Sie sind hier:
 

Kostenlose eBooks: Lesestoff satt Manche brauchen spezielle Software

SHARES

Sie schaffen Abhilfe für Menschen mit einer "Eselohr-Phobie" und Rückenschaden - eBooks. Vorbei die Zeit, da 500seitige Wälzer Reisenden das Leben erschwerten. Alles ist möglich, sogar Shakesbears komplettes Werk passt, räumlich gesehen, problemlos in die Hosentasche - PDAs und Co. sei Dank. Netzwelt ist auf die Suche nach kostenlosem digitalem Lesestoff gegangen und stellte fest: Die Auswahl ist groß - die Aufmachung unterschiedlich.

Sie schaffen Abhilfe für Menschen mit einer "Eselohr-Phobie" und Rückenschaden - eBooks. Vorbei die Zeit, da 500seitige Wälzer Reisenden das Leben erschwerten. Alles ist möglich, sogar Shakespeares komplettes Werk passt, räumlich gesehen, problemlos in die Hosentasche - PDAs und Co. sei Dank. Netzwelt ist auf die Suche nach kostenlosem digitalem Lesestoff gegangen und stellte fest: Die Auswahl ist groß - die Aufmachung unterschiedlich.

Was die Palette der Genres betrifft bleibt bei kostenlosen eBooks kein Wunsch offen. Belletristik, Ratgeber oder Fachliteratur - für jeden Geschmack gibt es etwas. Mehrere Internet-Seiten bieten ganze Sammlungen kostenloser Lektüre. Einige Angebote richten sich ausschließlich an die Besitzer von Handcomputern, sprich PDAs. Die meisten PDA-Leseprogramme gibt es aber auch für den heimischen PC oder dem Laptop.

eBook ist nicht gleich eBook

Bei der Suche hat sich netzwelt auf das deutschsprachige Angebot beschränkt. Es ist ein Überblick, der sich bestimmt noch ergänzen lässt. Was die Aufmachung der eBooks angeht, so liegen teilweise Universen dazwischen. Es gibt die ganz Schlichten - Text und nichts als Text, funktional eben. Die Steigerung sind eBooks mit Inhaltsverzeichnis, dann ist meist auch ein Cover dabei.

Und einige eBooks haben sich ihren Namen wirklich verdient. Ausgestattet mit einer Funktion zum Blättern, verlinktem Inhaltsverzeichnis, Cover und Illustrationen sind aber nur die wenigsten. Ein schönes Beispiel ist das "eBook Deutschland". In diesem Fall eine Imagebroschüre und kein eBook im eigentlichen Sinne, aber schön gemacht. So geht es halt auch.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Kostenlose eBooks: Lesestoff satt" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

5 Kommentare

  • Diggi schrieb Uhr
    AW: News - Kostenlose eBooks: Lesestoff satt

    Auch eleboo beitet kostenlose eBooks an. Mittlerweile gibt es immer mehr eBook interessierte - nicht zuletzt, weil die eReader immer günstiger werden.
  • Macarena schrieb Uhr
    Re: Re: News - Kostenlose...

    Praktische und sinnvolle E-Books gibt's auch bei (Nomen est Omen) i-bux. Gratis einige sogar unter http://www.i-bux.com/Gratis_Downloads.html Ist für Leute, die an sich arbeiten wollen - also, wahrscheinlich nicht für die meisten.
  • Anonym schrieb Uhr
    Re: Re: News - Kostenlose...

    Zu DRM: Es gibt aber auch Verlage wie vph (http://www.vph-verlag.de), die sich bewusst gegen DRM aussprechen oder "Einzelkämpfer" wie Martin Clauß mit seiner "Falkengrund"-Serie (http://www.gruselstories.de), der sie als Shareware und daher auch ohne DRM abgibt. Spätestens seit Abbyy FineReader 8 mit seiner Fähigkeit, den Bildschirm abzuscannen, mutet DRM für eBooks wie ein Relikt an.
  • Anonym schrieb Uhr
    Re: Re: News - Kostenlose...

    Die Entscheidungen von Verlagen sind oft so wirr, daß der größte Plunder in den Regalen steht, und wahre Perlen im Internet frei zum herunterladen angeboten werden. Wie zum Beispiel hier: http://people.freenet.de/terry_rotter
  • Matthias schrieb Uhr
    Re: News - Kostenlose eBooks:...

    Das „eBook Deutschland“ ist schön anzusehen, aber ein eBook ist es wirklich nicht. Ein eBook im EXE-Format könnte man wie Warmbier anbieten, und doch würden es die wenigsten haben wollen. Es ist zu speziell und zu gefährlich. Ansonsten vielen Dank für die vielen Links, von denen ich einige noch nicht kannte. Es ist schön, daß immer noch gelegentlich über eBooks berichtet wird, da diese leider wieder etwas in der Versenkung verschwunden sind. Der erhoffte Boom blieb vor einigen Jahren aus, daher wurde das Thema weitestgehend fallengelassen. Vielleicht nicht mal ohne gutem Grund, da die Vorteile eines Papierbuches in vielen Bereichen überwiegen, und es bisher nur Ansätze gibt, dem eine akzeptable Alternative entgegenzusetzen. Doch gibt es zum Glück auch schon genügend Leute, die die Vorteile von eBooks erkannt haben und diese auch konsumieren. Und da die Zahl dieser Leute immer mehr zunimmt und auch das Angebot immer mehr wird, kommt die Industrie so langsam in Zugzwang, entsprechende Lesegeräte anzubieten. Wobei zu hoffen ist, daß diese Geräte nicht nur diese DRM-verseuchten eBooks anzeigen können. Ein Punkt, der im Artikel auch gut zur Geltung kam, ist die Möglichkeit, daß sich Autorinnen und Autoren von den Verlagen frei machen und ihre Bücher auf dem Weg über das Internet zu gelesenen Büchern machen können. Das ist ein wichtiger Punkt, da Autorinnen und Autoren oft ihren Anschub daraus beziehen, gelesen zu werden. Die Entscheidungen von Verlagen sind oft so wirr, daß der größte Plunder in den Regalen steht, und wahre Perlen im Internet frei zum herunterladen angeboten werden. Daß das Lesen von eBooks nicht jedermanns Sache ist, ist leicht nachvollziehbar, aber genau an diesem Punkt hat die Industrie anzusetzen. Es schaut aber so aus, als ob es in einigen Jahren bereits richtige Bücher geben könnte, die es elektronisch zu füllen gilt. An das Flair eines guten Papierbuches wird die Industrie jedoch nie heranreichen, und das finde ich trotz meiner Begeisterung für das eBook gut. Es könnte aber gut sein, daß ein Großteil der Vorteile bald beim eBook liegt. (Nicht bei allen. Bei DRM-Büchern gibt es immer nur Nachteile.)
Infos zum Artikel
Autorin
Alexandra Sorge
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by