Sie sind hier:
 

Wie Äpfel und Birnen: Sechs VoIP-Clients im Vergleich
Wer mit wem konkurriert und wer außen vor bleibt

von Lars Gurow Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Umsonst telefonieren mit VoIPBuster. Billig in den USA anrufen mit Skype. VoIP unterwegs nutzen mit X-Lite. Oder alles auf einmal mit Jajah? Sechs heiße Kandidaten locken mit vermeintlich tollen Angeboten. Doch was ist dran an den Versprechungen? Welches Programm kommt für wen in Frage? Geht es um einen echten Telefonersatz oder nur um aufgebohrtes Instant Messaging (IM)? Netzwelt vergleicht die prominentesten VoIP-Clients und angeschlossenen Dienste.

Umsonst telefonieren mit VoIPBuster. Billig in den USA anrufen mit Skype. VoIP unterwegs nutzen mit X-Lite. Oder alles auf einmal mit Jajah? Sechs heiße Kandidaten locken mit vermeintlich tollen Angeboten. Doch was ist dran an den Versprechungen? Welches Programm kommt für wen in Frage? Geht es um einen echten Telefonersatz oder nur um aufgebohrtes Instant Messaging (IM)? Netzwelt vergleicht die prominentesten VoIP-Clients und angeschlossenen Dienste.

Sechs Clients mit passenden Diensten müssen sich dem netzwelt-Test unterziehen: Das Gizmo Project, Google Talk, Jajah, Skype, VoIPBuster und X-Lite in der Sipgate-Version. Google Talk und X-Lite fallen dabei etwas aus dem Rahmen, denn X-Lite ist eine Standard-VoIP-Anwendung, und Google Talk ist mit dem Rest des Feldes eigentlich nicht vergleichbar. Da es aber oft mit Skype in einem Atemzug genannt wird, muss es trotz seiner Andersartigkeit mit auf den Parcours.

voip-clients

Bild 1 von 6
Ein echtes Telefon – nicht mehr und nicht weniger

Gemeinsam haben alle Programme eigentlich nur zwei Dinge: Die Programme und netzinterne Gespräche sind kostenlos. Schon danach teilt sich das Feld in zwei Fraktionen, denn bis auf Skype und Google Talk setzen alle anderen Clients auf den SIP-Standard, den auch beliebte VoIP-Hardware wie die Fritz!Box Fon oder das Siemens SX 541dsl unterstützen. Damit bringen alle SIP-Clients den Vorteil mit, kostenlos mit anderen SIP-Teilnehmern sprechen zu können.Telefon oder aufgebohrter Instant Messenger?

Die beiden Ausreißer Skype und Google Talk verfolgen ein wesentlich radikaleres Konzept als die anderen. "Weniger ist mehr" heißt die die Devise, und das gilt vor allem für Google Talk. Denn außer Gesprächen oder Chats mit anderen Google-Talk-Kunden und einer Anbindung an Google Mail, das frühere GMail, kann das Programm nichts. Anrufe ins Festnetz sind nicht möglich.

Vergleich VoIP-Clients Teil 1
 Gizmo ProjectGoogle TalkJajah
Interne Gesprächekostenloskostenloskostenlos
Programmkostenloskostenloskostenlos
PlattformenWin/Linux/MacWinWin (Linux und Mac in Planung)
ProtokollSIPeigenes/JabberSIP
Eigene RufnummerNur USA und UKneinnein
Anruf von SIP-Adressenja, kostenlosneinja, kostenlos
Auf Hardware nutzbarjaneinja
Weitere FunktionenIM, Konferenz, Voicemail, AnrufweiterleitungIMIM, Konferenz, Voicemail, Anrufweiterleitung, Video

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: September 2005

Skype setzt auf einen eigenen Standard zur Verbindung und Datenübertragung. Mit seiner Insellösung ist Skype trotzdem äußerst populär: Rund drei Millionen Nutzer sind in der Regel gleichzeitig online, angeblich nutzen 40 Millionen Menschen Skype regelmäßig. Allein diese hohe Zahl ist ein Grund, Skype zu wählen, wenn es einem um kostenlose Gespräche mit Freunden geht. Allerdings ist Skype bei Gesprächen ins Festnetz einer der teuersten Anbieter im Testfeld, und auch Rufnummer und Anrufbeantworter kosten Geld - andere Clients bieten das umsonst an.

