Sie sind hier:
 

Sony Xperia Z1 im Test
Nachfolger des Xperia Z

von Jan Kluczniok
Share
Tweet
+1
Share
SHARES

Sony gelang mit dem Xperia Z ein Überraschungserfolg. Edles Design, gepaart mit Robustheit - das bot bislang kein anderes Premium-Smartphone. Der Nachfolger Xperia Z1 soll all diese Eigenschaften aufweisen und ist dazu noch vollgestopft mit Sony-Kameratechnik. Der netzwelt-Test verrät, ob dem japanischen Hersteller damit pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ein weiterer Coup gelingt.

Sony sorgte mit dem Xperia Z im Frühjahr 2013 für Aufsehen. Edles Design, Schutz gegen Wasser und Staub und leistungsfähige Hardware waren die Erfolgskomponenten des Android-Smartphones. Beim Nachfolger Xperia Z1 will Sony all diese Eigenschaften noch einmal verbessert haben. Eine Alternative zu HTC One, iPhone 5s und Galaxy S4 also? Der netzwelt-Test liefert die Antwort.

Design und Verarbeitung

Das Sony Xperia Z1 wirkt vertraut - an Design und Verarbeitung hat sich gegenüber dem Xperia Z wenig geändert. Die Vorder- und Rückseite des Z1 bestehen weiterhin aus hochwertigem Mineralglas. Neu ist jedoch der Rahmen: War er beim Vorgänger Xperia Z noch aus Kunststoff, setzt Sony hier nun auf Aluminium. Das verstärkt den ohnehin schon edlen Eindruck, sorgt aber zusammen mit dem größeren Akku dafür, dass das Xperia Z1 23 Gramm mehr auf die Waage bringt. Ein Leichtgewicht ist das Z1 mit seinen 169 Gramm nicht.

Xperia Z1 versus Xperia Z

Zurück XXL Bild 1 von 9 Weiter Bild 1 von 9
Beide Smartphones bieten ein fünf Zoll großes Display. Dennoch ist das Gehäuse des Xperia Z1 (links) einige Millimeter höher und breiter als das des Xperia Z (rechts). (Bild: netzwelt)

Der Rahmen steht einen Tick über, sodass die Rückseite des Xperia Z1 nicht mehr ganz eben ist. Dadurch wirkt das Xperia Z1 im direkten Vergleich mit dem Vorgänger griffiger. Allerdings ist das Z1 fünf Millimeter länger, drei Millimeter breiter und 0,7 Millimeter dicker als das Xperia Z. Zwar lässt es sich mit den Abmessungen 144,4 x 73,9 x 8,5 Millimeter noch halbwegs bequem in der Hand halten, die Konkurrenz in Form des HTC One, des Samsung Galaxy S4, des Google Nexus 5 und des LG G2 schmiegt sich jedoch besser in die Handfläche des Nutzers. Hosentaschenkompatibel ist das Z1 ebenfalls noch, in engen Taschen trägt es aber bereits leicht auf.

Veränderungen gibt es in Sachen Schutz vor Wasser und Staub. Das Xperia Z1 weist nun die Schutzklassen IPX5 und IPX8 auf, damit kann es laut Norm einen halben Meter tiefer tauchen als das Xperia Z. Im Alltag dürfte sich dieser Unterschied aber kaum bemerkbar machen. Interessanter ist eher die Tatsache, dass Sony den Kopfhörereingang beim Xperia Z1 nun nicht mehr mit einer Verschlusskappe schützt.

Unboxing: Sony Xperia Z1

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Die Verpackung ist altbekannt. Neu ist nur das Logo für die Fußball-WM 2014. (Bild: netzwelt)

Die Buchse ist durch eine Beschichtung wasserdicht, Nutzer können so einfach Kopfhörer ein- und ausstecken, ohne jedes Mal an der Kappe herumzuhantieren. Sony spendiert dem Z1 zudem eine Kamera-Taste. Der Auslöser ist am unteren rechten Rand des Smartphones angebracht - eine etwas unglückliche Position, da hier beim Halten auch die Hand des Nutzers ruht. Im Test aktivierte netzwelt daher die Kamera ab und an versehentlich. Weiterhin zu bemängeln: SIM-Schacht und microUSB-Port sind durch Kappen geschützt, sie sind jedoch nicht beschriftet. Bei der ersten Nutzung ist daher Sucherei angesagt.

Hardware

Leistungstechnisch ist das Xperia Z1 über jeden Zweifel erhaben, mit dem Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 werkelt im Inneren derselbe Chip wie bei der Konkurrenz in Form des LG G2, Google Nexus 5 oder Samsung Galaxy Note 3.  Die Wärmeentwicklung hält sich auch unter Last in Grenzen, das Xperia Z1 wird auch nach längerem Spielen nicht unangenehm heiß in der Hand. Der Bildschirm ist gestochen scharf und liefert tolle natürliche Farben, leider ist die Farbwiedergabe aber stark vom Blickwinkel abhängig. Neigt der Nutzer das Xperia Z1 um wenige Grad, verlieren die Farben an Brillanz und verblassen deutlich.

Smartphone Geekbench 3 Multi-Core Geekbench 3 Single-Core Sunspider
Samsung Galaxy Note 3 2.914,3 Punkte 938,7 Punkte 595,6 Millisekunden
Sony Xperia Z1 2.594 Punkte 904 Punkte 717,4 Millisekunden
LG G2 2.185 Punkte 857 Punkte 1.038,9 Millisekunden
Apple iPhone 5s 2.348 Punkte 1.373 Punkte 409 Millisekunden
Google Nexus 5 2.811 Punkte 911 Punkte 705 Millisekunden
Sony Xperia Z Ultra 2.707 Punkte 919 Punkte 714,8 Millisekunden
Acer Liquid S2 2.501 Punkte 850 Punkte 618,5 Millisekunden

Der interne Speicher misst 16 Gigabyte, knapp 11,7 stehen dem Nutzer davon zur Verfügung. Per microSD-Karte lassen sich bis zu 64 Gigabyte Speicherplatz nachrüsten, Apps kann der Nutzer beim Xperia Z1 aber nicht auf die Karte auslagern. Schade. Die neuen Funktechniken NFC und LTE sind natürlich mit an Bord bei Sonys Flaggschiffmodell. In Sachen LTE unterstützt das Xperia Z1 sogar bereits die Erweiterung LTE-Advanced. Downloads sind also, sofern das Netz es hergibt, mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde möglich.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des Xperia Z1 ist gut. Nebengeräusche werden gefiltert und Gesprächspartner klingen so, als ob sie einem gegenüber sitzen. Nervig ist allerdings, dass die micro-SIM-Karte mit einer Halterung in das Smartphone eingeführt werden muss. Diese ist äußerst labberig, was das Einlegen der SIM-Karte zur Geduldsprobe macht.

Der Akku ist fest verbaut und kann nicht gewechselt werden. Er bietet eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden. Damit sollten Nutzer problemlos einen Tag und abhängig von der Nutzungsintensität sogar noch einige Zeit länger ohne Steckdose auskommen. Bei aktiviertem Stamina-Modus erzielte netzwelt im Langzeittest eine Laufzeit von durchschnittlich zwei Tagen.

Multimedia

Sony verbaut im Xperia Z1 eine 20,7-Megapixel-Kamera, der Sensor entspricht mit einer Größe von 1/2,3 Zoll dem, den man in Kompaktkameras wie Samsungs Galaxy Camera findet. Zusätzlich verbaut der Hersteller ein hochwertiges G-Objektiv mit einer großen Blende von F/2.0. Als Bildprozessor fungiert Sonys Bionz-Chip. Trotz dieser ganzen Technik steht die Kamera des Xperia Z1 nicht einen Millimeter aus dem Gehäuse hervor.

