Sie sind hier:
 

iTunes 5: Das Kreuz mit den Bugs (Update) Fehler im System

SHARES

Apple feiert sich selbst: Der iPod nano ist der wohl genialste iPod aller Zeiten und dazu bisher ohne Konkurrenz in seiner Klasse. Weniger genial ist allerdings die zeitgleich mit dem nano veröffentlichte iTunes Version 5. Diese zeichnet sich vor allem durch Bugs aus. Schon jetzt ist klar: Apple muss nachlegen, und zwar dringend.

Das Update finden Sie auf Seite 2Apple feiert sich selbst: Der iPod nano ist der wohl genialste iPod aller Zeiten und dazu bisher ohne Konkurrenz in seiner Klasse. Weniger genial ist allerdings die zeitgleich mit dem nano veröffentlichte iTunes Version 5.Diese zeichnet sich vor allem durch Bugs aus. Schon jetzt ist klar: Apple muss nachlegen, und zwar dringend.

Zahlreiche Bugs

Die Zahl der Bugs ist noch unklar, sicher ist allerdings, dass iTunes einige ziemlich schwer wiegende Fehler hat. So wurde direkt nach der Veröffentlichung klar, dass Podcasts neuerdings in die Bibliothek eingeordnet werden. Ob es sich dabei um einen Bug oder ein Feature handelt, ist noch nicht geklärt, sicher ist, dass diese "Neuerung" vielen Anwendern sauer aufstösst. Es gab für Apple aber auch keinen Grund, die Podcast-Einordnung zu ändern, wurde die klare Trennung von Podcast und Musikbibliothek in iTunes 4.9 doch überaus positiv aufgenommen.

Das Podcast-Problem lässt sich jedoch mit einer entsprechend angelegten Ausschluss-Liste in einer intelligenten Playlist relativ einfach lösen. Wesentlich schwerer wiegen andere Probleme. So lässt sich iTunes 5 bei vielen Anwendern überhaupt nicht installieren: Die Installation bricht mittendrin ab, wahlweise mit einer Fehlermeldung oder, auf Windows, sogar mit einem Absturz des gesamten Systems. Nach einem solchen Installationsversuch ist iTunes meist ruiniert, die Installation einer alten Version klappt genau so wenig wie die der Aktuellen.

Zerstörte Inhalte

Wer nach einem solchen Installationsversuch iTunes 4.9 weiternutzen kann, darf sich glücklich schätzen. Denn iTunes 5 killt seine Inhalte: Sowohl Playlisten, als auch Dateien fallen dem Player zum Opfer. So wurde auf dem Mac beobachtet, dass MP3s einfach zur Hälfte verschwinden - das Ende der Datei fehlt, und zwar nicht nur in der Bibliothek, sondern komplett. Andere MP3s werden nicht mehr abgespielt, obwohl sie auf anderen Playern und sogar auf dem iPod überhaupt keine Probleme machen.

Ebenfalls problematisch sollen gelöschte oder nicht mehr funktionierende Playlists sein: iTunes unterschlägt offensichtlich die ein oder andere Playliste, während es gleichzeitig intelligente Playlisten nicht mehr aktualisiert. Für diesen Bug dürfte die neue Funktion, Unterordner in Playlisten anzulegen, verantwortlich sein.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Christian Rentrop
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.