Audics 2.1: Schicke Optik, wenig dahinter

Soundkarten & Lautsprecher: Brüllwürfel? Sharkoon liefert Soundsystem für 30 Euro

Die sonst für buntes Gehäusezubehör wie blinkende LEDs, beleuchtete Tastaturen oder Mausepads bekannten Moddingspezialisten von Sharkoon, präsentierten zur Abwechslung ein auffällig elegantes Soundsystem. Beim Audics 2.1 geben zwei schlanke Satelliten und ein Subwoofer mit silberner Front und scharzem Korpus den Ton an.

?
?

Audiophil veranlagten Zeitgenossen dürften sich allein schon des Preises wegen die Nackenhaare sträuben. Erschwerend hinzu kommen die mageren Nennbelastungen von zwei Watt pro Satellit und 12 Watt für den in Holz gerahmten Subwoofer. Dass man auch bei den Frequenzgängen keine Wunder erwarten kann, daran lassen 250 Hertz bis 17 Kilohertz beziehungsweise 60 Hertz bis 250 Hertz keinen Zweifel.

Werbung

3D-Sound für die Klinke

Soundkarten, Spielkonsolen, DVD- oder MP3-Playern gibt das Audics 2.1 die 3,5-Millimeter-Klinke in die Hand. Die mitgelieferte Fernbedienung beherrscht nur die nötigsten Verstellmöglichkeiten für Lautstärke, 3D-Sound und Stummschaltung. Wenigstens deren Status-LED bleibt der gewohnten Sharkoon-Tradition treu - sie leuchtet blau oder rot.

Im Gegensatz zu sehr schweren, klobigen High-End-Systemen, kommt das Audics 2.1 mit deutlich weniger Platz aus. Während der Subwoofer 14 x 26,5 x 27,5 Zentimeter misst, bringt es ein einzelner Satellit auf genügsame 10 x 25,5 x 10 Zentimeter. Mit den passenden Kabeln für "Fern"-Bedienung und Lautsprecher (1,60 Meter) sowie einem Audiokabel (1,80 Meter) kann es ab sofort für 29,90 Euro erworben werden.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum