Sie sind hier:
 

Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010
MP3-Player für jede Gelegenheit

von Michael Knott Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Vieles können sie einfach besser: MP3-Player behaupten sich nach wie vor trotz wachsender Konkurrenz durch Musik-Handys auf dem Markt. Welche tragbare Jukebox auf Dauer glücklich macht, verrät der ausführliche netzwelt-Einkaufsberater.

Der Preis eines MP3-Players allein lässt noch keinen Rückschluss auf Funktionsumfang und Klangqualität des Wunschgerätes zu. Daher testet netzwelt die mobilen Musikgeräte in regelmäßigen Abständen auf Herz und Nieren. Unser Einkaufsberater stellt anschließend die empfehlenswerten Testgeräte für jeden Geldbeutel vor. Neben der Kurzvorstellung der MP3-Player bietet der Beitrag Links zu umfangreichen Testberichten und weiterführenden Informationen.

Apple iPod Shuffle

Der aktuelle iPod Shuffle ist nicht nur der kleinste iPod von Apple sondern mit einem Preis ab 59 Euro gleichzeitig auch der günstigste. Käufer müssen allerdings auf ein Display verzichten. Als Ausgleich liest auf Knopfdruck eine Computerstimme den gerade abgespielten Titel samt Interpreten vor. Die Steuerung des Winzlings übernimmt der Nutzer mit Hilfe einer Kabelfernbedienung. Zur Wahl stehen drei verschieden Shuffle-Modelle in unterschiedlichen Ausführungen und Farben: Das günstigste Modell kostet 59 Euro, die teure Special-Edition mit Edelstahl-Gehäuse hat einen Preis von 99 Euro.

  • Der iPod Shuffle ist der kleinste iPod aller Zeiten. Bislang.
  • Die Oberfläche ist topfeben, gesteuert wird über die Kabelfernbedienung in den Kopfhörern.
  • Ein Clip auf der Rückseite erlaubt das Festklemmen an Kleidung.
  • Den Shuffle gibt es zum Preis von 139 Euro (2 GB) oder 169 Euro (4 GB).
  • Die einzig zulässige Möglichkeit den iPod Shuffle zu bedienen: Die Kabelfernbedienung, die in die Kopfhörer eingelassen ist.

>>>weiter zum ausführlichen Testbericht des iPod Shuffle

Sony NWZ-W202

Dieser Walkman von Sony ist wie geschaffen für aktive Menschen: Die gesamte Technik von Speicher bis zu Bedien-Elementen verbaut der Hersteller in den Ohrsteckern, keine Kabel stören Sportler bei der Bewegung. Mit einem Gewicht von 32 Gramm ist der Player zudem sehr leicht. Konzeptbedingt spielt der Walkman lediglich MP3- und WMA-Dateien ab, auch auf ein Display müssen Käufer verzichten. Dafür ist der Lieferumfang mit PC-Ladestation und verschieden großen Aufsätzen umfangreich. Der NWZ-W202 mit zwei Gigabyte großem Flashspeicher ist im Handel für circa 60 Euro erhältlich.

  • Einen MP3-Player für sportlich aktive Menschen stellt Sony mit dem W202 vor. Sämtliche Bedienelemente sind in die beiden Gehäusehälften integriert.
  • Die Ohrstecker sitzen auch über einen längeren Zeitraum angenehm in den Ohren.
  • Im Lieferumfang enthalten ist eine praktische Tischladestation sowie verschieden große Aufsätze.
  • Die beiden Gehäusehälften werden im Ruhezustand über einen Magneten zusammengehalten.
  • Die beiden Gehäusehälften werden im Ruhezustand über einen Magneten zusammengehalten.
  • Sämtliche Bedienelemente sowie der Mini-USB-Anschluss befinden sich im rechten Ohrstecker.

>>>weiter zum ausführlichen Testbericht des Sony Walkman NWZ-W202

Archos 3 Vision

Mit dem Archos 3 Vision steht ein vielseitiger und zugleich günstiger MP3- und Video-Player in den Verkaufsregalen. Zum Preis von 89 Euro bietet er ein berührungsempfindliches Display, einen FM-Transmitter zum kabellosen Übertragen von Musik sowie acht Gigabyte Speicherplatz. Die Bedienung über ein virtuelles Drehrad ist gewöhnungsbedürftig. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Radio sowie ein eingebautes Mikrofon. Prinzipiell eignet sich das Gerät auch zum Abspielen von Videos, die begrenzte Zahl der unterstützen Formate erfordert aber umständliches Konvertieren der Clips.

  • Der Archos 3 Vision ist ein günstiger MP3-Player mit eingebautem FM-Transmitter.
  • Direkt nach dem Einschalten fällt das helle 3-Zoll-Display auf.
  • Unsauber: Wählt man "Deutsch" als Menüsprache, ragen einzelne Textelemente über den dafür vorgesehenen Bereich heraus.
  • Der Player kostet nur 89 Euro. Im Gegenzug müssen Käufer mit Abstrichen beim Klang leben.
  • Das Gerät wird über einen handelsüblichen Mini-USB-Anschluss aufgeladen.

>>>weiter zum ausführlichen Testbericht des Archos 3 Vision

Archos 2 Vision

Deutlich weniger kostet der Archos 2 Vision. Er bietet keinen Touchscreen, die Bedienung erfolgt mit Hilfe eines berührungsempfindlichen Sensors. Zur Ausstattung gehören ein Radio und ein Mikrofon - jedoch kein FM-Transmitter. Auch Videos lassen sich auf dem zwei Zoll großen Bildschirm betrachten. Der Archos 2 Vision steht in zwei verschiedenen Ausführungen mit acht oder 16 Gigabyte großem Speicher zum Verkauf. Bei Bedarf kann die Kapazität mittels microSD-Karten weiter ausgebaut werden. Die Preise beginnen bei 60 Euro.

  • Der Archos 2 Vision ist ein günstiger Flashplayer mit 8 Gigabyte Kapazität.
  • Das Gerät eignet sich zum Abspielen von Musik und Videos und kann durch Speicherkarten erweitert werden.
  • Der Archos 2 Vision ist der kleinere und kompakterer Bruder des Archos 3 Vision.
  • Kompakte Abmessungen lassen den Player schnell in der Hosentasche verschwinden.

>>>weiter zur ausführlichen Vorstellung des Archos 2 Vision

Sony NWZ-S544 / NWZ-S545

Die beiden Walkman-Modelle S544 und S545 von Sony fallen vor allem durch die eingebauten Stereo-Lautsprecher auffallen. Die konnten im Test zwar nicht vollends überzeugen, dafür gefallen lange Akkulaufzeit und der gute Klang über Kopfhörer. Radio, Videowiedergabe und Mikrofon runden die Ausstattung beider Geräte ab, die MP3-Player bieten je nach Modell acht oder 16 Gigabyte Speicherplatz. Im Online-Handel beginnen die Preise für den günstigeren S554 bei etwa 100 Euro.

  • Der Sony-Walkman NWZ-S544 verfügt über eingebaute Stereoboxen.
  • Die Bedienung erfolgt über ein Fünf-Wege-Steuerkreuz sowie Zusatztasten.
  • Auch als Mini-Videoplayer taugt dieser Walkman. Die Wiedergabe ist flüssig, wenngleich die Diagonale von 2,4 Zoll nicht zum längeren Betrachten von Filmen einlädt.
  • Die Lautsprecherblenden an der Front sind eigentlich nur kosmetischer Natur. Die eigentlichen Speaker-Auslässe befinden sich auf der Rückseite.
  • Mit einer Dicke von 10 Millimetern ist der Player angenehm flach geraten.
  • Die Rückseite mit dem Einlass für den Ministänder sowie den Stereo-Lautsprechern.
  • Die abnehmbare Stütze macht den Walkman zum Mini-Fernseher.
  • Die mitgelieferten Kopfhörer sollten durch hochwertige Exemplare ausgetauscht werden.
  • Im Lieferumfang enthalten sind Kopfhörer, Stütze, USB-Kabel sowie Begleitmaterial.

