Videos mit Apples MP3-Player

iTunes Music-Store: Jetzt mit Video-Podcasts

iTunes und die Videos - seit einigen Monaten scheint Apple es darauf anzulegen, seinen Audio-Player iTunes mit Videofunktionen auszustatten. Videos im Store und Abspielfunktionen waren ein erster Schritt. Mit iTunes 5 ist Apple nun wieder ein Stück in die richtige Richtung vorgestossen: In der Podcast-Liste lassen sich Video-Podcasts abrufen.

?
?

Video-Podcasts werden normalerweise als Video-Blogs bezeichnet. Ähnlich wie beim Podcasting wird statt des normalen Text-Blogs einfach eine Multimedia-Datei zur Verfügung gestellt. Der Unterschied zum Podcasting besteht darin, dass die Dateien eben nicht als MP3, sondern als Video angeboten werden und deshalb eben auch Bild haben. Die Video-Podcasts lassen sich genau wie die Audio-Podcasts ganz normal mit iTunes abonnieren und herunterladen.

Werbung

Video-Podcasting via iTunes

Ein erster Video-Podcast wurde auch direkt von der amerikanischen Ars Technica aufgetrieben: Der CrookZ-Video-Podcast, der Parodien auf die Serie "Cops" in Form von Kurzfilmen enthält. Allerdings sind die Dateien, verglichen mit MP3s, gigantisch. Jede "CrookZ"-Episode hat 60 Megabyte und mehr und das, obwohl bereits der sparsame H.264-Codec von Quicktime verwendet wird.

Interessant an der Video-Podcast-Funktion ist die Tatsache, dass außer iTunes kein weiteres Tool benötigt wird. Die Videos werden wahlweise im Cover-Fenster oder als Vollbild abgespielt, die Darstellung ist sauber und nicht all zu rechenintensiv. Auf dem iPod können die Videos aber nicht abgespielt werden, dafür fehlt dem kleinen Player die Rechenleistung. Deshalb ist es auch wenig sinnvoll, den Podcast auf den iPod zu übertragen - er nimmt nur unnötig Platz weg.

Kommt der Video-iPod?

Allerdings deutet diese Entwicklung darauf hin, dass Apple einen Video-iPod in der Pipeline hat. Dieser wird schon seit Monaten von der Apple-Gerüchteküche angekündigt, kommt dann aber doch nicht. Stattdessen kamen iPod photo und iPod nano, ebenfalls zwei schöne Geräte. Kommt nun doch endlich der iPod Video? Fast möchte man meinen, denn was bringt schon ein Video-Blog, das von Apple selbst als "Video-Podcast" bezeichnet wird, also den Namen des iPod im Namen trägt, ohne auf dem Player ausgeführt werden zu können? Ein Video-iPod scheint deshalb quasi unvermeidlich.

Ebenfalls unvermeidlich könnte ein Podcasting-Tool von Apple sein. Laut mehrerer Gerüchteseiten hat sich Apple den Namen "iPodcast" schützen lassen. Das deutet darauf hin, dass Apple ein Kreativitätspaket für Podcaster schnürt. Das sähe Apple übrigens ähnlich, fehlt ein solches Produkt doch bisher völlig auf dem Markt. Andererseits könnte es sich freilich auch einfach um eine Hardware handeln, zum Beispiel ein per USB nachrüstbarer Mikrophonanschluss. Der nämlich fehlt bei den meisten Macs.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum