Das wahrscheinlich beste Lenkrad für Computer und Konsole

Logitech G25 Racing Wheel im Test: Edel-Rennsport für PC und PS2

Gas, Bremse und Kupplung kennen die meisten von ihrem eigenen Auto oder zumindest der Fahrschule. Vor Schaltwippen im Formel-1-Stil hinter einem lederbezogenen Lenkrad aus Edelstahl oder neben einer Sechs-Gang-Schaltkulisse würden manche vielleicht gerne Platz nehmen. Die Alternative zum teuren Sportwagen: Das Logitech G25 Racing Wheel.

?
?

Logitech G25 Racing Wheel im Test - So nah an Realität und Rennsport war bisher noch kein Lenkrad für PC oder Konsole. Anders als bei herkömmlichen PKW-Spielsteuerungen besteht die Pedalerie des G25 nicht wie bei einem Automatik-Wagen bloß aus Gas und Bremse, sondern bringt auch gleich eine Kupplung mit.
So nah an Realität und Rennsport war bisher noch kein Lenkrad für PC oder Konsole. Anders als bei herkömmlichen PKW-Spielsteuerungen besteht die Pedalerie des G25 nicht wie bei einem Automatik-Wagen bloß aus Gas und Bremse, sondern bringt auch gleich eine Kupplung mit.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Inhalt
  2. 2Heavy Metal im Straßenverkehr
  3. 3Nissan Skyline lässt grüßen
  4. 4Vielseitiges Force Feedback
  5. 5Praktische Prüfung
  6. 6Need for Speed: Most Wanted
  7. 7Traktor-Tortur
  8. 8Fazit

So nah an Realität und Rennsport war bisher noch kein Lenkrad für PC oder Konsole. Anders als bei herkömmlichen PKW-Spielsteuerungen besteht die Pedalerie des G25 nicht wie bei einem Automatik-Wagen bloß aus Gas und Bremse, sondern bringt auch gleich eine Kupplung mit. Mindestens ebenso außergewöhnlich sind die in H-Form angeordneten sechs Gänge, die sich wie bei einem richtigen Auto direkt einlegen lassen.

Logitech G25 Racing Wheel im Test

Inhalt

Heavy Metal im Straßenverkehr

Anzeige

Nissan Skyline lässt grüßen

Vielseitiges Force Feedback

Praktische Prüfung

GTR 2

Need for Speed: Most Wanted

World Racing 2

Traktor-Tortur

Werbung

Fazit

Heavy Metal im Straßenverkehr

Pedale und Lenkrad bestehen nicht aus schnödem Plastik sondern aus silbrig glänzendem Edelstahl und wirken sogar noch edler als bei vielen echten fahrbaren Untersätzen. Selbst die beiden Schaltwippen hinter dem griffigen Leder-Drehkreuz vermitteln die kühle Haptik knallharten Metalls. Im Gegensatz zum Momo-Racing-Lenkrad von Logitech wurde die Schaltkulisse getrennt und mit einer eigenen Halterung versehen. Wer in seinem eigenen Auto mit Tiptronic fährt oder es gerne möchte, kann die Schaltung einfach vom manuellen in den sequenziellen Modus umstellen.

Außer der grundlegenden Mechanik zum Fahren besitzt das G25 noch zehn Zusatztasten sowie ein Acht-Wege-Steuerkreuz, vergleichbar mit dem eines handelsüblichen Gamepads. Gerade anspruchsvollere Rennspiele mit erhöhtem Simulationsanspruch profitieren davon, da sie meist mit einer enormen Vielzahl an Befehlen aufwarten, für die sonst die Tastatur zuständig wäre. Damit wird der Pilot beim Lenken weniger stark abgelenkt und fliegt nicht so leicht von der Piste. Denn der hat mit den Force-Feedback-Effekten von gleich zwei Motoren schon alle Hände voll zu tun.

Logitech G25 Racing Wheel im Test: Edel-Rennsport für PC und PS2

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6

Nissan Skyline lässt grüßen

Vor dem Losfahren geht es zunächst ans Verlegen der Kabel, denn die bietet das G25 nicht zu knapp. Außer einem USB-Kabel und separaten Netzteil für die Stromversorgung müssen noch Pedale und Schaltkulisse mit dem Luxus-Lenkrad verbunden werden. Dies geschieht unter dem hinteren Teil des Gehäuses, das stark an die Front eines Nissan Skyline erinnert - ein beliebter Bolide, der bei vielen rasanten Rennspielen wie "Need for Speed", "Juiced" und "Test Drive Unlimited" in der Garage steht. Glücklicherweise gelangen die insgesamt vier Kabel unter dem Lenkrad über eine praktische Kabelführung ins Freie und liegen bei der Montage nicht im Weg herum.



Forum