Sie sind hier:
 

Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming
Die ganze Welt des Internet-TV: Das Coolstreaming Mediacenter

von Moritz Zielenkewitz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Streaming-TV im Internet ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Das italienische Coolstreaming Mediacenter bringt alles unter eine Decke: Etwa 2.000 Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen - kostenlos.

Streaming-TV im Internet ist längst kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-TV-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder dieser Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Der Gedanke, dieses vielfältige Angebot unter einem Dach zu vereinen, ist da verlockend. Das italienische Coolstreaming Mediacenter macht genau das: Etwa 2.000 normale Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen.

Der größte Nachteil des Programms vorweg: Zurzeit befindet sich das Projekt im Beta-Status, die Oberfläche ist daher noch in italienischer Sprache. Deshalb klärt netzwelt in diesem Artikel die wichtigsten Fragen zum Mediacenter: Was funktioniert wie, welche Features werden noch kommen, gibt es Probleme mit der rechtlichen Grundlage der gesendeten Inhalte? Sie erfahren auch, welche Sender aus dieser Fülle von Angeboten besonders hervorstechen - und wo Sie Ihre Bandbreite lieber anderweitig nutzen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Coolstreaming Mediacenter? Noch nie gehört, muss schlecht sein

Tatsächlich ist das Coolstreaming Mediacenter außerhalb von Italien noch relativ unbekannt, mehr als 600.000 Downloads auf der Herstellerseite sprechen da allerdings eine andere Sprache. Vor einigen Jahren, als das erste chinesische P2P-TV erschien, machte man sich an die Arbeit, so viele Internet-TV-Angebote wie möglich zu sammeln - weltweit zwar, aber vorerst mit Fokus auf das umfangreiche italienische Streaming-Angebot. Mittlerweile gehören auch europäische und amerikanische Sender zum Kontingent, allein knapp 60 deutsche Streams.

Großen Wert legt Coolstreaming auch auf das neue P2P-TV: Der Vorteil gegenüber normalem Streaming ist die geringere Serverbelastung: Da sich die Zuschauer wie bei einem BitTorrent-Netzwerk Teile der Streaming-Daten gegenseitig zur Verfügung stellen, müssen nur relativ wenig Nutzer auf die eigentlichen TV-Server zugreifen. "Wir sind der Meinung, dass die P2P-Technologie die Zukunft der Streaming Media sein wird, deshalb unterstützen wir diese Entwicklung mit dem Mediacenter", macht SmAiL, Co-Administrator der Coolstreaming-Seite, seine Intentionen deutlich.

Startseite Mediacenter

Auf der Startseite des Mediacenters gibt es direkt TV (Klick vergrößert)

Dieses Mediacenter mit seinen 600 Kilobyte Größe ist im Prinzip nichts anderes als eine grafische Oberfläche der Coolstreaming-Seite, auf der alle Internet-TVs gesammelt werden. Um keine Rechte zu verletzen und bereits vorhandene Ressourcen auf den Computern zu nutzen, bringt die Freeware von sich aus keine Player oder Plugins mit. Für den kompletten Streaming-Genuss brauchen Sie daher Windows Media Player, RealOne Player, QuickTime und Winamp. Die finden Sie alle im Download-Archiv von netzwelt.

Alles auf einen Blick: Die Mediacenter-Startseite

Nach dem Download des Mediacenters installieren Sie es in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Ein Doppelklick auf die EXE-Datei öffnet daraufhin die Startseite der Plattform. Eine Internetverbindung muss allerdings bestehen. Vom Layout ähnelt das Mediacenter einer Browser-Seite im Internet Explorer, Vor- und Zurückpfeile sind ebenso in der Toolbar zu finden wie Aktualisieren und ein Icon, mit dem Sie auf die Startseite zurückkehren können. Über "Bookmark" können Sie sich Lesezeichen Ihrer Lieblings-Streams anlegen - bisher jedoch nur innerhalb des Mediacenters, externe Streams sind noch nicht möglich.

