Sie sind hier:
 

Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack Alles muss raus: Unnötige Dienste, dubioser Schutz, hungrige Optik

SHARES

Und? Direkt Windows Vista gekauft? Unzufrieden mit Hardwarehunger, verwirrender Optik und etlichen Diensten, deren Nutzen im Verborgenen bleibt? Kein Problem: Mit einigen Handgriffen kann Microsofts Sprössling wieder flott gemacht werden. Die Rückkehr zu der von XP gewohnten Wohlfühlatmosphäre verhindert, dass Wechsler zu sehr fremdeln. Eine Anleitung für moderne Minimalisten und Speicherschoner.

Windows Vista ist wieder einmal ein Garant für Superlative: Teurer, ressourcenverschlingender und voluminöser war bisher noch kein Betriebssystem. Knapp 130 Dienste laufen im Hintergrund, nicht alle machen wirklich Sinn im Computeralltag. Wer also noch einen PC aus dem letzten Jahrtausend besitzt oder keine Lust hat, nur wegen Vista Arbeitsspeicher und Grafikkarte aufzumotzen, sollte hier genau hinsehen. Denn Aero ist nicht alles, Sidebars schreiben keine Dokumente fertig - und ein Sicherheitspaket ohne Virenscanner darf sich auch gerne direkt verabschieden.

Vista abgewürgt: Schikanen unterbinden

Microsofts neues Betriebssystem hält einige Einstellungen parat, die den Computeralltag unnötig verlangsamen. Allen voran wäre da die Benutzerkontensteuerung (UAC): Die meldet sich immer dann, wenn Software installiert werden soll, die nicht von Redmond lizenziert ist - aber auch bei Änderungen in der Systemsteuerung. Und die werte UAC begnügt sich nicht mit einer dezenten Sprechblase unten rechts. Nein, der komplette Bildschirm wird dunkel, ein Popup erscheint und der PC-Betrieb kann erst wieder aufgenommen werden, wenn der Nutzer eine Entscheidung gefällt hat.

UAC

UAC: Dunkler Bildschirm bis zum Entschluss (Klick vergrößert).

Was eigentlich der Sicherheit dienen soll, entpuppt sich nach kurzer Zeit als Nervensäge: Da sowieso immer auf OK geklickt wird, verliert die Benutzerkontensteuerung ihre Daseinsberechtigung - Zeit zum Deaktivieren. Über Systemsteuerung > Benutzerkonten und Jugendschutz > Benutzerkonten > Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten kann dem ein Ende bereitet werden, indem der Haken entfernt wird. Damit die Änderungen wirksam werden, muss Vista allerdings neu gestartet werden.

Als nächstes sollte Vista lernen, dass auch andere Programme als die aus dem Hause Microsoft dazu taugen, Dateien zu öffnen. Dazu können unter Start > Standardprogramme einzelne Formate bestimmten Anwendungen fest zugeordnet werden. Vorbei also die Zeiten, als andauernd Media Player, Internet Explorer und Windows Mail gegenseitig um Aufmerksamkeit wetteiferten. Auch der Windows Explorer muss dran glauben: Über Start > Computer wird dieser geöffnet, ein Rechtsklick im Bereich Linkfavoriten offenbart ein Kontextmenü, in dem Linkfavoritenordner öffnen ausgewählt wird. Hier können die Lieblingsverzeichnisse verknüpft werden, auf die häufig zugegriffen wird - Programme, Downloads oder das DVD-Laufwerk sind sinnvoll.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

