Sie sind hier:
 

Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon Nutzen und Rechtslage der Handy-Standortbestimmung

SHARES

Gestohlene Handys finden, den Partner kontrollieren oder besorgte Eltern beruhigen: Handy-Ortung ist kinderleicht. Leider vereinfachen entsprechende Dienste auch den Missbrauch. Hier erfahren Sie, was erlaubt ist, wie die Ortung funktioniert und zu welchem Preis.

Ein gestohlenes Handy ausfindig machen oder immer wissen, wo sich das eigene Kind befindet: Handy-Ortung kann nützlich sein. Schwarze Schafe, die die entsprechenden Dienste gerne zur Überwachung des Partners einsetzten möchten, gibt es immer. Doch Vorsicht: Weiß dieser nichts davon, dass er überwacht wird, macht sich der Schnüffler strafbar.

Technik: So lokalisieren die Dienste das Handy

Ein Interview, mit dem langjährigen Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Peter Schaar, ist in diesem Artikel zu finden. Weitere Hintergrundinformationen zum Thema Gesetzliche Grundlagen zum Thema Handy-Ortung bietet der Hintergrund-Artikel Handy-Ortung: Bundesregierung bremst Hobby-Spione.

Für den Nutzer ist die Standortbestimmung letztendlich kaum schwerer als Internetsurfen. Bis die Position angezeigt wird, muss der Netzbetreiber allerdings nachhelfen. Als Grundlage für die Ortung von Handys dienen meist die Mobilfunkzellen. Das sind die Bereiche, die ein Sendemast abdeckt.

Das Handy kommuniziert immer mit dem nächstgelegenen Sendemast. Dieser gibt an den Netzbetreiber weiter, welche Handys ihn anfunken. Auch der Wechsel von einem zum nächsten Sendemast wird registriert. Mit den Koordinaten des Sendemastes und dessen Reichweite lässt sich die Position eines Handys ungefähr feststellen. Alle Dienste, die ein Online-Portal bieten, zeigen den Handy-Standort auf einer Karte. Einige ermöglichen die Ortung per SMS-Anfrage, dabei erhält der Suchende eine SMS mit Straßennamen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Annachen schrieb Uhr
    Als Eltern sorgen Sie sich vielleicht über Ihre Kinder besorgt wegen ihrer übermäßigen Nutzung elektronischer Gadgets aber Sie können nicht den ganzen Tag da sein, um sie zu unterstützen. Doch durch die Technik des iMonitor Telefonspions können Sie aus der Ferne alle Aktivitäten Ihrer Kinder aufspüren. iMonitor Telefonspion lässt Sie wissen, wenn Ihre Teenager sich in der Schule mit den falschen Leuten einlassen, wenn sie auf unangemessene Webseiten zugreifen, zeitraubenden Apps benutzen oder per SMS und Telefonanrufen gemobbt werden. Mit dem iMonitor Telefonspion können Sie Ihre Angst beenden! Verschwenden Sie keine Zeit Ihre Kinder vor Cyber-Mobbing, Online-Betrügern und Sexting zu schützen.
  • Immorb schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    jetzt zeig mir einen, dem das passiert, der sich wegen irgendwelchen datenschutzrechten nicht das handy nehmen und die freundin orten würde! Ich würde das auch nicht machen.:cool: ich würde das Problem bei mir suchen.Warum geht sie fremd? vermutlich weil ich sie 1.) sexuell nichts biete?:cool: Also bin ich ein Fehlzünder? Oder 2.) ich bin zu blöd um eine Frau zu halten. In beiden Fällen würde ich kein Geld für eine Handy-Ortung ausgeben. Einige Sitzungen beim Seelenklempner wären besser investiert. Ps. Ein Mobilfunkgerät,besonders die neueste Generation,kann man Computer nennen. § 303b STGB Computersabotage Zitat: 2. Daten (§ 202a Abs. 2) in der Absicht, einem anderen Nachteil zuzufügen, eingibt oder übermittelt wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Zitat Ende. m.f.G.
  • FreewareGuide schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    jetzt zeig mir einen, dem das passiert, der sich wegen irgendwelchen datenschutzrechten nicht das handy nehmen und die freundin orten würde! Ich. Erbärmlich, wirklich erbärmlich. Aber klar, Selbstjustiz, entscheide jeder selbst was wann für ihn legal ist. Und sich hinterher wundern, wenn man selbst ausgenommen und verarscht wird, weil andere sich auch nicht mehr an Regeln gebunden fühlen...:wall:
  • Immorb schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    4,99Eur/Woche (das sind 34 Cent pro Ortung). Zitat Ende meine (mittlerweile ex-)freundin ist vor ein paar wochen immer sehr spät nach hause gekommen und sagte, dass sie überstunden machen müsse... denkste!
    Zitat: superralf1
    Wie dumm muss man sein um für solche Tussi ein Abo abzuschliessen?:dash: m.f.G.
  • superralf1 schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    ich finde, auch wenn es vllt. gegen das gesetz verstößt, sollte man den partner kontrollieren dürfen, wenn wirklich eindeutige indizien vorliegen, dass er oder sie fremdgeht. meine (mittlerweile ex-)freundin ist vor ein paar wochen immer sehr spät nach hause gekommen und sagte, dass sie überstunden machen müsse... denkste!

    ich hab mir dann heimlich ihr handy geschnappt, des über www handy***** de aktiviert und herausgefunden, dass sie was mit meinem ehemaligen besten kumpel hatte.. schöne scheiße. jetzt zeig mir einen, dem das passiert, der sich wegen irgendwelchen datenschutzrechten nicht das handy nehmen und die freundin orten würde!
  • oekologischgut schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    In Anbetracht dieser Möglichkeiten überlege ich, wieder ohne Handy zu leben. Es ist ohnehin nicht nötig, überall erreichbar zu sein. Und es gibt ja Festnetz, womit man nicht aus der Welt ist.
  • Ernest schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon



    ---------- Doppelpost zusammengeführt ----------

    wie kann man herausbekommen, ob das eigene Handy verbotener weisse georted wird. Kann ja auch sein, das eure Handys georted werden und ihr wisst gar nichts davon??
    Zitat: schokifan1962
    Über die Handynummer ist ein Handy nicht so einfach zu orten (siehe meinen Hinweis auf gewisse Handyanbieter). Allerdings kann eine Ortung des Handys durch Bluetooth erfolgen (ist allerdings nur auf ein paar Meter beschränkt möglich). Des weiteren ist die Ortung mit Bluetooth ungenau, da keine GPS-Daten übertragen werden. Ein Handy kann das andere also nur im Umkreis einiger Meter orten, gibt allerdings keinen Aufschluß darüber wo sich das angepeilte Handy befindet. Vielleicht gibt es hierfür ja auch Apps/Programme - keine Ahnung. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann schalte die Bluetooth-Funktion an Deinem Handy einfach aus und aktiviere sie nur dann, wenn Du wirklich musst. Nebenbei gesagt, ist Bluetooth auch ein Stromfresser. Dein Handyakku leert sich bei permament eingeschaltetem Bluetooth also schneller.
  • glöckchen123 schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    wie kann man herausbekommen, ob das eigene Handy verbotener weisse georted wird. Kann ja auch sein, das eure Handys georted werden und ihr wisst gar nichts davon??
  • starlight schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    @sonja...mit illegalen methoden ist alles möglich.. wenn du aber solche bedenken hast...wechsel die telefonnummer...bei Prepaid kauf dir ne neue Karte und lass die alte sperren. Bei Vertrag bitte deinen Provider, dir wegen stalkings eine neue Nummer zu geben. Falls dir das immer noch zu unsicher ist, kann ich dir nur empfehlen, mal zur Polizei zu gehen und da um Rat zu fragen. Die haben mehr Möglichkeiten.
  • Sonja schrieb Uhr
    AW: News - Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon

    Mich würde was anderes interessieren: ist es auch möglich, dass einer z. B. mein Handy abhört, wenn ich es neben mir liegen habe und mich mit jemandem unterhalte? Ich habe nämlich ein ganz anderes Problem: mein Ex ist ein wahrscheinlich ziemlich kranker Stalker und ich habe echt Angst vor dem Typen. Am Computer kennt er sich extrem gut aus (programmieren, hacken, Fernmeldetechnik) und ich habe den Verdacht, dass er nicht nur meine Position per Handy überwacht sondern auch noch Gespräche, die ich mit jemandem führe. Wäre das denkbar?
Infos zum Artikel
Autor
Yasmin Kötter
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick