Sie sind hier:
  • Sicherheit
  • Sicherheit: Möglichkeit 1: Googlemail als Tarn-Adresse
 

Tutorial: Googlemails Spam-Filter für alle E-Mail-Konten nutzen E-Mails stressfrei filtern

SHARES

Möglichkeit 1: Googlemail als Tarn-Adresse

Die Mailadressen im Beispiel lauten: spam@netzwelt.de als Haupt-Mailadresse, spamschutz@googlemail.com als Googlemail-Account. Die E-Mail-Adressen sind natürlich beliebig, wichtig ist nur, dass die Adresse des endgültigen Postfachs geheim bleibt. Von diesem Postfach aus sollen später auch E-Mails verschickt werden, ohne dass die Adresse publik wird, doch dazu später. Denn bevor E-Mails über Googlemail gefiltert werden können, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden.

Schritt 1: Vorbereitung der Spam-Filterung

Googlemails Spam-Filter mag leistungsfähiger und treffsicherer als andere Spam-Filter sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass er unfehlbar wäre. Um zu verhindern, dass Mails von Freunden und Bekannten wegen eines fehlerhaften Datenbank-Eintrages bei Google im Spam-Filter landen, sollte zuallererst das Adressbuch in Googlemail importiert werden.

Eine Adressbuch-Datei im für Googlemail lesbaren CSV-Format erstellen sämtlich Mailprogramme über ihre Export-Funktion. Danach kann Googlemail die Informationen per Import übernehmen. Der Vorteil: Googlemail lässt E-Mails von Absendern im Adressbuch den Spam-Filter passieren, selbst wenn es sich allen Anzeichen nach um eine Spam-Nachricht handelt. Zudem kann von unterwegs auf das Adressbuch zugegriffen werden, was ebenfalls nicht unangenehm ist.

Des Weiteren sollten die Spam-Filter auf den anderen E-Mail-Adressen komplett abgeschaltet werden, um Fehler im System zu vermeiden. Was manche Spam-Filter als Spam erkennen, ist noch lange keiner. Und viele Mails gehen einfach durch. Wenn eine Nachricht fehlt, müssen nicht alle Konten, sondern nur Googlemail überprüft werden. Nach diesen Einstellungen können Mails getrost auf Googlemail weitergeleitet werden.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.