Inklusive Adobes Lightroom 5

Leica C: Neue Kompaktkamera mit WLAN und NFC

Leica stellt mit der Leica C eine neue Kompaktkamera vor, die nun auch mit anderen Geräten über WLAN und NFC kommunizieren kann. Der Sensor der Leica C besitzt zwölf Megapixel und das Objektiv einen siebenfachen optischen Zoom. Wie bei den meisten Kompaktkameras aus Solms bietet Partner Panasonic eine eigene Variante an. In diesem Fall die Lumix DMC-LF1.

?
?

Leica präsentiert mit der Leica C (Typ112) eine neue Kompaktkamera. (Bild: Leica)
Leica präsentiert mit der Leica C (Typ 112) eine neue Kompaktkamera. (Bild: Leica)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Sensor und Bildschirm
  2. 2WLAN und NFC
  3. 3Preis und Verfügbarkeit
Werbung

Die Leica C ist mit einem lichtstarken Zoomobjektiv ausgestattet - zumindest im Weitwinkelbereich. Bei 28 Millimetern (Kleinbild) beträgt die maximale Blendenöffnung F2,0 und nimmt über den Zoombereich auf F 5,9 bei 200 Millimetern ab. Daneben verbaut Leica im DC Vario-Summicron einen optischen Bildstabilisator, damit Freihandaufnahmen auch bei einer Brennweite von 200 Millimetern (Kleinbild) noch unter ungünstigen Lichtbedingungen möglich sind.

Sensor und Bildschirm

Der Sensor der Kamera ist ein MOS-Sensor, der eine Größe von 1/1,7 Zoll besitzt. Auf dem Sensor finden zwölf Megapixel Platz, was angesichts der immer höheren Megapixel-Zahlen ein Kompromiss zwischen Sensorgröße und Bildqualität zu sein scheint. Die kürzeste Verschlusszeit beträgt 1/4.000 Sekunde, und der eingebaute Farb-LCD-Sucher hat eine Auflösung von 200.000 Bildpunkten. Das auf der Rückseite befindliche 3-Zoll-Display ist fest verbaut. Es bietet eine Auflösung von 921.600 Bildpunkten und zeigt 100 Prozent des Bildfelds an.

WLAN und NFC

WLAN und NFC ermöglichen die Kommunikation zwischen der Leica C und einem Smartphone oder Tablet. Die Kompaktkamera bedient beide Funkübertragungsstandards, und über die kostenlose App "Leica C Image Shuffle", die für iOS- und Android-Betriebssysteme angeboten wird, kann der Fotograf die Leica C fernsteuern oder Bilder und Videos zwischen den Geräten austauschen.

Leica C

  • Bild 1 von 4
  • Bild 2 von 4
  • Bild 3 von 4
  • Bild 4 von 4

Preis und Verfügbarkeit

Für Oktober kündigt der Kamerahersteller aus Solms nun die Leica C in "Light-gold" und "Dark-red" an. Die unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland beträgt 600 Euro. Im Lieferumfang enthalten ist Adobes Bildbearbeitungsprogramm Lightroom 5. Weitere Kamera-News finden Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum