Sie sind hier:
 

mobilcom liebäugelt mit freenet Modell Telekom wird geprüft

SHARES

Das Modell Deutsche Telekom macht Schule. Immer mehr TK-Unternehmen holen ihre Töchter wieder ins Haus. Die Telekom hat es mit der Heimholung von T-Online vorgemacht, nun erwägt auch mobilcom diesen Schritt mit seiner Tochter freenet.

Das Modell Deutsche Telekom macht Schule. Immer mehr TK-Unternehmen holen ihre Töchter wieder ins Haus. Die Telekom hat es mit der Heimholung von T-Online vorgemacht, nun erwägt auch mobilcom diesen Schritt mit seiner Tochter freenet.

In einem Interview mit der am Donnerstag erscheinenden WirtschaftsWoche sagte mobilcom-Chef Thorsten Grenz, dass mehrere Möglichkeiten geprüft werden. Unter anderem könnten die freenet-Aktionäre mit Aktien oder in bar abgefunden werden. So hält es die Deutsche Telekom derzeit mit den T-Online-Aktionären.

Alles aus einer Hand

So recht vergleichbar sind die beiden Konzerne allerdings nicht. Während Deutsche Telekom und T-Online beide sehr stark sind, hat es freenet doch eher mit einer schwächelnden Konzernmutter zu tun. Nichtsdestotrotz macht ein Angebot aus einer Hand Sinn.

Für Festnetz, Internet, Mobilfunk gäbe es dann nur einen Ansprechpartner. Und auch über eine Wiederannäherung von T-Mobile an die Telekom wird schon seit längerem spekuliert. Auch wenn dies noch dauern sollte.

Entscheidender dürfte für den Annäherungsversuch mobilcoms allerdings sein, dass es steuerrechtliche und andere finanzielle Vorteile bringen würden. Erste Gerüchte aus Finanzkreisen waren bereits im letzten Dezember aufgekommen.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Peter Giesecke
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by