Bluetooth - was kann der Kabel-Killer?

Wie sicher ist Bluetooth?

Die Version 2.0 von Bluetooth ist vor allem für eine höhere Datentransferrate ausgelegt. Diese liegt mit bis zu 2,2 Mbit/s rund dreimal so hoch wie die der Vorgänger.

Der Unterschied zwischen den Versionen 1.1 und 1.2 liegt in einer verbesserten Frequenzsprungtechnik welche nocheinmal für mehr Sicherheit sorgen soll. Von Geräten die immer noch mit der Version 1.0 die Verbindung aufnehmen, sollte Sie besser die Finger lassen. Diese erste Version ist noch zu stark mit Fehlern behaftet.

Die ersten Handy-Viren gelangten über unseren Blauzahn auf die Mobiltelefone. Doch keine Angst - was in den Medien oft als echte Bedrohung eingestuft wurde, ist im Grunde verstärkte Panikmache. Um sich mit einem Bluetooth-Handy einen Virus zu fangen, muss man schon extrem viel Pech haben.

Die Kinderkrankheiten von König Blauzahn sind mittlerweile längst überwunden. Verkauften sich entsprechend ausgestattete Geräte damals noch recht schleppend, kann man heutzutage schon von einem Bluetooth-Boom sprechen. Immer mehr Geräte die den drahtlosen Standard unterstützen kommen auf den Markt.

Werbung

Vor- und Nachteile

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Bei geringem Stromverbrauch bietet der Funk eine relativ sichere und unkomplizierte Handhabung. Wo gestern noch wildes Kabelgestrüpp wucherte, steht heute die grüne Topfpflanze.

Dem gegenüber steht ein sehr eng gefasstes Frequenzband, und eine relativ geringe Reichweite. Trotzdem wird das den Erfolg der Technik nicht verhindern, und immer mehr Geräte welche die Technik unterstützen, werden auf den Markt kommen.

Links zum Thema



Forum