Das bessere, buntere, belastbarere iPhone 5

Apple iPhone 5c im Test: Aloha Polycarbonara (Update)

Pünktlich zum Herbstanfang bringt Apple mit dem iPhone 5c quietschbunte Smartphones auf den Markt - Urlaubsfeeling inklusive. Auch wenn der Neuzugang aus Kunststoff besteht, bereitet er im Test mehr Freude, als erwartet. Das iPhone 5c ist kein Billig-iPhone geworden, aber es ist das bessere iPhone 5, von dem es die meisten Komponenten geerbt hat.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 1360° Ansicht vom iPhone 5c
  2. 2Technik und Multimedia
  3. 3Sprachqualität
  4. 4Software und Leistung
  5. 5Fazit
  6. 6Alternativen
  7. 7Update 10. Oktober: Drei Wochen lang mit dem iPhone 5c unterwegs

Update 10. Oktober: Drei Wochen lang mit dem iPhone 5c unterwegs

Seit drei Wochen befindet sich das grüne iPhone 5c nun im Dauereinsatz bei netzwelt. Wie es um Akkulaufzeit, Kratzer im Gehäuse und iOS 7 im Alltag bestellt ist, lesen Sie am Ende dieses Artikels im Update.

360° Ansicht vom iPhone 5c

Anmerkung: Sie können mit der Maus das iPhone 5c drehen. Um Spiegelungen zu vermeiden, haben wir über das Display eine Folie geklebt.

Anzeige
Werbung

Das iPhone 5c ist dicker und schwerer als das iPhone 5 oder das iPhone 5s. Wer das iPhone 5s das erste Mal in den Händen hält, weiß sofort, dass es sich um ein Premium-Smartphone handelt. Das iPhone 5c hingegen vermittelt ein völlig anderes, Apple-untypisches Gefühl. Nicht wie ein Statussymbol, sondern eher wie ein Spielzeug fühlt sich die erste Begegnung mit dem iPhone 5c an.

Nun sind Gewicht, Material und Abmessungen eine Frage des individuellen Geschmacks. 131 Gramm zeigt die geeichte Redaktionswaage beim iPhone 5c an, nur 113 sind es beim iPhone 5. An der Verarbeitungsqualität des iPhone 5c gibt es aber objektiv nicht das Geringste auszusetzen. Das war auch beim iPhone 5 der Fall - mit der Zeit und ungeschützt in der Hosentasche transportiert sah aber vor allem die schwarze Variante des iPhone 5 immer schwer ramponiert aus.

Das sollte beim Testgerät nicht der Fall sein. Es gibt "Plastik", und es gibt "Kunststoff". Das iPhone 5c ist aus Kunststoff, genauer aus durchgefärbtem Polycarbonat. Die Haptik und Materialwahl ist für Apple enorm wichtig, dreht sich doch alles um "Erfahrung" und "Erlebnis". Das Erlebnis mit dem iPhone 5c ist ein gutes. Und netzwelt kann sich am grünen Testgerät nicht sattsehen. Zu Recht fragen sich nationale und internationale Medien, wieso Apple nicht schon früher farbige Smartphones angeboten hat.

Erneut steckt das iPhone in einem Unibody-Gehäuse - ohne Spezialwerkzeuge ist es nicht möglich, das Gehäuse zu öffnen. Laien wird im Falle eines Defekts - etwa wenn Display oder Akku ihren Geist aufgeben - nichts anderes übrig bleiben, als das Smartphone in eine Fachwerkstatt zu geben.

Auch wenn das iPhone 5c in einem Unibody-Gehäuse steckt, sind deutliche Ränder, vor allem bei der Display-Einfassung, erkennbar. Optisch sieht es daher so aus, als ob das Apple-Smartphone bereits in einer farbigen Schutzhülle steckt. Was natürlich nicht der Fall ist. Im Gegenteil - der Hersteller bietet sogar eigens designte Hüllen für das iPhone 5c an. 

Unboxing: Apple iPhone 5c

  • Bild 1 von 11
  • Bild 2 von 11
  • Bild 3 von 11
  • Bild 4 von 11
  • Bild 5 von 11
  • Bild 6 von 11
  • Bild 7 von 11
  • Bild 8 von 11
  • Bild 9 von 11
  • Bild 10 von 11
  • Bild 11 von 11

Sämtliche Bedienelemente befinden sich an gleicher Stelle wie beim nun nicht mehr erhältlichen iPhone 5. Im Gegensatz zu diesem verfügt das iPhone 5c jedoch über leicht veränderte Knöpfe zur Lautstärkeregelung. Diese sind nun genauso aus Kunststoff gefertigt wie die Taste zur Stummschaltung des Telefons. Die Druckpunkte sind glücklicherweise nach wie vor sehr deutlich erfühlbar. 

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Samsung Tarifvergleich Wo ist das Samsung Galaxy S3 am günstigsten?

Netzwelt hat sich durch den Tarifdschungel geschlagen und nachgerechnet, bei welchem Anbieter ein Samsung Galaxy S3 mit einer All-Net-Flat am...

Betriebssystem Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...



Forum