Schickes Design, kleiner interner Speicher

Sony Xperia M im Test: Aldi-Smartphone mit Speichermangel

Schickes Design, handliches Format und ein gutes Display - das Sony Xperia M hat für ein Einsteiger-Smartphone diverse Vorzüge. Das Modell gibt es sowohl in einer Single- als auch in einer Dual-SIM-Variante. Für Gamer und App-Liebhaber hat das Sony-Smartphone aber einen entscheidenden Haken.

?
?

Das Sony Xperia M ist aktuell bereits für unter 200 Euro erhältlich. (Bild: netzwelt)
Das Sony Xperia M ist aktuell bereits für weniger als 200 Euro erhältlich. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität, Dual-SIM-Betrieb und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Software
  6. 6Fazit
Werbung

Design und Verarbeitung

Das Design des Xperia M ist an das Top-Modell Sony Xperia Z1 angelehnt. So besitzt das Modell an der rechten Gehäuseseite einen silbernen Einschaltknopf, der aus dem Gehäuse leicht hervorsteht, darunter befindet sich eine scharfkantige Lautstärkewippe und eine Taste zum Auslösen der Kamera. Die Anordnung entspricht exakt der der Tasten beim Xperia Z1. Auch die ovalen Elemente im Rahmen des Gehäuse sind aus der Z-Serie entlehnt.

Anzeige

Sony Xperia M dual

  • Bild 1 von 9
  • Bild 2 von 9
  • Bild 3 von 9
  • Bild 4 von 9
  • Bild 5 von 9
  • Bild 6 von 9
  • Bild 7 von 9
  • Bild 8 von 9
  • Bild 9 von 9

Das Gehäuse besteht jedoch nicht wie beim Z1 aus Glas und Aluminium, sondern rein aus Kunststoff. Im direkten Vergleich mit anderen Modellen in dieser Preisklasse besitzt das Xperia M aber dennoch eine höhere Wertigkeit. Die Oberfläche der Rückseite ist aufgeschäumt, wodurch sie sich sanft anfühlt. Fingerabdrücke sind auf ihr kaum zu sehen. Leicht hervorgehoben ist der Schriftzug "Sony". Den Fingern werden also weitere Orientierungspunkte neben den gut erfühlbaren Tasten an der Gehäuseseite geboten.

Die Rückschale sitzt eng und fest auf dem Smartphone auf, selbst wenn das Telefon zu Boden fällt, löste sie sich im Test zumeist nicht ab. Beim Auspacken fragt sich der Nutzer unweigerlich, wo er die SIM-Karte einsetzen kann. Tatsächlich lässt sich das Cover aber mit ein wenig Druck auf eine der Ecken abziehen.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Apple iPod Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.