Von der Startseite haben Sie Zugriff auf die Rubriken Movies, News, Sports, Music, Radio oder über "Web-Tv" die Komplettliste aller verfügbaren Streams. Auf der rechten Seite finden Sie unten alle integrierten P2P-Streamer, deren Channels per Klick aufgerufen werden können. Das Coolstreaming Mediacenter ersetzt allerdings die Software nicht. Sie müssen also beispielsweise TV Ants bereits vorher installiert haben, um diese Streams empfangen zu können.

Unter "Latest News/Videos" gibt es auf der Startseite dann noch allerhand Neues aus der Welt des Internet-TV. Egal ob Infos zu Reality-TV, den neusten Serien im kostenlosen Peekvid-Stream oder Kinotrailer - die Inhalte werden regelmäßig und von Hand aktualisiert. Standardmäßig läuft auf der Startseite unter "Top Tv Select" meistens FashionTV, vermutlich wegen der Musik-Untermalung und natürlich der Models. Unter Umständen soll der Stream für die Startseite bald individuell einstellbar sein, heißt es von Seiten Coolstreamings.

Latest News

Die Latest News fassen Neuigkeiten des Internet TV zusammen (Klick vergrößert)

Sie haben die Wahl: Land, Genre, Bitrate, Vollbild

Durch einen Klick auf "Web-Tv" öffnet sich die Abspielmatrix des Mediacenters: links der Player mit Buttons im Stil des Windows Media Player 11, rechts die Stream-Auswahl. Auch hier ist ein italienischer Lifestyle- und Musiksender voreingestellt, wenn Sie allerdings in Ruhe nach dem Stream Ihrer Wahl suchen möchten, benutzen Sie einfach den "Stop"-Knopf in der oberen Toolbar; das stoppt den Stream. Der Stop-Button am Player selbst funktioniert natürlich auch. Weitere Knöpfe des Players sind Lautstärkeregelung, Vollbild ("Schermo Interno") und Stumm-Funktion.

Im rechten Bedienfeld ist eine Mischung aus italienischen und den bekanntesten internationalen Streams voreingestellt. Über die Schaltfläche "Select Country" können Sie das Land einstellen, dessen Streams Sie genießen möchten. Unter "Sezione" verbirgt sich eine Auswahl der verschiedenen Kategorien, zu denen das Mediacenter dann springt. Über "Principale" kommen Sie wieder zur Standard-Auswahl. Eine Suchfunktion für bestimmte Channels oder Themen gibt es bislang noch nicht, steht für kommende Versionen allerdings auf der Wunschliste.

fashiontv

aljazeera


In der rechten Auswahl können Sie sowohl "Country" als auch Genre wählen (Klick vergrößert)

Die Verlinkung der Streams ist praktisch, aber gewöhnungsbedürftig: Ein Klick auf den Namen eines Senders, beispielsweise "BBC World News", startet nicht den Stream, sondern ruft die Internetseite des Stream-Anbieters in einem neuen Internet Explorer-Fenster auf. Um den Stream im internen Player zu starten, müssen Sie auf das Symbol vor dem Namen klicken. Steht dort eine Zahl, symbolisiert sie die Bitrate und benötigt den Windows Media Player. Die Eins im blauen Kreis steht für den RealOne Player als Quelle und das bekannte Q für Quicktime-Support.

Das Symbol des braunen Fernsehers bedeutet, dass hier kein interner Stream gestartet werden kann, sondern direkt die Internetseite des Stream-Anbieters aufgerufen wird, so, als ob Sie den Channelnamen anklicken. Schwieriger wird es bei dem Link "PLAY": Hier können Sie vorher nicht herausfinden, ob der Stream im Mediacenter startet oder extern. Wenn Sie übrigens im Netz einen interessanten Stream finden und ihn gerne im Mediacenter wiederfinden möchten, können Sie das unter "Segnala nuove Tv-Web" melden, indem Sie unter "Clicca qui" die Daten des Streams angeben.

HSE24

Phoenix

Auch deutsche Sender wie HSE 24 oder Phoenix kommen per Stream zu Ihnen (Klick vergrößert)

Klare Schwerpunkte beim Web-TV: Sport, Nachrichten, Sex und Musik

Auch wenn Sie theoretisch brasilianische Teleshows und Politik aus Armenien empfangen können, ist das Angebot von Coolstreaming bei News, Musik, Sport und Erotik am umfangreichsten: Empfehlenswerte Nachrichten-Streams sind Al Jazeera, CNN, BBC World und ABC, auch die deutschen Streams von Phoenix und n-tv lohnen sich. Und falls Sie sich aus persönlichen Gründen oder zu Recherchezwecken über die Politik eines bestimmten Staates informieren wollen, helfen die regionalen Streams weiter.

Im Bereich Musik ist für jede Stilrichtung etwas dabei, besonders die verschiedenen Substreams von Winamp TV sind hier praktisch. Zwar ist die Bildqualität nicht sehr überzeugend, der Ton kommt aber gut an. Auch tunespoon und die VIVA Webclips dienen als gute Musikuntermalung. Extrem viele Musik-Streams kommen aus Italien und abgesehen von den italienischen Zwischenmoderationen sind die Songclips auf internationalem Niveau - Reinhören lohnt sich also auch hier.

Unter "Adult Tv" finden Sie eine Auswahl von Erotik-Streams. Um die unbefugte Nutzung hier zu unterbinden, erscheint vorab ein Bildschirm, auf dem die Volljährigkeit per Klick bestätigt werden muss. Zusätzlich besitzt das Adult-TV im Mediacenter ein ICRA-Label. Diese "Internet Content Rating Association" kann den Zugang zu diesen Streams für Ihren Computer sperren, da auch Pornografie gesendet wird. Ein Link auf die Homepage erscheint, wenn Sie einen der Streams aufrufen - dort finden Sie auch die kostenlose Filtersoftware, um das eventuell ungeeignete Material auszusperren.

Adult TV

Erst nach einer Sicherheitsabfrage können Sie Adult TV empfangen (Klick vergrößert)

Beim Sport steht ebenfalls eine breite Palette zur Auswahl: Neben allgemeinen Sportsendern wie Eurosport, ESPN, CCTV, dem chinesischen Guandong Sports und Rai hält das Mediacenter auch viele Spartenangebote parat: Allen voran natürlich Fußball in mehr als 30 Varianten, aber auch Surfen, Biken, Hockey, Wrestling und Basketball. Oft verstecken sich auch sehr interessante Sportstreams hinter kryptischen Sendernamen und Abkürzungen, Ausprobieren ist also angesagt.

Fußball-Angebote im P2P-TV: Wo es rechtlich schwierig wird

Zwar ist die P2P-Konsole des Mediacenters noch Beta-Status, elf Streamer sind allerdings schon integriert, darunter auch die bekannten wie TvAnts, PPlive, PPstream, TV Koo und Peercast. Um die Channels eines P2P-Programms aufzurufen, müssen Sie auf der Startseite die entsprechende Software anklicken. Im Mediacenter öffnet sich jetzt die jeweilige Herstellerseite mit Terminplanern und Sendeübersicht, ein Klick auf den jeweiligen Stream öffnet den TV-Channel im Player. Praktisch: Die vielen chinesischen Streamer-Listen, die normalerweise nur in Landessprache zur Verfügung stehen, werden per Google Translate automatisch ins Englische übersetzt.

translate

Die chinesischen TV-Planer werden direkt ins Englische übersetzt (Klick vergrößert)

Dass sich P2P-TV aber vor allem in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut, hat einen ganz konkreten Grund: Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat die Rechte für Bundesliga-Spiele an den chinesischen Sender CCTV 5 verkauft, was legal ist. Ebenso legal ist es nach chinesischem Recht, Inhalte des TV-Programms als Stream auszustrahlen. Jetzt kommt allerdings der Haken: Deutsche können so mit Hilfe eines P2P-Streamers Partien der Deutschen Bundesliga live und kostenlos schauen, für die sie normalerweise Pay-TV-Gebühren zahlen müssten - noch an Premiere, bald an Arena.

Für die DFL ist die Sache klar: Den Umweg über chinesische P2P-Streamer zu nutzen, um kostenlos an die Live-Spiele der Bundesliga zu gelangen, verstößt gegen deutsches Recht: "Das Anschauen von Bundesliga-Partien über ein gehacktes Signal aus China ist illegal und wird juristisch verfolgt", bringt DFL-Pressesprecher Christian Pfennig den Sachverhalt auf den Punkt. Dabei sei nicht CCTV 5 die Zielscheibe der DFL, sondern die Entwickler und Betreiber von P2P-TV-Software wie TVAnts und PPlive. Trotzdem ist rund um die Live-Streams aus China eine große und aktive Community entstanden, bisher prüft die DFL noch sinnvolle Gegenmaßnahmen.

ppstream

tvkoo

P2P-Sender wie PPstream oder TV Koo über das Mediacenter sehen (Klick vergrößert)

Coolstreaming bietet dennoch diese Programme in ihrem Mediacenter an: "Die Gesetze für P2P-TV sind noch sehr lückenhaft. Ein TV-Sender muss ja nur die Gesetze des eigenen Landes beachten, das Internet aber ist länderübergreifend. Rein rechtlich ist also das Ausstrahlen der Fußball-Streams nicht anfechtbar", schildert Coolstreaming-Mitarbeiter SmAiL die Situation. In der Vergangenheit hatte Coolstreaming einen Rechtsstreit mit dem einheimischen Sportsender "Sky Italia", da auch viele italienische Spitzenspiele den Weg über P2P auf die Computer finden. "Sky Italia" verlor den Prozess allerdings, da Coolstreaming laut Gerichtsbeschluss keine illegalen Inhalte anbiete. Ein ähnlicher Verlauf wird auch bezüglich der DFL erwartet.

Verbesserung nicht ausgeschlossen: Neue Version in Sicht

Das Coolstreaming Mediacenter hat zwar noch einige Kinderkrankheiten wie fehlende englische Sprache, keine Suchfunktion und mangelnde Konfigurationsmöglichkeiten. Der Grundgedanke, der hinter der Freeware-Plattform steht, ist allerdings ein Novum im Bereich des TV-Streamings. Bisher bietet weltweit kein anderes Programm eine so große Palette an Streams an - was denjenigen, die nur ein paar der Sender benutzen wollen, noch fehlen wird, ist höherer Benutzerkomfort. Vielleicht werden mit der Version 0.5, die in naher Zukunft erscheinen soll, einige der Unzulänglichkeiten ausgemerzt. Netzwelt informiert Sie, sobald es etwas Neues zu P2P, Internet-TV oder Streaming vom Coolstreaming Mediacenter zu berichten gibt.

Kommentare zu diesem Artikel

Streaming-TV im Internet ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Das italienische Coolstreaming Mediacenter bringt alles unter eine Decke: Etwa 2.000 Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen - kostenlos.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • Sock schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Live Sport-Streams im Internet sind echt genial. Für mich perfekt, so kann ich schön Fussi auf der Arbeit gucken :breitgri: und auch noch für lau. Mich hat allerdings immer extrem genervt herauszufinden was wann auf welchem Sender läuft. Hab gestern aber eine ziemlich nette Seite gefunden: ZapTiger Auf der Seite kann man schön übersichtlich sehen, welche Spiele wann laufen. Dann klickt man einfach nur den Stream an und los gehts. Seeeehr angenehm. Ich hatte vorher schonmal ein zwei Übersichtsseiten gefunden, allerdings hatten die so ein hässliches 80er-Jahre-Design (Augenkrebs garantiert) und waren super unübersichtlich... Zaptiger ist auf jeden Fall meine neue Lieblingsseite für Fussi und Co!
  • edee schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    ok...dann hab ich ja ncihts zu befürchten...vielen dank!!!:luvuall:^^
  • FreewareGuide schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Moin, Überall steht zwar das es kostenlos ist, es gibt aber auch bestimmt Streams die etwas kosten. Wie erkenne ich diese?? ganz prinzipiell musst Du Dir keine Sorgen machen, wenn etwas kostet, dann musst Du vorher nach Zahlungsoption gefragt werden, hinterher kann niemand kommen und die Hand aufhalten wollen. Soweit die naive Antwort, die für das Ansehen von Videostreams im Groben wohl auch erstmal gilt. Trotzdem verweise ich auf das Verbraucherschutz hier, wenn Du Dich für irgendwelche tollen Gratis-Angebote anmelden sollst und Adresse und sonstwas preisgeben sollst, immer vorsichtig, dass das nicht doch ein gut getarntes "Abo" oder sonstwas ist. Grüße, Thorsten
  • edee schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Hallo, ich habe mal eine grundlegende Frage zu diesem Programm... Überall steht zwar das es kostenlos ist, es gibt aber auch bestimmt Streams die etwas kosten. Wie erkenne ich diese?? bitte um Hilfe...:confused:
  • Hans schrieb Uhr
    Re: Re: AW: News - Filme,...

    Ach ja: Und bei TVKoo wird nur das ActiveX-Plugin eingebunden. Es werden nicht einmal die Sender gesondert aufgelistet und es wird nur die Haupt-Sendergruppe "0" angezeigt. Somit fehlen dort einige interessante Streams.
  • Hans schrieb Uhr
    Re: AW: News - Filme, Fußball,...

    Coolstreaming ist nichts weiter als ein Linkverzeichnis. Das Programm sieht dem Internet Explorer nicht nur ähnlich, es IST der Internet Explorer, bzw. die Engine des IE. Dementsprechend braucht man für dieses "Programm" dasselbe wie beim Surfen im Internet: Für RealMedia-Streams den Realplayer, für ASF-Streams den Media Player, für Links zu TVAnts-Streams TVAnts usw. Mit ein paar Bookmarks im eigenen Browser erreicht man den gleichen Effekt. Dann ist man auch sicher, keine Spyware installiert zu haben. Bei mir hat Coolstreaming zumindest versucht einige verdächtige Verbindungen aufzubauen.
  • MozZz schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Je nachdem, welchen P2P-Stream du über das Coolstreaming Mediacenter benutzen willst, musst du vorher die entsprechende Streaming-Software installieren. Auch aktuelle Codecs schaden nicht. Wenn das Bild dann immer noch schwarz bleibt, kann auch der Sender mal ausgefallen sein oder es sind nicht genügend Peers vorhanden, die dir Stream-Daten rüberschicken können. Gruß
  • Daniel schrieb Uhr
    Re: News - Filme, Fußball,...

    Hallo, braucht man dawirklich nur dasProgramm=? Also ich habe dies malmit einemProgramm gemacht für diese Chinesischen STreams und man konnte von dem bild was bei mir gestrahtl wurde auf dem pc nichts erkennen. Mein Pc ist gut und DSL6000 soltte doch auch reichen oder? Gruss Daniel

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
18012
Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming
Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming
Streaming-TV im Internet ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Das italienische Coolstreaming Mediacenter bringt alles unter eine Decke: Etwa 2.000 Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen - kostenlos.
http://www.netzwelt.de/news/74099-filme-fussball-frauen-2-000-kostenlose-tv-sender-per-p2p-streaming.html
2006-05-27 10:47:00
News
Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming