Buch mit Tipps erschienen

Internet & Netzwelt: Data Becker hilft beim Porno-Surfen

Eigentlich besucht ja niemand Erotik-Seiten im Internet. Zumindest nicht offiziell. Inoffiziell tun es aber wohl doch einige Leute, denn schließlich gibt es die Seiten ja. Und damit der Porno-Trip wirklich gelingt, gibt Data Becker nützliche Tipps in einem Buch.

?
?


"Scharf & sicher im Internet" heißt das Buch. Der Werbetext bei Data Becker soll hier ungekürzt erscheinen: "Anonym surfen und chatten, die besten Seiten finden, peinliche Surfspuren vernichten: Mit den brandheißen Tipps und Tricks dieses praktischen Ratgebers können Sie die schärfsten Seiten im Netz endlich anonym, sicher und völlig ungestört erkunden, ohne in die Fallen der Sexmafia zu tappen - für erotischen Genuss ohne Reue."

Pikante Wortwahl

Werbung

Weiterhin dekoriert Data Becker den Werbetext mit allerlei schlüpfrigen Anspielungen: Der "Spritztour" im Internet solle "ein umsichtiges Vorspiel" anstatt eines "teuren Nachspiels" vorausgehen. Der Weg zur "virtuellen Versuchung" sei gepflastert mit Gefahren, "die brutal unter die Gürtellinie zielen".

Anzeige

Außerdem soll das Buch dabei helfen, den Rechner "fit zu machen für erotische Abenteuer in den erogenen Zonen des Internet". Und es gibt Tipps, wie man die Surfspuren vernichtet und die Daten für andere unauffindbar auf dem Computer speichert. Diese Themen walzt Data Becker auf 176 Seiten aus.

"Verhüterli fürs Web"

Focus online hat nach eigenen Angaben auf solch ein Buch gewartet, das "Verhüterli fürs Web" sei "endlich" da. Seltsam nur: Wer solch ein Buch braucht, dem ist das Surfen auf Erotik-Seiten wohl peinlich. Wer aber dieses Buch habe möchte, muss es auch irgendwo kaufen - und das ist richtig peinlich. Ansonsten könnte man sich ja mit einem Einzelfall rausreden.

Das Buch zielt offensichtlich auch auf Leute ab, die ihre "Spritztouren" vor der Freundin verbergen wollen. Also eher eine Anleitung für den virtuellen Seitensprung. Daneben geht es aber um Viren, Würmer, Dialer, Trojaner und das anonyme Surfen an sich. Das ist aber eigentlich das interessante Thema, denn Gefahren lauern ja nicht nur auf Erotik-Seiten.

Das Buch wäre wahrscheinlich massentauglicher, wenn man die Erotik einfach weggelassen hätte und den Lesern allgemeine Hinweise zur Sicherheit und Anonymität gegeben hätte. Trotzdem: Das Buch kostet 9,90 Euro und ist im normalen Handel erhältlich (ISBN 3815827221).

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Apple iPad Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...