Sie sind hier:
 

Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren
Kostenlose Software für Hobbyfilmer

von Mike Belschner Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Selbst gedrehte Videos bearbeiten Sie mit kostenloser Software am heimischen Computer. So entfernen Sie durch das Bild gelaufene Personen, indem Sie Ihr Video schneiden. Mit der hier vorgestellten Software vertonen Sie zudem Ihre Filme nach und wandeln sie in das richtige Format um.

Videos mit Freeware schneiden und bearbeiten

Mit digitalen Schnittpulten geben Sie Ihren Videos den letzten Schliff und machen diese für den Zuschauer interessant. Unerwünschte Sequenzen wie durch das Bild laufende Personen, langweilige Szenen oder Werbung in einem aufgenommenen Spielfilm schneiden Sie mit den Programmen heraus. Zusätzlich setzen Sie Bildübergänge ein, um den Szenenwechsel spannender zu gestalten. Künstlerische Effekte fügen Sie mit Videofiltern hinzu und setzen damit einen verregneten Aufnahmetag gut in Szene. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel kostenlose Filmschnitt- und Videobearbeitungssoftware vor, mit der Sie Ihre Clips optimieren.

Videos konvertieren und demuxen

Selbst gedrehte Videos sollen nicht nur auf der Festplatte des Computers archiviert, sondern auch mit Freunden geteilt werden. Damit Ihre Filme auf dem Smartphone genauso dargestellt werden wie auf einem Tablet-PC oder DVD-Player, müssen diese in das richtige Format konvertiert werden. Auch für die Bearbeitung ist oft eine besondere Konvertierung der Videodatei notwendig. So macht es oft Sinn, Ton und Bild in getrennten Dateien zu speichern und zu bearbeiten. Eine Übersicht kostenloser Konverter für viele Anwendungszwecke finden Sie in diesem Übersichtsartikel. Damit machen auch Laien Ihre Videos für Android-Geräte sowie das iPhone, iPad oder den Apple TV fit.

DVD-Menüs erstellen

Kostenlose Authoring-Software unterstützt Sie, wenn Sie Ihre eigenen Filme auf eine DVD brennen und diese auf handelsüblichen DVD-Playern abspielen möchten. Neben dem reinen Brennvorgang helfen die Tools bei der Erstellung von interaktiven Menüs für die Navigation auf der Silberscheibe. Dadurch bekommen Sie mehrere Videos auf eine DVD, ohne den Überblick zu verlieren. Während einige Programme nur rudimentäre Gestaltungsmöglichkeiten erlauben, werden Sie bei anderen Tools richtig kreativ. Für Amateure geeignete Software, die zudem keinen Cent kostet, entdecken Sie in dieser Übersicht.

Kostenlose Mediaplayer spielen Videos ab

Auf Ihrem Computer benötigen Sie einen Mediaplayer, um Ihre selbst gedrehten Filme abspielen zu können. Neben dem Windows Media Player, den Microsoft serienmäßig mitliefert, gibt es noch weitere Video-Player. Beispielsweise gibt der VLC media player viele Videoformate wieder und ist trotzdem auch für Laien leicht zu bedienen. Mit einigen Tools greifen Sie sogar auf Video-Streams aus dem Internet zu und spielen diese auf dem heimischen PC ab. Fünf beliebte Video-Player haben wir in diesem Artikel auf netzwelt zusammengefasst.

Kommentare zu diesem Artikel

Mit der passenden Software korrigieren Sie weniger gut gelungene Aufnahmen und setzen Ihre selbst aufgenommenen Videos in Szene. Diese Übersicht enthält Freeware, mit der Sie Ihre Filme schneiden, nachträglich vertonen oder für die Nutzung auf verschiedenen Geräten konvertieren.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Da steht ...

    Du meinst aber nicht den Bereich in dem "Anzeige" oben drüber steht, oder? Das ist eine Werbeanzeige. Die ist toll, sorgt sie doch dafür, dass netzwelt kostenlos genutzt werden kann! Aber sie führt nicht zu den im Artikel genannten Download-Übersichten. Nochmal: Sucht euch einen Bereich raus, der euch interessiert und folgt dann dem Link. Dieser blaue Satz ... jetzt mal ehrlich, ihr wisst doch was ein Link ist ;) ...
  • Lilaa schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Da steht doch Domloud eins weiter oben aber KP ob es wirglich kostenlos ist;´)
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    ... ich brauch die Software! ...
    Zitat: Ich


    In diesem Fall ist die Idee folgende, du entscheidest dich, was dein Problem ist und folgst dann dem jeweiligen Eintrag. Nehmen wir an du möchtest von einer Video-Datei das "Datei-Format ändern".

    Dann gehst du zum entsprechenden Eintrag, und folgst dem link am Ende vom Absatz. Auf der sich öffnenden Seite erhältst du eine Übersicht mit Software-Vorstellungen. Dort schaust dir die einzelnen Texte an, entscheidest, welches dir am ehesten zusagt und klickst dann auf den Eintrag ">>> weiter zum kostenlosen Download von Program XYZ"

    Dort wirst du dann auch deinen Download finden.

    Es kann sein, dass der Aufbau des Artikels nicht Nutzer-freundlich genug ist. Wir werden deinen Einwand im Hinterkopf behalten und künftig berücksichtigen, danke dafür.

    Liebe Grüße aus der netzwelt Lasse
  • FreewareGuide schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Was genau vermisst Du? Es ist eine Übersicht über verschiedene Anwendungsfälle mit jeweils verschiedenen Programmen, wo ich auch jeweils bis zum Programm-Download durchkomme - in Stichproben. :keineahn: Grüße, Thorsten
  • Ich, wer sonst? schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Ich brauch KEINE Beschreibung, ich brauch die Software! wird aber leider hier nicht angeboten... :-(
  • WAS_FÜRN_SCHEISS schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Und wo kann ich das Freeware Programm downloaden?????
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Für Video-Dateien im Cache, empfehle ich folgenden Artikel: www.netzwelt.de/news/81490-genial-unkompliziert-videostreams-speichern.html oder diese Freeware: www.netzwelt.de/download/10848-videocacheview.html.

    Der Begriff Cache-Dateien ist mir aber in der Form nicht vertraut - bei Dateien im Cache handelt es sich um Standard-Dateien, die sich einfach nur im Cache befinden bis sie wieder gelöscht werden. Kann es sein, dass du die falsche Datei erwischt hast?
  • herman84 schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    Die von Ihnen vorgestellten KOnvertierungsprogramme sind leider nicht in der Lage Cache-Dateien umzuwandeln auch nicht der XMedia recorder. Hier lassen sich die Formate der Cache-Dateien leider nicht einladen.
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    das kann man nicht einmal herunterladen

    Was genau? Das hier ist eine Übersichtsseite, die wiederum auf andere Seiten führt. Dort ist dann auch der Download-Link zu finden.
  • Hunter schrieb Uhr
    AW: News - Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren

    das kann man nicht einmal herunterladen

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
17064
Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren
Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren
Mit der passenden Software korrigieren Sie weniger gut gelungene Aufnahmen und setzen Ihre selbst aufgenommenen Videos in Szene. Diese Übersicht enthält Freeware, mit der Sie Ihre Filme schneiden, nachträglich vertonen oder für die Nutzung auf verschiedenen Geräten konvertieren..
http://www.netzwelt.de/news/72914-video-freeware-schneiden-vertonen-konvertieren.html
2014-06-05 17:51:34
News
Video-Freeware: Schneiden, vertonen und konvertieren