Sie sind hier:
  • Software
  • Yahoo! Messenger-App: Mobil auf dem Smartphone chatten
 

Yahoo! Messenger-App: Mobil auf dem Smartphone chatten
Der Chat-Client für unterwegs

von Christiane Scherch Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Neben seinem E-Mail-Dienst bietet Yahoo! einen Messenger an. Den Chat-Client können Sie sich als App auch auf Ihr Smartphone oder Tablet holen und so mit Freunden in Kontakt bleiben. Ob die Alternative zu WhatsApp und dem Facebook Messenger gut ist und wie Sie den Chat-Client installieren, lesen Sie in diesem Artikel.

Installation und Einrichtung des Yahoo! Messengers

  • Installieren Sie die Gratis-App Yahoo! Messenger auf Ihrem Smartphone und melden Sie sich zuerst mit Ihrer Yahoo-ID und Ihrem Passwort an.
  • Die Yahoo-ID besteht immer aus allem, was sich in Ihrer Yahoo! Mail-Adresse vor dem @-Zeichen befindet.
Im Yahoo! Messenger anmelden. (Quelle: Screenshot)
  • Akzeptieren Sie anschließend die Datenschutzbestimmungen.
Datenschutzbestimmungen akzeptieren. (Quelle: Screenshot)
  • Zuerst können Sie die Kontakte Ihres Yahoo!-Adressbuchs zum Telefonbuch Ihres Smartphones hinzufügen. Dadurch versenden Sie aus dem Messenger direkt E-Mails oder Nachrichten an Ihre Freunde und Bekannten. Wollen Sie die Yahoo-Adressen nicht in das Telefonbuch Ihres Smartphones importieren, entfernen Sie den Haken und tippen Sie anschließend auf "Weiter".
Kontakte synchronisieren. (Quelle: Screenshot)
  • Tippen Sie danach auf den Menü-Button Ihres Smartphones und wechseln Sie zu den Optionen von Yahoo!.
Yahoo!-Optionen auswählen. (Quelle: Screenshot)
  • In den Optionen nehmen Sie alle wichtigen Einstellungen zur Personalisierung des Chat-Clients vor. Tippen Sie beispielsweise auf "Benachrichtigungssounds".
Einstellungen von Yahoo!. (Quelle: Screenshot)
  • Hier wählen Sie nicht nur einen Sound zum An- und Abmelden aus. Sie legen auch fest, ob es verschiedene Töne geben soll, wenn Sie eine Nachricht direkt im Messenger oder in einer anderen Anwendung erhalten. Wenn Sie aktiv im Messenger chatten, kann es sinnvoll sein, den Ton in der Anwendung auszuschalten. Mit dem Menüpunkt "Anderer Zeitpunkt" stellen Sie jedoch sicher, dass Sie einen Ton hören, wenn sich Ihr Handy in der Hosentasche befindet oder Sie eine andere App geöffnet haben.
Benachrichtigungssounds auswählen. (Quelle: Screenshot)
  • Wählen Sie zum Beispiel "Anmelden" aus und setzen Sie den grünen Punkt hinter einen Ton, der Ihnen gefällt. Tippen Sie anschließend auf "OK".
Benachrichtigungssound ändern. (Quelle: Screenshot)
  • Über den Menüpunkt "Bild anzeigen" können Sie Ihr Profilfoto verändern.
Profilbild anzeigen und ändern. (Quelle: Screenshot)
  • Hier haben Sie die Möglichkeit, ein Bild direkt aufzunehmen oder ein fertiges Foto aus Ihrer Galerie auszuwählen. Haben Sie sich für ein Bild entschieden, tippen Sie abschließend oben rechts auf "Fertig".
Profilbild austauschen. (Quelle: Screenshot)

Yahoo! Messenger mit Facebook verbinden

  • Sie können Ihrem Yahoo! Messenger auch Facebook-Kontakte hinzufügen und mit ihnen kommunizieren. Da der Facebook Messenger ziemlich stark am Akku saugt, ist Yahoo! eine gute Alternative. Um den Facebook Messenger einzubinden, wählen Sie im Options-Menü "Facebook Chat" aus.
Facebook Chat auswählen. (Quelle: Screenshot)
  • Verknüpfen Sie jetzt Ihre Accounts, indem Sie auf die Schaltfläche "Mit Facebook verknüpfen" tippen.
Yahoo! mit Facebook verknüpfen. (Quelle: Screenshot)
  • Melden Sie sich anschließend mit Ihren Facebook-Zugangsdaten an.
Mit Facebook-Account anmelden. (Quelle: Screenshot)
  • Bestätigen Sie die von Yahoo! geforderten Berechtigungen, indem Sie auf "OK" tippen.
Berechtigungen bestätigen. (Quelle: Screenshot)
  • Sie erhalten zur Sicherheit eine E-Mail mit der Bestätigung, dass Ihr Yahoo-Konto jetzt mit Facebook verknüpft ist. Das bedeutet unter anderem auch, dass Sie auf der Yahoo!-Seite mehr nutzergenerierte Inhalte angezeigt bekommen, wie beispielsweise Werbung oder Eventbenachrichtigungen.
  • Sie können Nutzer blockieren, die Sie nicht als Freund autorisiert haben. Setzen Sie bei den Optionen das Häkchen in die Checkbox bei "Blockierliste" und bestätigen Sie die folgende Frage mit "Ja". So werden Sie nicht von unbekannten Personen kontaktiert.
Blockierliste aktivieren. (Quelle: Screenshot)

VoIP und Videoanrufe mit dem Yahoo! Messenger

  • Möchten Sie über den Yahoo! Messenger Voice- und Videoanrufe tätigen, müssen Sie ein zusätzliches Plug-in installieren. Mit einem Fingerzeig auf "Plugin installieren" gelangen Sie in den Google Play Store, wo die Erweiterung als Gratis-App bereitsteht. Tippen Sie auf "Installieren".
Plug-in für VoIP und Videoanrufe installieren. (Quelle: Screenshot)
  • Rufen Sie nach der Installation des Plug-ins eine Unterhaltung auf und tippen Sie oben rechts auf das Kontakt-Symbol. Dadurch öffnen sich die Details Ihres Kontakts.
Kontaktdetails aufrufen. (Quelle: Screenshot)
  • Um ein VoIP-Gespräch zu beginnen, tippen Sie in den Kontaktdetails auf das Mikrofonsymbol über "Voice" ganz rechts.
Sprachanruf im Messenger starten. (Quelle: Screenshot)
  • Sie hören ein normales Rufzeichen, nimmt der Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung ab, können Sie kostenfrei telefonieren. Im Test war die Verbindung über WLAN und mobiles Internet gleichermaßen gut.
  • Für einen Videoanruf wählen Sie "Video" aus. Der Vorgang startet auch hier automatisch. Alternativ können Sie auch die Menütaste drücken und dort auf "Video" tippen.
Videoanruf starten. (Quelle: Screenshot)
  • Um Ihren Video-Partner richtig herum zu sehen, müssen beide Teilnehmer das Handy im Querformat halten. Die Gesprächsqualität ist auch hier bei WLAN- und mobilem Netz sehr gut. Nur das große Bild des Angerufenen ist leicht unscharf.
Aktiver Videoanruf im Querformat. (Quelle: Screenshot)

Nutzung des Yahoo! Messengers

  • Über den Zurück-Button oben links kommen Sie wieder in die Kontaktlistenansicht. Mit einem Fingerzeig auf Ihr Profilbild können Sie Ihren Status ändern und sich beispielsweise für alle Kontakte unsichtbar machen, wenn Sie nicht gestört werden wollen.
Status ändern. (Quelle: Screenshot)
  • Um einen Chat zu beginnen, wählen Sie einen Kontakt aus der Liste aus und schreiben Ihre Botschaft in das Texteingabefeld. Anschließend tippen Sie auf den Senden-Button.
Nachricht versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Über das erste Symbol ganz links unter der Eingabezeile können Sie die Schrift verändern. Hier lassen sich Farbe und Größe der Schrift anpassen, Sie können kursiv schreiben oder Ihren Text unterstreichen.
Schrift verändern. (Quelle: Screenshot)
  • Über das Smiley-Symbol rechts neben dem Schriftbutton wählen Sie aus einer ganzen Reihe verschiedener Smileys aus und peppen Ihre Nachrichten so auf.
Smileys versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Wählen Sie das Büroklammer-Symbol, lassen sich sogar Audio-, Text- und Bilddateien versenden, die Sie direkt aus Ihrem Datei-Browser auswählen können. Prinzipiell versenden Sie so beliebige Dateiformate. Ihr Gegenüber muss diese nur öffnen können.
Anhänge aus den Ordnern wählen und versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Das kleine Kamera-Symbol in der Leiste erlaubt es Ihnen, direkt ein Foto aus der App heraus aufzunehmen, ein Video zu erstellen oder ein Bild aus der Galerie zu versenden.
Fotos und Videos versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Der Buzz-Button mit dem kleinen Ausrufezeichen ist eher als Hupe gedacht, um den möglicherweise eingeschlafenen Chat-Partner mit einem Tonsignal zu erschrecken.
Buzz-Signal versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Weiterhin können Sie auch SMS aus der Yahoo! Messenger App versenden. Dazu müssen Sie Ihren Kontakten die entsprechende Telefonnummer zuweisen. Laut Yahoo! ist das Versenden von SMS in die USA, Vietnam, Indien und weitere Ländern kostenfrei. Innerhalb von Deutschland fallen demnach jedoch Gebühren je nach Mobilfunkvertrag an.
Rufnummer zuweisen und SMS versenden. (Quelle: Screenshot)
  • Über die große rote Schaltfläche am Ende des Options-Menüs können Sie sich vom Yahoo! Messenger abmelden.
Vom Messenger abmelden. (Quelle: Screenshot)

Insgesamt gab es im Test leider ein paar Schwierigkeiten mit dem Hinzufügen neuer Kontakte. So wurden die Kontaktanfragen nicht übermittelt. Dadurch waren Anrufe nur aus einer Richtung möglich, und die Teilnehmer wurden auf beiden Seiten als offline angezeigt. Der Messenger-App kann jedoch zugutegehalten werden, dass die Synchronisierung mit dem Web-Messenger problemlos verläuft.

Getestet mit:

Kommentare zu diesem Artikel

Nicht nur E-Mails, sondern auch die Möglichkeit zum Chatten bekommen Sie von Yahoo! Mit der Messenger App des Freemail-Anbieters können Sie sogar Videotelefonie im Stil von Skype durchführen. Wie Sie den Messenger einrichten und nutzen, lesen Sie in diesem Artikel.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
39282
Yahoo! Messenger-App: Mobil auf dem Smartphone chatten
Yahoo! Messenger-App: Mobil auf dem Smartphone chatten
Nicht nur E-Mails, sondern auch die Möglichkeit zum Chatten bekommen Sie von Yahoo! Mit der Messenger App des Freemail-Anbieters können Sie sogar Videotelefonie im Stil von Skype durchführen. Wie Sie den Messenger einrichten und nutzen, lesen Sie in diesem Artikel..
http://www.netzwelt.de/news/103001-yahoo-messenger-app-mobil-smartphone-chatten.html
2013-09-26 10:52:38
News
Yahoo! Messenger-App: Mobil auf dem Smartphone chatten