Sony Xperia Z1 Beispielfoto

Zurück XXL Bild 1 von 9 Weiter Bild 1 von 9
Mit den AR-Effects von Sony zaubern Sie Dinosaurier oder Zwerge in Ihre Bilder. (Bild: netzwelt)

Im Test wissen die mit dem Xperia Z1 gemachten Fotos zu gefallen. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich, und die Aufnahmen sind äußerst detailreich. In Randbereichen ist jedoch oftmals ein leichtes Rauschen zu bemerken. Bei schwachen Lichtverhältnissen wird dieses dann im gesamten Bild deutlich sichtbar. Da hilft auch der Programmmodus "überlegene Automatik" nichts. Ein weiterer Kritikpunkt: Der Auslöser ist sehr schwammig, im Test zog netzwelt den virtuellen Auslöseknopf vor.

Pluspunkte gibt es dafür für die übersichtlich gestaltete und aufgeräumte Kamera-App, die ganz nebenbei mit lustigen Funktionen wie der Möglichkeit, "Augmented Reality"-Effekte in ein Bild zu integrieren aufwartet. Neben der Walkman-App stehen dem Nutzer mit Track ID und Track ID TV weitere nützliche Tools zur Verfügung. Sie ermitteln anhand einer kurzen aufgenommen Ton-Sequenz, welches Lied der Nutzer gerade hört oder auf welche TV-Sendung er gerade gezappt hat. Shazam und SoundHound lassen grüßen. Einen Infrarotsender besitzt das Xperia Z1 allerdings nicht. Einige Sony-Geräte lassen sich aber via WLAN steuern, dafür steht die App TV SideView auf dem Xperia Z1 bereit. Eine Liste der kompatiblen Geräte finden Sie hier, einen Test der App hier.

Mit angeschlossenen Kopfhörern ist es dafür möglich, UKW-Radioprogramme zu empfangen. Diese können auch über den Lautsprecher an der Unterseite des Smartphones ausgegeben werden. Dessen Ausbuchtung fällt mit einer Länge von vier Zentimetern sogar einen Tick größer aus als beim Klangspezialisten HTC One. Dementsprechende Power erwartete netzwelt, doch im Test enttäuschte das Xperia Z1 in dieser Hinsicht. Tatsächlich ist der Lautsprecher nur knapp 1,5 Zentimeter lang. Die restliche Aussparung ist eine Attrappe. Der Klang ist dementsprechend dünn und rauschig und bewegte sich auf dem Niveau des Galaxy S3, das übrigens noch einmal einen deutlich kleineren Lautsprecher besitzt. Mit Kopfhörern ist der Klang wesentlich besser und klarer.

Software

Als Betriebssystem fungiert beim Xperia Z1 Android 4.2. Noch im Laufe des Monats will Sony mit dem Rollout eines Updates auf Android 4.3 beginnen, auch ein Update auf Android 4.4 KitKat ist in Arbeit und dürfte im Frühjahr 2014 erscheinen.

Sony Xperia Z1

Zurück XXL Bild 1 von 17 Weiter Bild 1 von 17
Das Display des Sony Xperia Z1 misst in der Diagonale fünf Zoll. (Bild: netzwelt)

Das Android-System hat Sony mit seiner eigenen Xperia-Nutzeroberfläche überzogen. Diese wirkt im Vergleich zu früheren Versionen deutlich aufgeräumter. Sony hat sich darauf konzentiert, seine umfangreiche Sammlung an Musik, Filmen und Spielen auch für mobile Geräte nutzbar zu machen. Aus der Walkman genannten MP3-Player-App hat der Nutzer nun auch Zugriff auf den hauseigenen Streaming-Dienst Music Unlimited. Analog gilt dies auch für Videos. Weiter so, Sony!

Aktuelle Preise
Shop Preis Bewertung
Neu ab 318,00 €
Keine Bewertung
Gebraucht ab ?
Keine Bewertung
netzwelt
8.2
Sony Xperia Z1
Vorteile
  • sehr gute Kamera
  • Schutz vor Staub und Wasser
  • Anbindung an Sony-Universum
Nachteile
  • groß und schwer
  • Akku nicht wechselbar

Gelungene Neuauflage

Das Xperia Z war gut, das Xperia Z1 ist noch ein Stück besser - vor allem bei der Kamera ist ein deutlicher Fortschritt zu bemerken. Schade nur, dass das Gehäuse bei Abmessungen und Gewicht deutlich zugenommen hat. Wer auf der Suche nach einem edlen Premium-Smartphone ist, findet im Sony Xperia Z1 eine echte Alternative zum HTC One, die ähnlich wie das iPhone 5s noch zudem an ein breites Medienangebot angeschlossen ist.


Einzelergebnisse
Smartphones sind Gebrauchsgegenstände. Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns für ein praxisnahes Testschema entschieden. Ziel ist es Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Falls eines der Kritieren im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Design und Verarbeitung
8
Ausstattung und Bedienung
8
Sprachqualität
8
Akkulaufzeit
8
Multimedia
9
Einsortierung
Sony Xperia Z1 von Sony wurde als Smartphone abgelegt. Das Produkt wurde in die Smartphone-Bestenlisten Alle Smartphones und Wasserdichte Outdoor-Smartphones aufgenommen. Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Handy, Android, Smartphone, Sony, Review, Android 4.2 Jelly Bean, Sony Xperia Z, Android 4.3 Jelly Bean, Sony Xperia, Sony Xperia Z1 und Android 4.4 KitKat .
Kommentare zu diesem Artikel

Sony gelang mit dem Xperia Z ein Überraschungserfolg. Edles Design, gepaart mit Robustheit - das bot bislang kein anderes Premium-Smartphone. Der Nachfolger Xperia Z1 soll all diese Eigenschaften aufweisen und ist dazu noch vollgestopft mit Sony-Kameratechnik. Der netzwelt-Test verrät, ob dem japanischen Hersteller damit pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ein weiterer Coup gelingt.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • Flamer schrieb Uhr
    AW: Sony Xperia Z1 im Kurztest: Neuer Konkurrent für S4 und HTC One

    Der "schwammige" Auslöseknopf hilft bei Unterwasserfotografie, weil wie schon erwähnt wurde das kapazitive Display unter Wasser schwer zu bedienen ist. Wohl wurde die Berichtserstattung nicht komplett durchdacht.
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Sony Xperia Z1 im Kurztest: Neuer Konkurrent für S4 und HTC One

    @nick haupt: So lange das Xperia Z keine Überhitzungsmeldung abkippt und sich herunterfährt oder du Brandblasen an den Händen erhälst, musst du dir keine Sorgen machen. Aktuelle Smartphones erhitzen sich unter Last. Wie stark hängt dabei auch vom Material ab. Der Akku hält eine Reihe von Ladezyklen durch, mach dir da keine sorgen.

    Grüße aus der Redaktion.
  • nick haupt schrieb Uhr
    AW: Sony Xperia Z1 im Kurztest: Neuer Konkurrent für S4 und HTC One

    ich besitze schon seit längerer zeit das Xperia Z und mein Akku wird nach kurzer zeit dauerspielen oder videos angucken sehr heiß. bitte um antwort da es warscheinlich auf die lebenszeit meines Akkus geht. bitte!!!?!
article
39121
Sony Xperia Z1 im Test
Sony Xperia Z1 im Test
Sony präsentiert mit dem Xperia Z1 den Nachfolger des Xperia Z. Netzwelt verrät, was sich gegenüber dem Xperia Z geändert hat und wie sich das neue Sony-Smartphone im Vergleich zur Konkurrenz schlägt.
http://www.netzwelt.de/news/101161-sony-xperia-z1-test.html
2013-12-10 10:27:53
http://img.netzwelt.de/dw320_dh240_sw320_sh240_sx430_sy514_sr4x3_nu0/picture/original/2014/08/sony-xperia-z1-produktbild-114523.png
ReviewHardwareSmartphone
Sony Xperia Z1 im Test