings kostet der Rechner mit 499 Euro jetzt 50 Euro weniger. An der Ausstattung hat sich jedoch nichts geändert. Den Takt gibt nach wie vor ein AMD Athlon 64-Prozessor vom Typ 3500+ an, der auch als Namensgeber für den Targa-Rechner fungiert. Die CPU arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,2 Gigahertz und verfügt über 512 Megabyte Level-2-Cache. Untergebracht ist der Prozessor auf einem Mainboard des Markenherstellers Asus (M2N-MX). Dort findet sich auch 1.024 Megabyte DDR2-Speicher, der bei Bedarf auf vier Gigabyte erweitert werden kann.

Anzeige

In puncto Grafik verlässt sich der AN 3500+ auf eine Lösung von Nvidia. Zum Einsatz kommt eine GeForce 6100-GPU mit bis zu 256 Megabyte Shared Memory, die bereits im Mainboard-Chipsatz (nForce 430 PCI Express) integriert ist. Letzterer stellt auch Gigabit Ethernet sowie zehn USB-Ports zur Verfügung und unterstützt bis zu vier Serial-ATA- und vier Parallel-ATA-Laufwerke. Eine dieser Schnittstellen wird im Targa-PC durch eine Seagate-Festplatte (S-ATA) belegt, die eine Kapazität von 320 Gigabyte und acht Megabyte Cache bietet und mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitet.

Komplettiert wird die Ausstattung durch einen Multiformat-DVD-Brenner mit 18-facher Geschwindigkeit von Philips, 6-Kanal-High-Definition-Audio und einem 8-in-1 Speicherkartenleser. Im Lieferumfang sind zudem noch Maus und Tastatur enthalten; als Betriebssystem kommt Microsoft Windows Vista zum Einsatz - hier allerdings in der Home Basic-Version. Targa gewährt zwei Jahre Herstellergarantie.

Aldi: Medion MD 8824

Ein Neuling in den Discounter-Filialen ist der Entertainment-PC MD 8824 von Medion, der von Aldi in dieser Woche flächendeckend angeboten wird, also sowohl in den Nord- als auch den Süd-Filialen zu finden ist. Preistechnisch ist er mit 599 Euro deutlich teurer als das neu aufgelegte Lidl-Angebot. Allerdings hat er auch einiges mehr zu bieten.

Links zum Thema