8 Kommentare

  • expertö schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    @N-Traxx Du musst einfach den entsprechenden dienst wieder aktivieren, dann gehts ;)
  • Horst_van schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    huch.... ich bin zufällig auf diese tutorials gestoßen, habe mich auch an die anleitung gehalten und jetzt findet mein laptop keine wlan ports (oder wie das auch immer heißt) mehr. was hab ich falsch gemacht bzw. wie kann ich das alles wieder rückgänig machen? ich hab die schritte alle wieder rückgängig gemacht und trotzdem komme ich net mehr ins internet... lg horst
  • d0t schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    An Lars_... Wenn man keine Ahnung hat...! Man versteht sich oder? Ich kenne noch ein besseres Tool als jede Benutzerkontenst.! Deinen Verstand, denn jeder der WIRKLICH mit seinem PC umgehen kann, sollte dazu im stande sein diesen gegen eventuelle Gefahren abzusichern! Und der Beitrag ist durchaus sinnig, so hat nicht jeder eine derartig schnelle Rechenmaschine, dass alles so flüssig läuft wie bei dir oder mir... Sidebars sind schnickschnack, und müll! Aero ist schnickschnack, und....! Wenn du schon allgemeine Aussagen treffen willst, halte dich ein wenig an die Realität!!! Gruß, d0t
  • N-Traxx schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    @ Lars_lusrmgr

    Es bleibt jedem überlassen, wie er sein Windows gestalten möchte. Dieser Workshop soll nur verdeutlichen, welche Dienste man meinsten abschalten kann, um Ressourcen zu sparen.

    Klar, die Aero-Oberfläche ist nicht schlecht. Viele User greifen aber dennnoch gerne zum alten XP-Look. Die Abschaltung von Aero bringt allerdings einen grossen Pluspunkt mit: Anwendungen, die mit Aero Probleme haben (z.B. Spiele), laufen u.U. wieder.

    Die UAC bei Vista bietet zwar einen guten Schutz gegen Schädlinge, weil man mit eingeschränkten Rechten arbeitet, jedoch lässt die Umsetzung hier zu wünschen übrig. Die UAC von Vista fragt zu oft nach, was auf Dauer nervig ist. Die Abschaltung setzt diesen Schutz zwar ausser Gefecht, aber eben auch die nervige Abfragen. Jedem sollte hierbei klar sein, dass man nach der Abschaltung über volle Administratorrechte verfügt. Die Abschaltung bringt aber auch mehr Anwendungskompatibilität mit, denn Programme die mit der UAC Schwierigkeiten hatten, laufen nun problemlos (hier spreche ich aus eigener Erfahrung).
  • Lars_lusrmgr schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    Schlecht. alles was da sinvoll ist... ist die dienste zu deaktivieren! Aero ist KEIN Schnickschnack!!!!!!!!!!!!! die fenstervorschau ist nützlich, wenn man nicht weiß, welches es ist. meh bei "hilfe und support". und niemand will die sidebar deaktivieren! die wird gebraucht! nützliche kleine helferlein sind da drin! und wenn man die UAC deaktiviert, haben es Viren super leicht!!! also UAC besser anlassen!!!!!!!!!!!!!
  • N-Traxx schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    Gute idee das ganze, nur leider kann ich mir jetzt das aero nicht mehr zurückholen, weil das windows-vista design durch irgendeine dieser aktionen gelöscht wurde!! (habe mich schritt für schritt an alles gehalten!!)

    Du hast nicht zufällig die beiden Dienste "Designs" und "Anwendungserfahrung" deaktiviert? Ohne diese Dienste läuft auch Aero nicht, daher wieder in der Diensteverwaltung auf "automatisch" setzen.
  • Juni schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    Das glaub ich nicht ganz. Bei windows ist es eher schwer so etwas zu löschen Falls es doch gelöscht wurde einfach neu installieren
  • May schrieb Uhr
    AW: Tutorial: Schlankes Windows Vista ohne Schnickschnack

    Gute idee das ganze, nur leider kann ich mir jetzt das aero nicht mehr zurückholen, weil das windows-vista design durch irgendeine dieser aktionen gelöscht wurde!! (habe mich schritt für schritt an alles gehalten!!)

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Moritz Zielenkewitz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Download Windows Vista
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by