Sie sind hier:
 

Spaceprice.net: Deutschlands dreistester Online-Ganove Wie ein 22jähriger seine Opfer in nur acht Wochen um mehr als 250.000 Euro prellte

SHARES

Hunderte Opfer und 250.000 Euro Sachschaden. Ein Call-Center, eine englische Limited und ein Schießbuden-Auftritt im Internet. Ein Viersener Dreikäsehoch zeigt, wie man schon in jungen Jahren fremdes Geld in die eigene Tasche pumpt.

Hunderte Opfer und 250.000 Euro Sachschaden. Ein Call-Center, eine englische Limited und ein Schießbuden-Auftritt im Internet. Ein Viersener Dreikäsehoch zeigt, wie man schon in jungen Jahren fremdes Geld in die eigene Tasche pumpt.

"Schaut Euch mal spaceprice.net an - da stinkt's gewaltig!" - so eine anonyme E-Mail letzte Woche an netzwelt. Wir kamen, schauten - und trauten unseren Augen kaum: Ein Sammelsurium an Elektronik-Schnickschnack zum halben Preis. Vom Handy über den Plasmabildschirm bis hin zum Notebook alles dabei. Wohlgemerkt zu unglaublichen Kursen.

Acer: "Unmöglich! So günstig kann die keiner verkaufen."

So unglaublich, dass wir der Sache näher auf den Grund gehen wollten. Mit einer Stichprobe ging's los: spaceprice.net verhökerte unter anderem das Acer-Notebook "Aspire 1692 WLMi". Üblicher Marktpreis bei guenstiger.de: rund 1.200 Euro. Bei Spaceprice.net: 748 Euro - rund 450 Euro billiger. Wir rufen bei Acer an, fragen nach, ob das angehen kann. Antwort dort: "Unmöglich! So günstig kann die keiner verkaufen." - Was nun? Das LKW-Schwerkraft-Kurve-Prinzip oder einfach brilliante Kalkulation?

Wir forschen weiter. Was ist das für eine knallhart kalkulierende Firma, die der Konkurrenz mit Top-Preisen den Wind aus den Segeln nimmt? - Beim ersten Blick ins Impressum sieht alles ganz ordentlich aus: Als Geschäftsführer firmiert ein gewisser Martin H. Man sitzt im schönen Krefeld, am Krützpoort 1. Telefon und Fax sind auch gelistet. Nur die Firmierung der Spaceprice als Ltd. stimmt uns ein wenig nachdenklich.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Alex Leinhos
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.