Deutsche und ausländische TV-Sender verbreiten Sendungen über das Internet

Video-Streaming: TV-Nachrichten aus aller Welt im Internet

Wer am Arbeitsplatz oder zu Hause keinen Fernseher zur Verfügung hat, aber auf TV-Nachrichten nicht verzichten möchte, kann aktuelle Fernseh-Bilder auch im Internet empfangen. Neben den Nachrichten-Sendungen, die ARD und ZDF mit ihren Streaming-Angeboten liefern, gibt es auch einige deutsche und ausländische Nachrichtensender, die Video-Streams anbieten.

?
?

Video-Archiv von CNN - Bei CNN können Internetnutzer zwar keinen Live-Stream verfolgen, aber dafür bietet der US-Nachrichtensender ein umfangreiches Video-Archiv. Dank einer gelungenen Suchfunktion sind Videos aus bestimmten Bereichen leicht zu finden.
Bei CNN können Internetnutzer zwar keinen Live-Stream verfolgen, aber dafür bietet der US-Nachrichtensender ein umfangreiches Video-Archiv. Dank einer gelungenen Suchfunktion sind Videos aus bestimmten Bereichen leicht zu finden.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Sendepause bei Sportberichten
  2. 2Phoenix im Live-Stream ohne Dokus
  3. 3Über den Tellerrand geblickt: Nachrichten aus dem Ausland
  4. 4Britisch seriös: Nachrichten der BBC
  5. 5Videos bei Reuters: Leichter Zugriff durch RSS-Feeds

Der Nachrichtensender N-TV zum Beispiel überträgt nahezu das gesamte Programm parallel zur TV-Ausstrahlung als Live-Stream im Internet. Neben Nachrichten aus Berlin und aus aller Welt liegt der Schwerpunkt des Senders vor allem auf Neuigkeiten von den Börsen-Parketts in New York, Frankfurt oder London. Internetnutzer müssen allerdings auf die gewohnten Laufbänder am unteren Bildschirm-Rand verzichten, auf denen aktuelle Neuigkeiten und Börsenkursen eingeblendet werden. Dafür gewährt N-TV über das World Wide Web direkten Zugriff auf den Video-Text.

Video-Streams der Nachrichtensender

  • Bild 1 von 5
  • Bild 2 von 5
  • Bild 3 von 5
  • Bild 4 von 5
  • Bild 5 von 5

Werbung

Sendepause bei Sportberichten

Bei der Sport-Berichtersattung verfügt N-TV nicht über die Rechte für eine Online-Übertragung: Das Internet-Programm wird deshalb unterbrochen, wenn der Nachrichten-Sender Neuigkeiten aus der Welt der Leibesübungen bringt. Hingegen überträgt N-TV - wenig überraschend - sämtliche Werbespots auch über das Internet.

Neben dem Live-Stream hat N-TV auch noch ein kleines Video-Archiv mit einigen TV-Beiträgen, die jederzeit abgerufen werden können. Die Videos sind mit maximal 262 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Real-Video-Format codiert. Den Live-Stream dagegen sendet N-TV mit 300 Kbit/s in etwas besserer Qualität, die auch im Vollbild-Modus erträglich anzuschauen ist.

Phoenix im Live-Stream ohne Dokus

Ebenfalls einen Live-Stream strahlt der öffentlich-rechliche Sender Pheonix aus. Wenn Phoenix etwa live von Pressekonferenzen oder aus dem Bundestag berichtet, können Internetnutzer zuschauen. Auch die politischen Diskussionsrunden und die Tagesschau mit Gebärdensprache für Gehörlose werden abends per Video-Stream übertragen. Verzichten müssen Internetnutzer leider auf die vielen guten Dokumentationen, die auf Phoenix laufen.

Der Phoenix-Livestream wird mit 450 Kbit/s ausgestrahlt: Obwohl das Bild im Vollbildmodus arg pixelig ist, lässt sich die obligatorische Laufleiste mit den neuesten Nachrichten am unteren Bildrand gerade noch lesen. Der Stream steht sowohl im Real Video als auch im Windows-Media-Format zur Verfügung.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Open Source Raspberry Pi to go Tüftler verwandelt Mini-PC in Notebook

Auch ein Raspberry Pi Mini-PC lässt sich zu einem Notebook umbauen. Dies stellt der Reparaturexperte Nathan Morgan eindrucksvoll unter Beweis....

Home Entertainment Im Vergleich NAS als TV-Empfänger und Media Player

Mit Softwareerweiterungen werden Netzwerkspeicher zu TV-Zentrale und Media Player für das Wohnzimmer. Netzwelt gibt einen Überblick über...