Der Preis für die beste Oberfläche geht an Skype. Sehr ausgereift und aufgeräumt, wenig Spielereien, leicht durchschaubar auch für Anfänger. Auch Google Talk ist sehr einfach gehalten, was aber bei insgesamt drei Funktionen kein Wunder ist. Ähnliches gilt für VoIP-Buster, denn das ist in erster Linie auch nur ein Telefonersatz und damit leicht durchschaubar. Gizmo wirkt etwas überladen, und Jajah merkt man den Beta-Status noch stark an. Schlusslicht ist X-Lite: Zwar lässt sich das Programm bereits fertig konfiguriert bei Sipgate herunterladen, wenn aber mal etwas nicht stimmt, lässt sich der Fehler nur schwer finden, denn die Einstellungen sind sehr unübersichtlich.

Den größten Funktionsumfang bietet eindeutig Jajah, die Betaversion wirkt aber sehr buggy und frustriert damit den Nutzer. Gizmo kommt schon nah an an Jajah ran und ist dabei ausgereifter, Skype liegt da schon deutlich dahinter. Die rote Laterne geht an Google Talk und X-Lite, außer den Kernfunktionen können beide Programme fast gar nichts.

voip-clients

Bild 1 von 6
Ein echtes Telefon – nicht mehr und nicht weniger

Die Sprachqualität ist durchweg recht gut, am besten ist sie bei Skype und Google Talk. X-Lite und VoIPBuster sind klar auf die Sprachqualität von Telefonen optimiert und kommen nicht an die Spitzenreiter ran. Dazwischen bewegen sich Gizmo und Jajah, die Unterschiede sind aber durchweg klein. Wirkliche Probleme gibt es bei keinem der Kandidaten.Der beste Tarif: umsonst

Die besten Tarife bietet eindeutig VoIPBuster - zumindest auf dem Papier. Denn bis auf die Handy-Tarife kann bietet VoIPBuster in allen anderen fünf Beispielzielen die besten Preise - viele Gespräche kosten gar nichts. Entsprechend beliebt ist VoIPBuster natürlich auch, und das führt zu Problemen: Oft kommen Gespräche gar nicht erst zustande, auch nach mehrmaligen Versuchen nicht. Nächstbester Kandidat ist Gizmo: Hier bewegen sich die Tarife teilweise auf Call-by-Call-Niveau. Teuerster Anbieter ist Skype.

Vergleich VoIP-Clients Teil 2
 SkypeVoIPBusterX-Lite/Sipgate
Interne Gesprächekostenloskostenloskostenlos
Programmkostenloskostenloskostenlos
PlattformenWin/Linux/Mac/PocketPCWinWin/Linux/Mac
ProtokolleigenesSIPSIP
Eigene RufnummerUSA, UK, Frankreich u. a., keine deutschenneinja, alle deutschen Ortsnetze, kostenlos
Anruf von SIP-Adressenneinja, kostenlosja, kostenlos
Auf Hardware nutzbarneinjaja
Weitere FunktionenIM, Konferenz, Anrufweiterleitung, Voicemail*keinekeine

* Kostenpflichtig

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: September 2005

Am besten lässt sich ein Sipgate-Account in bestehende Hardware integrieren, vor allem deswegen, weil es nur dort deutsche Rufnummern gibt. Wer nur ausgehende Gespräche führen will oder SIP-Adressen anrufen möchte, kann auch auf Gizmo oder Jajah setzen. Für ausgehende Gespräche lässt sich auch VoIPBuster verwenden, jedoch ist dann auch mit den bereits genannten Verbindungsproblemen zu rechnen. Skype und Google Talk arbeiten nicht mit computerunabhängiger Hardware zusammen.

Fest steht: Einen eindeutigen Sieger gibt es nicht. Wegen mangelnder SIP-Unterstützung spielt Google Talk eigentlich nicht in der Liga der anderen mit. Google Talk ist eher mit dem AOL Instant Messenger, dem MSN Messenger oder ICQ vergleichbar. Gleichwohl plant Google aber eine SIP-Unterstüzung in den nächsten Monaten. Skype ist schon eher ein Ersatz für ein Telefon, jedoch fehlt es noch an deutschen Rufnummern - und langfristig muss Skype auch über seine Preise nachdenken. Trotz alledem zählt aber Skype auch eher zur Gruppe der aufgebohrten IM-Clients.

Bis auf Skype und X-Lite sind alle Programme noch als Beta-Version gekennzeichnet. Das lässt hoffen, dass sich die Programme noch verbessern werden - was vor allem bei Jajah und VoIPBuster Not tut; aber auch Gizmo könnte noch runder laufen. Das zeigt aber auch: Das Rennnen ist noch offen - ob Skype weiter auf eine Insellösung setzen kann und Google Talk mit seinem Minimal-Programm Erfolg hat, wird sich zeigen müssen.

Wer braucht was?

So zeigt sich, dass sich die sechs Programme in drei Kategorien aufteilen lassen: Die reinen Telefon-Ersatzprogramme wie X-Lite und VoIPBuster, die Alleskönner Gizmo und Jajah und die Insellösungen Skype und Google Talk, die jeweils ein eigenes Konzept verfolgen. Ein eindeutiger Sieger lässt sich auch nur für die einzelnen Kategorien feststellen und ist auch Geschmacksfrage.

Gizmo ist ausgereifter als Jajah, außerdem sind die Tarife etwas günstiger. Als Telefonersatz eignet sich am besten X-Lite, weil VoIPBuster sehr unzuverlässig ist. Google Talk ist eine gute Ergänzung für Googlemail-Nutzer; Skype ist einfach der Klassiker und hat eine große Nutzerbasis. Wer also umsonst telefonieren möchte, findet bei Skype die meisten Gesrpächspartner. Dazu kommt, dass Skype auch für Anfänger leicht zu verstehen und zu benutzen ist.

Tarife VoIP-Clients
Kosten (€-Cent/Minute)Gizmo Project*Google TalkJajahSkypeVoIPBusterX-Lite/

Sipgate

Deutschland Festnetz1,49-1,592,000,00 **1,79
Deutschland Mobil22,55-23,70-28,8023,0021,5019,90
USA Festnetz1,49-1,122,000,002,30
UK Festnetz1,49-1,542,000,002,60
Türkei Festnetz15,73-15,3112,809,7016,00
Russland Festnetz6,56-5,224,50 (Moskau 2,00)1,105,90

* Abrechnung in US-Dollar. Tarife unterliegen dessen Schwankungen.

** Mindestaufladung von 1 € nötig.

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: September 2005.

So gilt es, die eigenen Bedürfnisse genau auszuloten. Brauche ich eine Rufnummer, und wenn ja, kann es auch eine aus den USA oder aus England sein? Möchte ich in erster Linie umsonst telefonieren und bin auch bereit, dafür mehrere vergebliche Versuche in Kauf zu nehmen? Will ich eine möglichst flexible oder eine möglichst einfache Lösung? Letzten Endes kommt es vor allem darauf an, was die Freunde benutzen, die man anrufen möchte - denn das kostenlose Telefonieren ist wohl das Hauptargument für alle sechs Programme.

Kommentare zu diesem Artikel

Umsonst telefonieren mit VoIPBuster. Billig in den USA anrufen mit Skype. VoIP unterwegs nutzen mit X-Lite. Oder alles auf einmal mit Jajah? Sechs heiße Kandidaten locken mit vermeintlich tollen Angeboten. Doch was ist dran an den Versprechungen? Welches Programm kommt für wen in Frage? Geht es um einen echten Telefonersatz oder nur um aufgebohrtes Instant Messaging (IM)? Netzwelt vergleicht die prominentesten VoIP-Clients und angeschlossenen Dienste.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • elwood schrieb Uhr
    Stimmt, hatte ich auch schon gesehen. Aber ich finde VoIPBuster ohnehin nicht empfehlenswert: Wenn überhaupt mal ein Gespräch zustande kommt, ist Qualität sehr mau. Außerdem ändern sie ständig die Bedigungen, wie Du schon sagtest. Mir kommt das etwas spanisch vor.
  • Anonym schrieb Uhr
    Re: Re: News - Wie Äpfel und...

  • Anonym schrieb Uhr
    Re: News - Wie Äpfel und Birnen:...

    bei Voipbuster wurde der Mindesteinzahlungsbetrag auf EUR 5,00 geändert. Die ändern sowieso ziemlich oft die Gebühren *grmbl*

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
16809
Wie Äpfel und Birnen: Sechs VoIP-Clients im Vergleich
Wie Äpfel und Birnen: Sechs VoIP-Clients im Vergleich
Umsonst telefonieren mit VoIPBuster. Billig in den USA anrufen mit Skype. VoIP unterwegs nutzen mit X-Lite. Oder alles auf einmal mit Jajah? Sechs heiße Kandidaten locken mit vermeintlich tollen Angeboten. Doch was ist dran an den Versprechungen? Welches Programm kommt für wen in Frage? Geht es um einen echten Telefonersatz oder nur um aufgebohrtes Instant Messaging (IM)? Netzwelt vergleicht die prominentesten VoIP-Clients und angeschlossenen Dienste.
http://www.netzwelt.de/news/72573-aepfel-birnen-sechs-voip-clients-vergleich.html
2005-09-28 15:05:00
News
Wie Äpfel und Birnen: Sechs VoIP-Clients im Vergleich