High-End-Phablet vom Notebook-Spezialisten

Acer Liquid S2 im Test: 6-Zoll-Smartphone mit 4K-Kamera

Acer will mit dem Smartphone Liquid S2 Furore machen. Für Aufsehen soll aber weniger der sechs Zoll große Bildschirm sorgen. Stattdessen rückt der taiwanische Hersteller die Kamera in den Fokus, die Videos in 4K aufnehmen kann. Sind die Ultra HD-Aufnahmen ein Kaufgrund für das Liquid S2? Der Test gibt die Antwort.

?
?

Das Acer Liquid S2 zeichnet Videos in 4K auf - als erstes Smartphone weltweit. (Bild: netzwelt)
Das Acer Liquid S2 zeichnet Videos in 4K auf - als erstes Smartphone weltweit. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Software
  6. 6Fazit

Design und Verarbeitung

Das Acer Liquid S2 ist wahlweise mit schwarzer oder roter Rückseite erhältlich, netzwelt stand zum Testen die rote Farbversion zur Verfügung. Das Design des Liquid S2 ist zwar nicht unbedingt neu oder extravagant. Die Kombiantion aus schwarzer Front und roter Rückseite sowie der geschwungene Ohrmuschellautsprecher verleihen dem Smartphone jedoch einen sportlichen Charme. Unterschwellig wurden zumindest beim Tester Assoziationen zum Ferrari-Rennwagen geweckt.

Unboxing Acer Liquid S2

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6

Werbung

Wer sich für ein Smartphone mit einer Bilddiaognale von sechs Zoll entscheidet, muss damit leben, dass das Gerät nicht mehr in die Hosentasche passt und dass es nicht gerade ein Leichtgewicht ist. Beim Liquid S2 fallen jedoch Abmessungen und Gewicht dennoch vergleichsweise hoch aus. Mit den Maßen 166 x 86 x 8,99 Millimeter übertrifft das Acer-Smartphone selbst Konkurrenten mit größerer Bilddiagonale - wie etwa das Huawei Ascend Mate.

Ganz zu schweigen vom Gewicht: Mit 232 Gramm sichert sich das Liquid S2 den inoffizielen Titel des "schwersten Smartphones der Welt". Das Acer-Handy ist noch einmal deutlich schwerer als das 6,4 Zoll große Sony Xperia Z Ultra. Das Sony-Smartphone bringt mit seinem Glasgehäuse 212 Gramm auf die Waage. Verwunderlich, da das Liquid S2 ein tendenziell leichteres Kunststoffgehäuse besitzt. 

Die Oberfläche des Kunststoff ist matt und nicht glänzend oder gar rutschig. In der Hand fühlt sich das Liquid S2 gut an, Acer hat jedoch die Tasten unglücklich am Gerät platziert. Sie befinden sich an der Oberseite beziehungsweise am oberen rechten Rand des Smartphones. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Tasten sehr tief im Gehäuse sitzen und sich kaum erfühlen lassen. Mit dem Daumen sind sie damit nicht zu erreichen. Der Nutzer muss die zweite Hand zur Hilfe nehmen. 

Links zum Thema



Forum