Sie sind hier:
 

Kostenlose eBooks: Lesestoff satt Manche brauchen spezielle Software

SHARES

Sie schaffen Abhilfe für Menschen mit einer "Eselohr-Phobie" und Rückenschaden - eBooks. Vorbei die Zeit, da 500seitige Wälzer Reisenden das Leben erschwerten. Alles ist möglich, sogar Shakesbears komplettes Werk passt, räumlich gesehen, problemlos in die Hosentasche - PDAs und Co. sei Dank. Netzwelt ist auf die Suche nach kostenlosem digitalem Lesestoff gegangen und stellte fest: Die Auswahl ist groß - die Aufmachung unterschiedlich.

Sie schaffen Abhilfe für Menschen mit einer "Eselohr-Phobie" und Rückenschaden - eBooks. Vorbei die Zeit, da 500seitige Wälzer Reisenden das Leben erschwerten. Alles ist möglich, sogar Shakespeares komplettes Werk passt, räumlich gesehen, problemlos in die Hosentasche - PDAs und Co. sei Dank. Netzwelt ist auf die Suche nach kostenlosem digitalem Lesestoff gegangen und stellte fest: Die Auswahl ist groß - die Aufmachung unterschiedlich.

Was die Palette der Genres betrifft bleibt bei kostenlosen eBooks kein Wunsch offen. Belletristik, Ratgeber oder Fachliteratur - für jeden Geschmack gibt es etwas. Mehrere Internet-Seiten bieten ganze Sammlungen kostenloser Lektüre. Einige Angebote richten sich ausschließlich an die Besitzer von Handcomputern, sprich PDAs. Die meisten PDA-Leseprogramme gibt es aber auch für den heimischen PC oder dem Laptop.

eBook ist nicht gleich eBook

Bei der Suche hat sich netzwelt auf das deutschsprachige Angebot beschränkt. Es ist ein Überblick, der sich bestimmt noch ergänzen lässt. Was die Aufmachung der eBooks angeht, so liegen teilweise Universen dazwischen. Es gibt die ganz Schlichten - Text und nichts als Text, funktional eben. Die Steigerung sind eBooks mit Inhaltsverzeichnis, dann ist meist auch ein Cover dabei.

Und einige eBooks haben sich ihren Namen wirklich verdient. Ausgestattet mit einer Funktion zum Blättern, verlinktem Inhaltsverzeichnis, Cover und Illustrationen sind aber nur die wenigsten. Ein schönes Beispiel ist das "eBook Deutschland". In diesem Fall eine Imagebroschüre und kein eBook im eigentlichen Sinne, aber schön gemacht. So geht es halt auch.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Alexandra Sorge
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen