XXL-Smartphone

LG G Pro Lite Dual im Test: Note 3-Konkurrent mit zwei SIM-Schächten

LG bringt mit dem G Pro Lite Dual ein übergroßes Smartphone mit Bedienstift auf den Markt. Der Note 3-Konkurrent zeigt einen Hang zur Pärchenbildung. Der Prozessor hat zwei Kerne, an der unteren Seite gibt es zwei Lautsprecher, und wer mag, kann das G Pro Lite Dual mit zwei SIM-Karten betreiben. Eins dieser Paare verhagelt dem G Pro Lite Dual trotz vieler guter Eigenschaften aber im Test die Bewertung.

?
?

Das LG G Pro Lite Dual stellt sich dem netzwelt-Test. (Bild: netzwelt)
Das LG G Pro Lite Dual stellt sich dem netzwelt-Test. (Bild: netzwelt)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Ausstattung und Leistung
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Dual-SIM-Betrieb
  5. 5Kamera und Multimedia
  6. 6Software und Bedienung
  7. 7Fazit

Design und Verarbeitung

Ein optischer Leckerbissen ist das G Pro Lite Dual nicht gerade. Klavierlack wohin das Auge blickt. Das Design orientiert sich am Schwestermodell Optimus G Pro. Verzichtet hat LG aber auf einen physischen Home-Button, dieser wurde durch Sensortasten ersetzt. Die Rückseite weist die für die G-Serie typische Musterung auf, die der Nutzer aber zumeist nicht sieht, da der rutschige Kunststoffrücken wie das Display eigentlich immer voller hässlicher Fingerabdrücke und Fettschlieren ist. Da kann der Nutzer putzen, wie er will.

Unboxing LG G Pro Lite Dual

  • Bild 1 von 5
  • Bild 2 von 5
  • Bild 3 von 5
  • Bild 4 von 5
  • Bild 5 von 5

Werbung

Aber nun genug gemeckert. Schließlich gibt es am Design auch etwas Positives. Das G Pro Lite ist für ein 5,5-Zoll-Gerät kompakt gebaut und lässt sich noch bequem mit einer Hand halten und sogar in der Hosentasche transportieren - tiefe Taschen vorausgesetzt.

Ausstattung und Leistung

Als Prozessor fungiert der Dual-Core-Chip MT6577 von MediaTek. Er taktet mit einem Gigahertz und kann auf ein Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Die Rechenleistung ist jedoch dürftig. Im Geekbench-Test erreicht das G Pro Lite Dual 312 Punkte in der Single-Core-Wertung, im Multi-Core-Test reicht es für 573 Punkte. Leistungstechnisch liegt das Smartphone damit auf einem Niveau mit drei Jahren alten Smartphones wie dem HTC Evo 3D oder dem Motorola Razr.



Video

LG G Pro Lite Dual im Test: Das LG G Pro Lite Dual ist ein übergroßes Dual-SIM-Smartphone mit Bedienstift. Das klingt verlockend. Der Test zeigt jedoch, wer auf die Dual-SIM-Funktion nicht angewiesen ist, sollte besser zu einem anderen Phablet greifen. Zum Video: LG G Pro Lite Dual im Test

Selbst bei Angry Birds ruckelt das Bild gelegentlich. Auch das System läuft nicht immer flüssig. Nicht nur Gamer sollten daher tunlichst die Finger vom G Pro Lite Dual lassen. Ein wenig optimieren kann der Nutzer die Leistung durch ein RAM-Widget, mit diesem räumt er den Arbeitsspeicher mit einem Fingerdruck auf.

Der Bildschirm des G Pro Lite Dual misst in der Diagonale 5,5 Zoll, die Auflösung beträgt aber gerade einmal 960 x 540 Pixel. Die geringe Auflösung sorgt unter anderem für Treppcheneffekte an den Rändern von Buchstaben - übermäßig pixelig ist das Bild aber nicht. Der Bildschirm lässt sich auch im Freien noch gut ablesen. Allerdings wirken die Farben sehr blass, und dem Bildschirm fehlt die Möglichkeit, die Helligkeit automatisch nachzujustieren.

Der interne Speicher misst acht Gigabyte, knapp 4,27 Gigabyte stehen dem Nutzer davon zur Verfügung. Wer mehr Platz braucht, muss eine microSD-Karte einlegen. Laut Datenblatt unterstützt das G Pro Lite Dual nur Speicherkarten mit bis zu 32 Gigabyte Kapazität. Im Test schluckte das LG-Smartphone aber auch eine 64-Gigabyte-Karte klaglos. Apps lassen sich jedoch leider nicht auf die microSD-Karte auslagern. Auf LTE und NFC müssen Sie beim G Pro Lite verzichten.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Tablet-PC Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...

Recht Terms of Service; Didn't Read Hilfe im Paragraphendschungel

"Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme ihnen zu" ist eine der häufigsten Notlügen im Netz. Mit Terms of Service;...