>>>weiter zur ausführlichen Testbericht des Sony NWZ-S544

Samsung YP-R1

Der Samsung YP-R1 wurde für die mobile Videowiedergabe konzipiert und kommt daher mit einer Vielzahl von Video-Formaten, darunter auch DivX, zurecht. Viele Filme, die auf der PC-Festplatte schlummern, sollten daher ohne zeitaufwändiges Konvertieren ihren Weg auf den Samsung-Player finden. Selbstverständlich spielt der Player auch Musik ab. Als Besonderheit bietet der YP-R1 eine Funktion namens "Beat DJ", die es dem Nutzer erlaubt, seine eigene Stimme einem Lied hinzuzufügen. Erhältlich ist der Player mit acht oder 16 Gigabyte Kapazität zu Preisen ab 135 Euro.

>>>weiter zur ausführlichen Vorstellung des Samsung YP-R1

Apple iPod Nano 5G

Die mittlerweile fünfte Version von Apples iPod Nano verfügt über eine Videokamera, mit der sich allerdings nur Videos und keine Fotos aufnehmen lassen. Auch die übrige Ausstattung hat mit UKW-Radio, Mikrofon, Lautsprecher und Schrittzähler gegenüber dem Vorgängermodell deutlich zugelegt. Schwächen zeigt der Apple-Player nach wie vor beim Klang. Das robuste Gehäuse aus Aluminium ist in neun verschiedenen Farben erhältlich. Die Preise beginnen bei 139 Euro für die Variante mit acht Gigabyte großen Speicher. Doppelt so viel Kapazität lässt Apple sich mit 169 Euro vergüten.

  • Der wesentliche Unterschied zwischen iPod Nano 4G und dem aktuellen iPod Nano der 5. Generation besteht in der Kamera des aktuellen Nanos.
  • Neu hinzugekommen sind aber auch Funktionen wie das UKW-Radio samt RDS-Anzeige.
  • Noch eine Neuheit: Der eingebaute Schrittzähler zählt die zurückgelegten Schritte des Nano-Besitzers und errechnet die verbrauchten Kalorien.
  • Wie alle iPods kommt auch der neue Nano in einem "gläsernen Sarg" aus Kunststoff.
  • Geblieben ist die durchdachte Steuerung mittels Clickwheel.
  • Leider auch geblieben: Der propritäre Spezial-Anschluss an der Unterseite des Players.
  • Genau wie sein Vorgänger ist der iPod Nano 5G nur 6,1 Millimeter dick.
  • Zum Lieferumfang gehören die bekannten weißen Kopfhörer. Der Klang ist eher durchschnittlich.
  • Der wesentliche Unterschied zwischen iPod Nano 4G und dem aktuellen iPod Nano der 5. Generation besteht in der Kamera des aktuellen Nanos.

>>>weiter zum Testbericht des Apple iPod Nano der 5. Generation

Cowon D2+ DAB

Dank eines eingebauten DAB-Empfängers nimmt der Cowon D2+ DAB eine Sonderstellung unter den MP3-Playern ein. In entsprechend versorgten Gebieten empfängt das handliche Gerät digitales und damit rauschfreies Radioprogramm, das sich bei Bedarf verlustfrei aufnehmen lässt. Auch die übrige Ausstattung kann dank Touchscreen, Videowiedergabe, Speicherkarten-Einschub, 52 Stunden Akkulaufzeit und Mikrofon überzeugen. Klang und Verarbeitung liegen auf sehr hohem Niveau.

  • Der Cowon D2+ DAB ist einer der ersten MP3-Player mit eingebautem DAB-Empfänger.
  • Die Ausstattung beruht weitestgehend auf dem Vorgängermodell.
  • Lediglich der markante Aufkleber auf der Rückseite weist auf die aufgebohrte Version hin.
  • Die Front wird fast vollständig vom berührungsempfindlichen Bildschirm eingenommen.
  • Der Player kommt insgesamt mit sehr wenig Bedienelementen aus.
  • Speicherausbau: Mittels SD-Karten gewinnt der Player gigabyteweise an Kapazität.
  • Die Liste der empfangbaren DAB-Programme variiert stark.

>>>weiter zum ausführlichen Testbericht des Cowon D2+ DAB

Sony E440-Serie

Mit dem E440 präsentiert Sony der neue Einstiegs-Modell seiner bekannten Walkman-Reihe. Der MP3-Player verfügt über einen wahlweise vier oder acht Gigabyte großen Speicher, kostet in der günstigsten Version 79 Euro und ist in zwei Farben erhältlich. Des Weiteren bietet das Gerät ein Radio mit Aufnahmefunktion und gestattet die Wiedergabe von Videos. Die Akkulaufzeit beträgt nach Herstellerangaben bis zu 30 Stunden - im Vergleich zu Konkurrenz-Produkten, die teils über 50 Stunden lang durchhalten, kein Top-Wert. Verschiedene Effektprogramme sollen die Audio-Qualitäten des Players unterstreichen.

  • Mit dem E440 stellt Sony das Einsteigermodell der Walkman-Serie vor.
  • Erhältlich ist der Player in zwei Farbvarianten - Schwarz oder Rot.
  • Zum Lieferumfang gehören auch Kopfhörer.
  • Die Steuerung erfolgt mit Hilfe von herkömmlichen Tasten.

>>>weiter zur ausführlichen Vorstellung der Sony E440-Reihe

Apple iPod Touch

Im Netz surfen, Videos abspielen, Musik hören: Apples iPod Touch setzt Maßstäbe bei den MP3-Playern. Die Steuerung und viele andere Funktionen decken sich mit denen des iPhone. Auch die Verarbeitung des Gehäuses und das umfangreiche Software-Angebot begeistern. Im Vergleich zum Vorgängermodell öffnet der überarbeitete iPod Touch Programme um bis zu 50 Prozent schneller. Erhältlich ist das Apple-Flaggschiff in Speicherkapazitäten mit acht, 32 oder 64 Gigabyte. Die Preise beginnen bei 189 Euro für die Acht-Gigabyte-Variante und enden bei 369 Euro für die Version mit 64 Gigabyte großem Flash-Speicher und OpenGL-Unterstützung.

  • Der Apple iPod Touch mit wahlweise 8, 32 oder 64 Gigabyte großem Speicher setzt Maßstäbe bei Bedienung und Ausstattung. Die 32- und 64-Gigabyte-Versionen sind nun bis zu 50 Prozent schneller.
  • Am grundlegenden Konzept hat Apple nichts verändert. Zum Glück.
  • Die verspiegelte Rückseite ist schnell mit Kratzer verunstaltet.
  • Nur eine Taste steht für die Steuerung zur Verfügung. Der Rest funktioniert über den Touchscreen.
  • Die Abmessungen des Apple-Players sind hosentaschentauglich.
  • Zum Lieferumfang gehören die obligatorischen weißen Kopfhörer mit Kabelfernbedienung.

>>>weiter zum ausführlichen Testbericht des Apple iPod Touch 64 GB

Cowon O2PMP

Das Modell O2PMP von Cowon ist ein qualitativ hochwertiges Gerät, das seine Stärken bei Video- und Audio-Wiedergabe ausspielt. In diesen Kerngebieten setzt es seine Qualitäten mit lupenreinem Klang, gutem Bild und einer sehr hohen Anzahl an unterstützten Formaten in Szene. Die umfangreiche Zubehörliste lässt bis auf ein Anschlusskabel für den Fernseher kaum Wünsche offen. Im Gegensatz zum Klassenprimus iPod Touch müssen Käufer aber auf WLAN-Anbindung und Bluetooth verzichten. Die 16-Gigabyte-Version kostet 190, die 32-Gigabyte-Variante 240 Euro.

  • Der Cowon O2PMP ist ein MP3-Player mit Fokus auf die Audio- und Video-Wiedergabe.
  • Der interne und bis zu 32 Gigabyte große Speicher lässt sich mittels SD-Karten erweitern.
  • Das Gehäuse besteht vollständig aus Plastik und ist gut verarbeitet.
  • Die Abmessungen erlauben den Transport in der Hosentasche, trotz eines Displays mit einer Diagonalen von 10,9 Zentimetern.
  • Der Player wird nahezu vollständig über den berührungsempfindlichen Bildschirm gesteuert. Lediglich der Ein- und Ausschalter sowie eine Lautstärkewippe sind vorhanden.
  • Im Test überzeugt das Gerät durch eine lupenreine Klang- und Video-Wiedergabe. Allerdings fehlt es ihm an wichtigen Ausstattungsdetails wie WLAN und Bluetooth oder einem Radio.

>>> weiter zum ausführlichen Testbericht des Cowon O2PMP

Archos 5 Internet Tablet

Das "Archos 5 Internet Tablet" ist einer der bemerkenswertesten Portable Media Player des Jahres 2009. Mit kostenpflichtigem Zubehör lässt er sich sogar als Navigationsgerät einsetzen, der dafür notwendige GPS-Empfänger befindet sich bereits an Bord. Eine weitere Besonderheit stellt das Betriebssystem dar: Zum ersten Mal kommt bei einem Gerät dieser Gattung Android zum Einsatz. Der Player ist seit Mitte September zu Preisen ab 229 Euro erhältlich. Die Version mit einem 64 Gigabyte großen Flash-Speicher kostet 399 Euro. Ein Test des Archos 5 Internet Tablet erscheint demnächst auf netzwelt.

  • Archos 5 Internet Tablet
  • Archos 5 Internet Tablet
  • Archos 5 Internet Tablet
  • Archos 5 Internet Tablet
  • Auf dem Archos 5 Internet Tablet lässt es sich angenehm schnell Surfen. Allerdings ist der Touchscreen nicht multitouchfähig, reagiert also nicht auf Eingaben mit mehreren Fingern gleichzeitig.
  • Der Größenunterschied zwischen der Flash- und der HDD-Variante wird auf diesem Bild ersichtlich. Die Ausstattung und die Funktionen beider Geräte sind jedoch identisch.
  • Im Kurztest gefiel die flache Flash-Version des Archos-Players besonders gut.
  • Die Player der Archos-5-Internet-Tabelt-Reihe sind ab sofort im Handel erhältlich.

>>>weiter zum Testbericht des Archos 5 Internet Tablet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kommentare zu diesem Artikel

Vieles können sie einfach besser: MP3-Player behaupten sich nach wie vor trotz wachsender Konkurrenz durch Musik-Handys auf dem Markt. Welche tragbare Jukebox auf Dauer glücklich macht, verrät der umfangreiche netzwelt-Einkaufsberater.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • FrankThe_Tank schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Tut mir leid, wer 2 TB Musik auf dem Rechner hat und meint das sei vernünftig, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Selbst wenn jeder Track 20MB groß wäre käme man auf knapp 100.000 Tracks. Und die hört man dann mhm is klar oO Der iPod Schuffle begleitet mich mit 4 GB schon seit 5 Jahren und ich bin zu 100 Prozent zufrieden.
  • Anti Eipod und Co. schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Hallo, es gibt auch noch etwas anderes wie Apple und Sony. Ich weiss nicht warum sich die Leute mit diesen properitären Geräten rumschlagen. Entweder wird eine nicht funktionierende properitäre SW zum Datenaustausch, oder ein spezielles Ladekabel angeboten. Grundsätzlich sollte ein Player den genormten Mini-USB (welcher auch überall zum Akkuladen dient) und den 3,5 Klinke vorweisen. Außerdem sollte er einen problemlosen Drag&Drop Datenaustausch wie ein USB-Stick können. Alles andere kommt bei mir nicht ins Haus! Der Oberhammer ist die Apple-Politik mit der iTunes-Abhängigkeit. Nee das geht ja schon gleich gar nicht. Grüße
  • Koji schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Ich weiß, ich antworte ziemlich spät... Mein Wunsch wäre ein simper Audio Player (kein Touchscreen und schon gar keine Wireless wasauchimmer Features) aber so viel Speicherplatz wie möglich. habe im Moment fast 2 TB Mp3s. Offenbar ein Anspruch der von der Industrie nicht bedient wird. Wie wäre es mit einem MP3-Player mit möglicher SD-Kartenerweiterung? Ich persönlich nutze nämlich den "Creative Zen" mit 4GB. Man hat die Möglichkeit, den Speicher mit beliebig vielen SD-Karten auszubauen. Die Lieder von dieser werden dann in einer zusätzlichen Liste angezeigt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich konnte es damals für ungefähr 60€ bei amazon.de ergattern, aber irgendwie haben sie da gerade nur die teureren Varianten auf Lager. Auch auf der Herrstellerwebsite findet sich nur noch die 32GB-Version für 150€. Aber es gibt bestimmt noch andere gute MP3-Player die dir die Möglichkeit der SD-Karten anbieten.
  • Manfred schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    ich hab einen neuen iPod 30 GB - was für eine Generation auch immer. Ich persönlich finde es schon traurig, wenn man sich mit dem Thema stundenlang beschäftigen muß um irgendwann einmal Musik hören zu können. Bedienungsanleitung im Internet - super. Installationen ohne Ende, Rechnerabstürze, etc. Was soll ich mit Videos Covern, und dem vielen anderen Ballast. Fazit: Eigentlich wollte ich nur Musik hören und nicht noch ein Studium absolvieren. So stelle ich mir ein "Userfriendly" Gerät nicht vor. Entweder verschenken oder in den Müll :-((
  • coffeinum schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Joah, da würd ich auch ganz klar nen iPod classic empfehlen. Wenn Apple eines kann, dann MP3 Player bauen. Gruß, - c.
  • Michael Knott schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Mein Wunsch wäre ein simper Audio Player (kein Touchscreen und schon gar keine Wireless wasauchimmer Features) aber so viel Speicherplatz wie möglich. habe im Moment fast 2 TB Mp3s. Offenbar ein Anspruch der von der Industrie nicht bedient wird. Hi, na ja, einen Player mit 2 TB wirst du nicht finden. Als MP3-Player ohne viel Schnickschnack mit großem Speicher fällt mir spontan der iPod Classic ein (ja den gibt es noch). Fasst immerhin 160 Gigabyte: Apple - iPod classic Gruß
  • Mehr Speicher schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Mein Wunsch wäre ein simper Audio Player (kein Touchscreen und schon gar keine Wireless wasauchimmer Features) aber so viel Speicherplatz wie möglich. habe im Moment fast 2 TB Mp3s. Offenbar ein Anspruch der von der Industrie nicht bedient wird.
  • TouchMe schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Beim Ipod Touch sind nur die Varianten 32GB und 64GB mit dem neuen, schnelleren Prozessor ausgestattet. Nicht der 8GB Ipod Touch.
  • Michael Knott schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Hi Sascha, 8 bis 10 Stunden halten fast alle hier vorgestellten Player durch. Einige Modelle, wie die S-Serie von Sony, spielt sogar über 40 Stunden lang Musik. Dies hängt natürlich immer von den Einstellungen ab - beim iPod Touch beispielsweise ob WLAN aktiviert ist oder nicht. Viele Grüße
  • Sascha Leib schrieb Uhr
    AW: News - Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010

    Interessant wäre auch die Batterielaufzeit. Mein alter Archos Gmini (dessen Festplatte nach Jahren Dauerbetrieb gerade den Geist aufgegeben hat) hat problemlos ca. 8-10 h durchgehalten. Kann man das von den aktuellen Modellen auch erwarten?

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
14519
Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010
Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010
Vieles können sie einfach besser: MP3-Player behaupten sich nach wie vor trotz wachsender Konkurrenz durch Musik-Handys auf dem Markt. Welche tragbare Jukebox auf Dauer glücklich macht, verrät der umfangreiche netzwelt-Einkaufsberater..
http://www.netzwelt.de/news/68556-einkaufsberater-mp3-player-2009-2010.html
2009-12-22 15:43:00
News
Einkaufsberater MP3-Player 2009/2010