Sie sind hier:
 

Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon Nutzen und Rechtslage der Handy-Standortbestimmung

SHARES

Gestohlene Handys finden, den Partner kontrollieren oder besorgte Eltern beruhigen: Handy-Ortung ist kinderleicht. Leider vereinfachen entsprechende Dienste auch den Missbrauch. Hier erfahren Sie, was erlaubt ist, wie die Ortung funktioniert und zu welchem Preis.

Ein gestohlenes Handy ausfindig machen oder immer wissen, wo sich das eigene Kind befindet: Handy-Ortung kann nützlich sein. Schwarze Schafe, die die entsprechenden Dienste gerne zur Überwachung des Partners einsetzten möchten, gibt es immer. Doch Vorsicht: Weiß dieser nichts davon, dass er überwacht wird, macht sich der Schnüffler strafbar.

Technik: So lokalisieren die Dienste das Handy

Ein Interview, mit dem langjährigen Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Peter Schaar, ist in diesem Artikel zu finden. Weitere Hintergrundinformationen zum Thema Gesetzliche Grundlagen zum Thema Handy-Ortung bietet der Hintergrund-Artikel Handy-Ortung: Bundesregierung bremst Hobby-Spione.

Für den Nutzer ist die Standortbestimmung letztendlich kaum schwerer als Internetsurfen. Bis die Position angezeigt wird, muss der Netzbetreiber allerdings nachhelfen. Als Grundlage für die Ortung von Handys dienen meist die Mobilfunkzellen. Das sind die Bereiche, die ein Sendemast abdeckt.

Das Handy kommuniziert immer mit dem nächstgelegenen Sendemast. Dieser gibt an den Netzbetreiber weiter, welche Handys ihn anfunken. Auch der Wechsel von einem zum nächsten Sendemast wird registriert. Mit den Koordinaten des Sendemastes und dessen Reichweite lässt sich die Position eines Handys ungefähr feststellen. Alle Dienste, die ein Online-Portal bieten, zeigen den Handy-Standort auf einer Karte. Einige ermöglichen die Ortung per SMS-Anfrage, dabei erhält der Suchende eine SMS mit Straßennamen.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Yasmin Kötter
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen