Sie sind hier:
 

Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming Die ganze Welt des Internet-TV: Das Coolstreaming Mediacenter

SHARES

Streaming-TV im Internet ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Das italienische Coolstreaming Mediacenter bringt alles unter eine Decke: Etwa 2.000 Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen - kostenlos.

Streaming-TV im Internet ist längst kein Geheimtipp mehr, auch die chinesischen P2P-TV-Plattformen werden immer beliebter. Nur leider schickt jeder dieser Anbieter nur eine begrenzte Zahl von Sendern in den Äther. Der Gedanke, dieses vielfältige Angebot unter einem Dach zu vereinen, ist da verlockend. Das italienische Coolstreaming Mediacenter macht genau das: Etwa 2.000 normale Streams und mehr als 300 P2P-Sender können Sie über diese Plattform empfangen.

Der größte Nachteil des Programms vorweg: Zurzeit befindet sich das Projekt im Beta-Status, die Oberfläche ist daher noch in italienischer Sprache. Deshalb klärt netzwelt in diesem Artikel die wichtigsten Fragen zum Mediacenter: Was funktioniert wie, welche Features werden noch kommen, gibt es Probleme mit der rechtlichen Grundlage der gesendeten Inhalte? Sie erfahren auch, welche Sender aus dieser Fülle von Angeboten besonders hervorstechen - und wo Sie Ihre Bandbreite lieber anderweitig nutzen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Coolstreaming Mediacenter? Noch nie gehört, muss schlecht sein

Tatsächlich ist das Coolstreaming Mediacenter außerhalb von Italien noch relativ unbekannt, mehr als 600.000 Downloads auf der Herstellerseite sprechen da allerdings eine andere Sprache. Vor einigen Jahren, als das erste chinesische P2P-TV erschien, machte man sich an die Arbeit, so viele Internet-TV-Angebote wie möglich zu sammeln - weltweit zwar, aber vorerst mit Fokus auf das umfangreiche italienische Streaming-Angebot. Mittlerweile gehören auch europäische und amerikanische Sender zum Kontingent, allein knapp 60 deutsche Streams.

Großen Wert legt Coolstreaming auch auf das neue P2P-TV: Der Vorteil gegenüber normalem Streaming ist die geringere Serverbelastung: Da sich die Zuschauer wie bei einem BitTorrent-Netzwerk Teile der Streaming-Daten gegenseitig zur Verfügung stellen, müssen nur relativ wenig Nutzer auf die eigentlichen TV-Server zugreifen. "Wir sind der Meinung, dass die P2P-Technologie die Zukunft der Streaming Media sein wird, deshalb unterstützen wir diese Entwicklung mit dem Mediacenter", macht SmAiL, Co-Administrator der Coolstreaming-Seite, seine Intentionen deutlich.

Startseite Mediacenter

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

8 Kommentare

  • Sock schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Live Sport-Streams im Internet sind echt genial. Für mich perfekt, so kann ich schön Fussi auf der Arbeit gucken :breitgri: und auch noch für lau. Mich hat allerdings immer extrem genervt herauszufinden was wann auf welchem Sender läuft. Hab gestern aber eine ziemlich nette Seite gefunden: ZapTiger Auf der Seite kann man schön übersichtlich sehen, welche Spiele wann laufen. Dann klickt man einfach nur den Stream an und los gehts. Seeeehr angenehm. Ich hatte vorher schonmal ein zwei Übersichtsseiten gefunden, allerdings hatten die so ein hässliches 80er-Jahre-Design (Augenkrebs garantiert) und waren super unübersichtlich... Zaptiger ist auf jeden Fall meine neue Lieblingsseite für Fussi und Co!
  • edee schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    ok...dann hab ich ja ncihts zu befürchten...vielen dank!!!:luvuall:^^
  • FreewareGuide schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Moin, Überall steht zwar das es kostenlos ist, es gibt aber auch bestimmt Streams die etwas kosten. Wie erkenne ich diese?? ganz prinzipiell musst Du Dir keine Sorgen machen, wenn etwas kostet, dann musst Du vorher nach Zahlungsoption gefragt werden, hinterher kann niemand kommen und die Hand aufhalten wollen. Soweit die naive Antwort, die für das Ansehen von Videostreams im Groben wohl auch erstmal gilt. Trotzdem verweise ich auf das Verbraucherschutz hier, wenn Du Dich für irgendwelche tollen Gratis-Angebote anmelden sollst und Adresse und sonstwas preisgeben sollst, immer vorsichtig, dass das nicht doch ein gut getarntes "Abo" oder sonstwas ist. Grüße, Thorsten
  • edee schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Hallo, ich habe mal eine grundlegende Frage zu diesem Programm... Überall steht zwar das es kostenlos ist, es gibt aber auch bestimmt Streams die etwas kosten. Wie erkenne ich diese?? bitte um Hilfe...:confused:
  • Hans schrieb Uhr
    Re: Re: AW: News - Filme,...

    Ach ja: Und bei TVKoo wird nur das ActiveX-Plugin eingebunden. Es werden nicht einmal die Sender gesondert aufgelistet und es wird nur die Haupt-Sendergruppe "0" angezeigt. Somit fehlen dort einige interessante Streams.
  • Hans schrieb Uhr
    Re: AW: News - Filme, Fußball,...

    Coolstreaming ist nichts weiter als ein Linkverzeichnis. Das Programm sieht dem Internet Explorer nicht nur ähnlich, es IST der Internet Explorer, bzw. die Engine des IE. Dementsprechend braucht man für dieses "Programm" dasselbe wie beim Surfen im Internet: Für RealMedia-Streams den Realplayer, für ASF-Streams den Media Player, für Links zu TVAnts-Streams TVAnts usw. Mit ein paar Bookmarks im eigenen Browser erreicht man den gleichen Effekt. Dann ist man auch sicher, keine Spyware installiert zu haben. Bei mir hat Coolstreaming zumindest versucht einige verdächtige Verbindungen aufzubauen.
  • MozZz schrieb Uhr
    AW: News - Filme, Fußball, Frauen: 2.000 kostenlose TV-Sender per P2P und Streaming

    Je nachdem, welchen P2P-Stream du über das Coolstreaming Mediacenter benutzen willst, musst du vorher die entsprechende Streaming-Software installieren. Auch aktuelle Codecs schaden nicht. Wenn das Bild dann immer noch schwarz bleibt, kann auch der Sender mal ausgefallen sein oder es sind nicht genügend Peers vorhanden, die dir Stream-Daten rüberschicken können. Gruß
  • Daniel schrieb Uhr
    Re: News - Filme, Fußball,...

    Hallo, braucht man dawirklich nur dasProgramm=? Also ich habe dies malmit einemProgramm gemacht für diese Chinesischen STreams und man konnte von dem bild was bei mir gestrahtl wurde auf dem pc nichts erkennen. Mein Pc ist gut und DSL6000 soltte doch auch reichen oder? Gruss Daniel

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Moritz Zielenkewitz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by