So billig wie Yahoo?

MP3-Downloads: Microsoft spring auf Abo-Zug auf

Microsoft bereitet ein Abo-Angebot für seinen Online-Musikdienst MSN Music vor. Noch vor Ende des Jahres will die Firma anfangen, portable Downloads zum Pauschalpreis anzubieten. Microsoft wird damit Yahoo, Napster und RealNetworks Konkurrenz machen.

?
?

Microsoft hat kürzlich in den USA eine große Marketing-Kampagne für seinen Download-Shop begonnen. Mit unzähligen Radio-Werbespots wird Musikfans eingebläut, dass sie beim Kauf eines Songs fünf weitere geschenkt bekommen. Grund für die Promo-Offensive ist offenbar, dass Bill Gates Antwort auf iTunes bisher nicht sonderlich erfolgreich ist. Apple verkündete jetzt, 82 Prozent des Online-Musikmarkts zu beherrschen. MSN Music ist selbst unter den verbleibenden 18 Prozent eher ein Außenseiter.

Werbung

Bereits im Gespräch mit den Plattenfirmen

Das soll sich jetzt offenbar mit einem Abo-Angebot ändern. Microsoft sei bereits mit den großen Plattenfirmen im Gespräch, berichtet ZDNet. Dieses soll wie Yahoo Music Unlimited (portable Downloads zum Kampfpreis) anbieten und dabei auch auf Community-Features setzen.

Mit dem Abo-Modell zielt Microsoft eher auf seine Konkurrenten Napster, RealNetworks Rhapsody und Yahoo als auf Apple. Doch für iTunes-Kunden hat sich MSN Music offenbar etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie sollen für jeden gekauften iTunes-Song kostenlos eine Windows Media-Version bekommen, die sich dann auch auf anderen MP3-Playern als dem iPod abspielen lässt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Apple iPod Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.



Forum