Höllenheimwerker verwirklicht eigene Vorstellung von Doom 3

In Hell: Ambitionierte Doom 3-Mod veröffentlicht

Praktisch im Alleingang hat ein fleißiger Fan eine Modifikation für den Horrorshooter "Doom 3" angefertigt. Mit 19 Einzelspielerlevels und vier Multiplayermaps sollte "In Hell" nach dem Download von 340 MB für mindestens sechs Stunden beschäftigen. Gut eineinhalb Jahre Arbeit hat es den Autor gekostet, seine Mitmenschen in die Hölle zu schicken.

?
?


Anzeige

Taschenlampe ade

Werbung

Mit "In Hell" wollte der BWL-Student Steve Kirbst seine eigenen Vorstellungen von "Doom 3" verwirklichen. Von den Vorgängerspielen begeistert, bot ihm der dritte Teil außer der guten Grafik zu wenig - speziell in puncto Leveldesign. "Das wollte ich ändern und so entstand 'In Hell'", erklärt Kirbst. Das Resultat kann sich sehen lassen. Besonders "Doom"-Veteranen der ersten Stunde dürften dem 26-Jährigen dankbar sein: Statt Taschenlampe und Stahlkonstruktion bietet "In Hell" nämlich Feuerpfanne und Steinarchitektur.

Überraschendes verriet uns der Computercrack am Rande: Wegen der besseren Soundkulisse zog er seinerzeit die Playstation-Version von "Doom" dem PC-Original vor.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Linux Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...



Forum