Sie sind hier:
  • Digitalkamera
  • Hilfe! Wie rette ich gelöschte Bilder von der Speicherkarte?
 

Hilfe! Wie rette ich gelöschte Bilder von der Speicherkarte? Datenrettungsprogramme ermöglichen die Wiederherstellung von Bilddateien

SHARES

Zwei Wochen Urlaub in der Karibik, blaues Meer, tolle Strände und wunderschöne Sonnenuntergänge. Diese Erinnerungen werden heutzutage auf kleinen Speicherkarten festgehalten. Was aber, wenn durch einen falschen Tastendruck auf der Digitalkamera alle Bilder plötzlich verschwunden sind? Kostenlose Datenrettungsprogramme sind in den meisten Fällen die letzte Rettung.

Zwei Wochen Urlaub in der Karibik, blaues Meer, tolle Strände und wunderschöne Sonnenuntergänge. Diese Erinnerungen werden heutzutage auf kleinen Speicherkarten festgehalten. Was aber, wenn durch einen falschen Tastendruck auf der Digitalkamera alle Bilder plötzlich verschwunden sind? Kostenlose Datenrettungsprogramme sind in den meisten Fällen die letzte Rettung.

Werden Fotos von einer digitalen Speicherkarte gelöscht, hat dies nicht eine zwingende Überschreibung der Daten zur Folge. Denn bei einem Löschvorgang werden die Dateien nicht gelöscht, sondern nur aus dem Dateisystem enfernt. Aus diesem Grunde besteht im Notfall die Möglichkeit, verloren geglaubte Dateien wiederherzustellen. Es dürfen nach dem Löschen aber keine neuen Fotos geschossen werden, da in dem Falle die Dateien überschrieben werden.

Datenrettung

Forscht man ein wenig im Internet, so finden sich gleich mehrere auf Datenrettung spezialisierte Anbieter mit zum Teil kostenlosen Programmen. Die frei erhältliche Anwendung Digital Image Recovery unterstützt die Speicherkarten-Typen Flash Card, SmartMedia, Sony Memory Stick, IBM Micro Drive, Multimedia Card, Secure Digital Card und Compact Disc.

Damit können folgende Datentypen gerettet werden: JPEG, EXIF, TIFF, PNG, GIF und BMP. Auch die Audio- und Videodateien AVI, MOV, WAV können gegebenenfalls rekonstruiert werden. Die 545 Kilobyte große Software läuft unter Windows 9x, ME, NT, 2000 oder XP und wurde bereits über 400.000 Mal heruntergeladen.

Ein weiteres kostenloses Programm zur Datenwiederherstellung bietet PC Inspector mit der Software Smart Recovery. Das Programm unterstützt noch mehr Dateiformate als Digital Image Recovery.

Das Programm von PC Inspector unterstützt folgende Bildformate: JPG, TIFF, AMR, BMP, GIF, Canon CRW, RICOH RAW, Fuji RAF, Olympus ORF (E-XX), Olympus ORF (C5050), Nokia 3GP, Kodak DCR, Minolta MRW, Nikon NEF (D1H/D1X), Nikon NEF (D2H/D2X), Nikon NEF (E5000/E5700), Sigma-Foveon X3F, MP4, QuickTime MOV (Konica Minolta). Des Weiteren können auch Videodateien im Format AVI und QuickTime MOV sowie Audiodateien im WAV- und DSS-Audio-Format wiederhergestellt werden.

Generell unterscheiden sich beide Programme nicht. Sowohl Smart Recovery als auch Digital Image Recovery rekonstruieren, nach erfolgreichem Einlesen der Speicherkarte über einen Kartenleser oder ein Laufwerk, verloren gegangene Dateien selbständig und schnell.

Das Programm sucht die Speicherkarte nach Dateien ab. Sollten Dateien zum Vorschein kommen, werden diese angezeigt und können in einem von Ihnen gewählten Verzeichnis abgespeichert werden. Damit hätte das Programm seine Aufgabe auch schon erfüllt. Die längst verloren geglaubten Schnappschüsse können nun wieder betrachtet werden.

Im Netz finden sich auch zahlreiche kostenpflichtige Programme. Nur zur Wiederbeschaffung der Daten reichen die kostenlosen Tools aber vollkommen aus. Zumal sich die kommerziellen und die frei erhältlichen Anwendungen in der Funktion nicht unterscheiden.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Sebastian Griesbach
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

Netzwelt-Newsletter Gewappnet mit aktuellen Information