Sie sind hier:
 

HTC One (M8): Smartphone mit Duo Camera im Test
Größer, schöner, schneller - besser

von Jan Kluczniok
Share
Tweet
+1
Share
SHARES

Größer, schöner, schneller, strahlungsärmer, erweiterbar - das HTC One (M8) ist im netzwelt-Test seinem Vorgänger in vielen Punkten überlegen. Eine Funktion des neuen Top-Smartphones aus Taiwan dürfte jedoch wieder die Fangemeinde spalten.

"Das beste Smartphone wird noch besser" - mit diesem Slogan kündigte HTC die Präsentation des HTC One (M8) an, und tatsächlich: Der Test zeigt, das M8 ist größer, schneller, schöner ja schlichtweg besser als sein Vorgänger und die allermeisten anderen Smartphones auf dem Markt. Über eine Neuerung dürften die Meinungen in der Fangemeinde aber auseinandergehen.

Design und Verarbeitung

HTC macht es wie die Konkurrenz von Samsung, Apple und Sony und setzt beim neuen Top-Modell HTC One (M8) auf ein ähnliches Design wie beim Vorgänger. Warum sollte der Hersteller auch das Rad neu erfinden? Der Vorgänger gewann zahlreiche Design-Preise und findet derzeit reichlich Nachahmer - etwa das HP Slate 6 Voice Tablets oder das MediaPad M1.

Wer nun fürchtet, dass das HTC-Produktportfolio zu einem uniformen Einheitsbrei verkommt, den kann netzwelt beruhigen. Das Design ist zwar ähnlich, HTC One (M7) und HTC One (M8) werden Sie aber auch bei einem flüchtigen Blick unterscheiden können. Das M8 fällt deutlich runder aus als das sehr kantige M7. Nicht nur die Ecken des Smartphones sind sanft abgerundet, sondern auch die Rückseite. Dadurch schmiegt sich das M8 bequem in die Hand des Nutzers. Der Größenzuwachs fällt gegenüber dem Vorgänger daher kaum ins Gewicht.

Unboxing HTC One (M8)

Zurück XXL Bild 1 von 17 Weiter Bild 1 von 17
Die Verpackung listet die Features des M8 auf. Zoe und BoomSound sind bereits vom HTC One (M7) bekannt, neu ist unter anderem die Funktion Motion Launch. (Bild: netzwelt)

Mächtig stolz war HTC 2013 bei der Präsentation des HTC One (M7) auf das fast nahtlose Ganzmetallgehäuse. 18 Monate lang hatte das Unternehmen eigenen Aussagen zufolge an diesem gebastelt und gefeilt. Binnen zwölf Monaten hat HTC sich diesbezüglich noch einmal übertroffen. Der dünne Polycarbonatrahmen ist beim M8 verschwunden. Auch die Seiten bestehen nun vollständig aus Metall. Ein breites Stück Kunststoff findet sich lediglich an der Oberseite, zwei weitere dünne Streifen auf dem Rücken des Smartphones.

Die Elemente sind aber so gut in das Gesamtdesign integriert, dass sie nicht stören. Der breite Streifen am oberen Rand wirkt wie ein großer Infrarotsender. Tatsächlich ist hier auch der Infarotsender des HTC One (M8) versteckt. Die Streifen auf der Rückseite wirken dagegen eher wie Schmuckelemente. Das HTC One (M8) ist definitiv das derzeit schönste Android-Smartphone auf dem Markt.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

In Sachen Performance ist das HTC One (M8) über jeden Zweifel erhaben. Der verbaute Quad-Core-Chip Snapdragon 801 ließ im Benchmark-Vergleich das iPhone 5s und das Nexus 5 deutlich hinter sich. Allerdings steht HTC in Verdacht, sein neues Top-Smartphone ähnlich wie Samsung seinerzeit das Note 3 für Benchmark-Tests präpariert zu haben. Bemerkt das Smartphone den Start eines Benchmark-Programms soll es in einen High-Performance-Modus schalten, der im Alltag so gut wie nie aktiviert wird. Benchmark hin, Benchmark her. Im Test konnte netzwelt auch bei der alltäglichen Nutzung keinerlei Ruckler oder Verzögerungen ausmachen.

Über jeden Zweifel erhaben ist auch das fünf Zoll große Full HD-Display. Es weist dieselben Merkmale auf wie der Screen des Vorgängers: messerscharfe Darstellung, satte Farben und große Blickwinkel. Was will der Nutzer mehr?

HTC One (M8)

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Das Display des HTC One (M8) misst in der Diagonale fünf Zoll. Es löst weiter in Full HD auf. (Bild: netzwelt)

In Sachen interner Speicher ist HTC seinen Fans entgegengekommen. Anders als beim M7 lässt sich beim HTC One (M8) der interne Speicher erweitern. Das Smartphone akzeptiert dabei microSD-Karten bis zu einer Kapazität von 128 Gigabyte. Im Gegenzug hat HTC den internen Speicher aber auch ordentlich beschnitten. Statt 32 misst er nur 16 Gigabyte. Knapp zehn Gigabyte stehen dem Nutzer davon zur Verfügung. Den Rest belegen Android 4.4 und die Nutzeroberfläche HTC Sense 6.0. Wer also viele Serien, Filme und Songs auf dem HTC One (M8) lagern will, kommt um den Kauf einer Speicherkarte nicht herum. Immerhin können auf diese auch Apps ausgelagert werden.

HTC Sense 6.0 ist kein radikaler Neuanfang wie seinerzeit Sense 5.0. Das Design ist nun konsequent "flach" gehalten. Schmuckelemente und Animationen sind nahezu gänzlich verschwunden. Elemente wie der BlinkFeed wurden behutsam weiterentwickelt, und auch auf das Nutzer-Feedback ist HTC eingegangen. So ist der BlinkFeed aktuell nicht mehr als Haupt-Startbildschirm festgelegt, sondern wieder der Standard-Android-Bildschirm. Aus dem App Drawer wurden Uhr- und Wetter-Widget entfernt.

Eine sinnvolle Erweiterung ist der Motion Launcher, der es erlaubt, mit Gesten das Smartphone aus dem Standby-Betrieb aufzuwecken und dabei direkt in den BlinkFeed oder die Kamera-App zu wechseln. Ein Killer-Feature ist das zwar nicht, kann aber das Arbeiten mit dem Smartphone beschleunigen.

HTC One versus HTC One (M8)

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Beim HTC One (M8) (unten) befinden sich alle Anschlüsse an der Unterseite. (Bild: netzwelt)

Leider hat Sense 6.0 aber auch Schwächen und Fehler. So waren nach zehn gemachten Bildern die aktuellen Schnappschüsse nicht mehr aus der Kamera-App zugänglich, das Standard-Tastatur-Layout bei deutscher Systemsprache ist QWERTY statt QWERTZ - ein Fehler, den schon das HTC One (M7) bot, und die neue HTC Zoe-App ist noch nicht fertig. Sie wird erst im Sommer nachgeliefert. Aktuell zeigt die App nur "Cooming soon..." an.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des HTC One (M8) bewegt sich wie beim Vorgänger auf hohem Niveau. Leider werden aber Nebengeräusche nicht so effektiv gefiltert. Straßenlärm war im Test etwa deutlich zu vernehmen. Dafür klingen die Stimmen der Gesprächspartner aber sehr natürlich.

Zum Betrieb des HTC One (M8) benötigen Nutzer eine noch wenig gebräuchliche Nano-SIM-Karte. Diese erhalten Sie von Ihrem Provider, je nach Anbieter wird für den Austausch aber eine Gebühr fällig. Alternativ können Sie auch ihre Mini- oder Micro-SIM klein schneiden. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Wer bei der Handy-Nutzung gesundheitliche Bedenken hat, wird sich freuen. Denn der SAR-Wert des HTC One (M8) liegt deutlich unter dem seines Vorgängers. Die SAR-Werte haben sich fast halbiert. Am Kopf ermittelt HTC jetzt nur noch 0,419 Watt pro Kilogramm, die Messungen am Körper ergaben einen SAR-Wert von 0,22 Watt pro Kilogramm.

Der "Extreme Energiesparmodus" verlängert die Akkulaufzeit drastisch, schränkt aber auch die Nutzung des HTC One (M8) ein.

Das HTC One (M8) bietet eine nicht wechselbare Batterie mit einer Kapazität von 2.600 Milliamperstunden. Dies ist im Vergleich zur Konkurrenz eher gering. Ein Langzeittest läuft zwar noch, dem ersten Eindruck nach wird das HTC One (M8) aber auch bei mäßiger Nutzung spätestens nach anderthalb Tagen an die Steckdose müssen. Steht keine Stromquelle zur Verfügung, können Nutzer das Smartphone in den "Extremen Energiesparmodus" versetzen.

Dann hält das Smartphone mit fünf Prozentpunkten auf der Akkuanzeige im Standby-Betrieb laut HTC noch bis zu 15 Stunden, kann aber nur noch eingeschränkt genutzt werden. Nutzer haben nur noch Zugriff auf Telefon-, SMS-, Kalender-, Mail-, und Taschenrechner-App. Dieser Modus ist also nur in Notfällen zu empfehlen. Für eine Vollladung benötigt das HTC One (M8) etwas mehr als zwei Stunden.

Multimedia und Klang

Die Ultrapixel-Kamera war ein Kritikpunkt beim Vorgänger M7. Die eher durchschnittliche Bildqualität, versuchte der taiwanische Hersteller mit Funktionen wie HTC Zoe vergessen zu machen. Ein ähnliches Konzept fährt HTC nun auch wieder beim HTC One (M8). Die Ultrapixel-Kamera ist geblieben, die Bildqualität wurde etwas gesteigert, das Niveau eines Samsung Galaxy S4 oder Sony Xperia Z1 erreicht sie aber nicht. Durch die zusätzliche Kameralinse sind aber eine Vielzahl witziger Effekte möglich. Wer jedoch nicht auf diese Art von Gimmicks steht, wird von der Duo Camera des HTC One (M8) erneut enttäuscht sein. Einen ausführlichen Kameratest finden Sie hier.

Das HTC One (M8) ist nach dem HTC One Max das zweite Premium-Smartphone des Herstellers, das ohne Beats Audio-Technik auf den Markt kommt. Mit angeschlossenen Kopfhörern ist der Klang dennoch weiterhin gut. Es fehlt lediglich ein wenig Bass. Allerdings fand auch die Beats Audio-Technik in der Vergangenheit nicht bei jedem Nutzer Anklang.

Geblieben ist der HTC Boomsound. Er wurde gegenüber dem HTC One (M7) verbessert, die beiden Stereolautsprecher sollen nun um bis zu 25 Prozent lauter sein. Tatsächlich ist der Klang spürbar lauter. Die Qualität ist jedoch in etwa gleich geblieben.

Aktuelle Preise
Shop Preis Bewertung
Neu ab 459,00 €
Keine Bewertung
Gebraucht ab ?
Keine Bewertung
netzwelt
7.8
HTC One (M8)
Vorteile
  • schickes Design
  • wertige Verarbeitung
  • leistungsstarker Prozessor
  • erweiterbarer Speicher
  • Stereo-Lautsprecher
  • Duo Camera bietet kreativen Spielraum
Nachteile
  • Nano-SIM-Karte
  • Duo Camera biete nur mäßige Bildqualität

Fast Perfekt

Das HTC One (M8) ist nicht nur schön, sondern in fast jeder Hinsicht exzellent. Nur die Duo Camera dürfte nicht jedem Nutzer gefallen.


Einzelergebnisse
Smartphones sind Gebrauchsgegenstände. Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns für ein praxisnahes Testschema entschieden. Ziel ist es Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Falls eines der Kritieren im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Akkulaufzeit
7
Ausstattung und Bedienung
9
Design und Verarbeitung
9
Multimedia
7
Sprachqualität
7
Einsortierung
HTC One (M8) von HTC wurde als Smartphone abgelegt. Das Produkt wurde in die Smartphone-Bestenlisten Alle Smartphones, Die besten Smartphones 2014 und Wasserdichte Outdoor-Smartphones aufgenommen. Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Handy, Android, HTC, Smartphone, Android 4.4 KitKat und HTC One (M8) .
Kommentare zu diesem Artikel

Größer, schöner, schneller, strahlungsärmer, erweiterbar - das HTC One (M8) ist im netzwelt-Test seinem Vorgänger in vielen Punkten überlegen. Eine Funktion des neuen Top-Smartphones aus Taiwan dürfte jedoch wieder die Fangemeinde spalten.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Hoch8chtungsvoll: HTC One (M8) im Test

    @androiduser: Vielen Dank für dein Feedback. Ich finde das M8 nicht wirklich kantig, es ist echt schön abgerundet. Ein deutlicher Unterschied zum M7 und auch zu den Samsung-Geräten ist zu bemerken. Generell finde ich auch gut, dass HTC nicht das M7-Design 1:1 übernommen hat - wie es andere Hersteller in der Vergangenheit gemacht haben (Vgl. S3 und S4 oder iPhone 5 und iPhone 5s oder Xperia Z und Xperia Z1).

    Grüße aus der Redaktion.
  • androiduser schrieb Uhr
    AW: Hoch8chtungsvoll: HTC One (M8) im Test

    Bin nicht so begeistert von dem M8. Da Samsung kantige Modelle rausbringt, hätte ich gerade deswegen auf eine andere Design-Strategie gesetzt. Man kann auch ein schönes kantiges Smartphone entwerfen, finde ich.
article
41430
HTC One (M8): Smartphone mit Duo Camera im Test
HTC One (M8): Smartphone mit Duo Camera im Test
Das HTC One (M8) ist größer, schöner und schneller als sein Vorgänger. Der Test zeigt jedoch: In einem Punkt sorgt auch das neue HTC One für gemischte Gefühle.
http://www.netzwelt.de/news/125601-htc-one-m8-smartphone-duo-camera-test.html
2014-04-02 17:40:56
http://img.netzwelt.de/dw320_dh240_sw320_sh240_sx430_sy514_sr4x3_nu0/picture/original/2014/08/htc-one-m8-produktbild-112924.png
ReviewHardwareSmartphone
HTC One (M8): Smartphone mit Duo Camera im Test