200 Songs problemlos auf eine Disc

Tutorial: MP3s auf DVD brennen mit Easyburning

Die meisten DVD-Player können auch DVD-Rohlinge lesen und MP3s abspielen. Warum also nicht einfach die MP3-Sammlung auf DVD brennen und am Fernseher anhören? Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Rohlinge können viel mehr Daten speichern als normale CD-Rohlinge. In einer Anleitung zeigen wir, wie man mit der Freeware Easyburning MP3-DVDs erstellen kann.

?
?

Easyburning: Die Programmoberfläche
Easyburning: Die Programmoberfläche
Anzeige

Download und Installation

Laden Sie sich zuerst die Software herunter und entpacken Sie die ZIP-Datei. Starten Sie das Setup, indem Sie die Datei ausführen. Wählen Sie bei der Installation die Sprache "Deutsch" und folgen Sie dem Wizard durch den Installationsprozess. Nach der Installation und dem Start des Programms sehen Sie die einfache Oberfläche des Brennprogramms.

Video-Tutorial

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem schriftlichen Tutorial. Die Links zum Download des Programms und zur Herstellerseite entnehmen Sie bitte der Linkbox direkt unter diesem Absatz.


Easyburning eindeutschen

Sollte die Oberfläche durch einen Fehler noch nicht in Deutsch angezeigt werden, dann können Sie die Einstellung unter "Additional Program Options" ändern. Klicken Sie auf den Button und wählen Sie unter "Language" den Eintrag "deutsch". Starten Sie das Programm danach neu, dann erhalten Sie die eingedeutschte Oberfläche.

Easyburning eindeutschen

Easyburning eindeutschen

Alternativ können Sie hier auch andere Sprachen auswählen.

Easyburning unterstützt viele Sprachen

Einstellungen vornehmen

Wenn Sie die Option "Erzwingt ASPI" aktiviert haben, wird anstelle des SPTI-Treibers der ASPI-Treiber verwendet. Dieser muss vorher installiert werden. Diese Einstellung funktioniert nur unter Windows 2000 oder XP und sollte nicht deaktiviert werden.

Die Einstellung "Long-Joilet" sollten Sie deaktiviert lassen. Der ISO-Standard für die Zeichenlänge ist 64 Zeichen. Mit dieser Option können die Namen bis zu 103 Zeichen lang sein. Die längere Zeichenanzahl wird inzwischen schon von sehr vielen Brennerprogrammen genutzt und auch es mit dem Betriebssystem sollte es keine Probleme damit geben. Dennoch kann mit 64 Zeichen auf jeden Fall nichts passieren.

Die Einstellungen "ISO-Level 4", "Verzeichnis Tiefe deaktivieren" und "Externe Ausgabe" sollte ebenfalls deaktiviert sein. Mit der ersten Einstellung sind bis zu 207 Zeichen erlaubt. Die zweite Einstellung deaktivert die Tiefenprüfung, die im Standard auf bis zu sechs Verzeichnisse und Unterverzeichnisse erlaubt. Normalerweise hat man keine tieferen Verzeichnisse. Ansonsten kann man das hiermit ausschalten. Es kann aber zu Problemen kommen und sollte daher vorher getestet werden. Die "Externe Ausgabe" erlaubt das externe Ausführen der integrierten CDRTOOLs.

Easyburning Einstellungen

Easyburning Einstellungen


Besonderheiten unter Win 9x/ME

Besonderheit: Unter Win 9x/ME wird unten noch die Einstellung "Burn on Fly" angezeigt. Unter Windows XP und anderen Systemen ist diese Funktion automatisch aktiviert. Sollten Sie einen langsamen und schwachen PC besitzen, dann sollten Sie diese Funkion deaktiveren. Wenn Ihr DVD-Brenner die Technologie "Burn Proof" unterstützt, dann aktivieren Sie diese auch bei Easyburning.

Sie können eine DVD in mehreren Schritten brennen. Die so genannten Multisession-DVDs können auch mit Easyburning gebrannt werden. Hierfür müssen Sie beim ersten Brennvorgang lediglich auswählen, dass es sich um eine Multisession handelt. Wenn Sie die DVD nicht nach und nach mit Dateien befüllen möchten, wählen Sie "Keine Multisession". Um die DVD als Brenn-Medium auszuwählen, wählen Sie im Drop-Down-Menü rechts oben "DVD" aus. Wählen Sie im Menü "Brenner" noch Ihren DVD-Brenner aus.

Easyburning Einstellungen

Easyburning Einstellungen

Zu brennenden Ordner angeben

Über "Wähle Verzeichnis" können Sie das zu brennende Verzeichnis auswählen. Wenn Sie mehrere Verzeichnisse auf eine DVD brennen wollen, müssen Sie sich eine Textdatei (.txt) anlegen und die Verzeichnisse dort eintragen. Über den Button "Mehrere Verzeichnisse" können Sie diese Textdatei dann einlesen lassen. In unserem Beispiel wählen wir ein Verzeichnis mit mehreren Unterverzeichnissen (insgesamt zwei Ebenen) und klicken zur Bestätigung auf "OK".

Verzeichnis auswählen

Verzeichnis auswählen


Fehlerüberprüfung vor dem Brennen

Jetzt können Sie sicherheitshalber noch die Dateien prüfen, bevor Sie einen teuren Rohling verbrennen. Drücken Sie hierzu auf den Button "Brenne" und im Aufklapp-Menü auf "Vor dem Brennen Check file aufrufen". Sie können hier alle möglichen Zeichenprobleme (siehe Einstellungen), aber auch Leerzeichen und Verzeichnistiefe testen.

Nach einem Klick auf "Check" gibt Ihnen die Software (hoffentlich) ein "No errors found" zurück. Sollte Easyburning einen Fehler feststellen, können Sie ihn beheben, bevor der Brennvorgang gestartet wird. Schließen Sie das Check file Menü mit "Close".

Fehlerüberprüfung bei Easyburning

Fehlerüberprüfung bei Easyburning

Brennvorgang starten

Starten Sie den eigentlichen Brennvorgang mit "Brenne CD". Easyburning wird die DVD dann brennen und im Statusfenster seine Aktionen dokumentieren. Wenn der Brennvorgang abgeschlossen wurde, gibt Easyburning ein Infofenster mit "OK" und der Brenndauer. Ein weiteres Fenster "Compare File" erlaubt das Vergleichen der gebrannten DVD mit den Original-Dateien.

Easyburning: Kein Fehler

Easyburning: Kein Fehler

Freeware-Fazit

Die Freeware kann uneingeschränkt genutzt werden - kostenlos. Wer die Entwicklungsarbeit des Programmierers aber honoriert, der kann Dirk Pähl auf seiner Webseite gerne eine Spende zukommen lassen. Den Link dorthin gibt es einmal mehr in der Linkbox unter dem Artikel.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum