Sie sind hier:
 

Schnäppchen-Test: Crazy as Dell? Aldi-PC auf Amerikanisch Dell Dimension 9150 gegen Medion Titanium MD 8800

SHARES

Die amerikanische Antwort auf den neuen Aldi-PC trägt den Namen Dell Dimension 9150 und kostet 20 Euro weniger. Noch bis zum 14. Dezember 2005 ist der Komplettrechner mit Dual-Core-Prozessor und Vollausstattung für 979 Euro zu haben. Netzwelt prüft, wie verrückt das Angebot wirklich ist.

Die amerikanische Antwort auf den neuen Aldi-PC trägt den Namen Dell Dimension 9150 und kostet 20 Euro weniger. Noch bis zum 14. Dezember 2005 ist der Komplettrechner mit Dual-Core-Prozessor und Vollausstattung für 979 Euro zu haben. Netzwelt prüft, wie verrückt das Angebot wirklich ist.

Wie der neue Medion Titanium MD 8800 vom deutschen Discounter wird der Dell Dimension 9150 von einem Intel Pentium D 830 mit drei Gigahertz und zwei Kernen befeuert. Eine weitere Gemeinsamkeit äußert sich beim Arbeitsspeicher-Ausbau von einem Gigabyte. Zudem sorgt eine integrierte High-Definition-Soundkarte von Intel in beiden Fällen für Raum füllenden Digital-Klang.

Inhalt

Zwischenstand 1:1: Mehr Speicher, weniger TV

Dells potenzielles Schnäppchen übertrifft den aktuellen Aldi-PC in puncto Speicherplatz um satte 70 Gigabyte, verteilt auf zwei schnelle Seagate-Festplatten des Typs Barracuda 7200.7. Darüber hinaus bietet er einen Steckplatz mehr für die spätere Aufrüstung des Arbeitsspeichers.

Die Grafikkarte stammt von Ati und verfügt mit 256 Megabyte über doppelt so viel Speicher wie das Nvidia-Pendant des Aldi-Systems. Allerdings ist das in dieser niedrigen Leistungsklasse noch lange kein Garant für höhere Bildraten. Wenn es hingegen ums Fernsehen geht, humpelt der Dimension 9150 der Konkurrenz aus dem Hause Medion geradezu hinterher.

Denn er bietet nur einen analogen TV-Empfänger und DVB-T nur gegen Aufpreis, während Aldi mit gleich drei TV-Tunern und jeweils zwei Kanälen auftrumpft. Damit lassen sich DVB-T-, DVB-S- oder analoge Sendungen gleichzeitig aufnehmen und anschauen. Ein klarer Vorteil für Aldi, obwohl nur die wenigsten so viel Fernsehen wirklich brauchen werden.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.