Sie sind hier:
 

Android 4.4: Nächste Version heißt KitKat
Werbedeal mit Nestlé

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Überraschung: Die nächste Android-Version wird nicht Key Lime Pie, sondern KitKat heißen. Die Namensänderung machte Google nun auf seiner Android-Webseite offiziell. Gegenüber der BBC äußerte sich der Suchmaschinenriese zu den Gründen für den Wechsel. Angeblich ist kein Geld zwischen Nestlé und Google geflossen.

Nach Jelly Bean kommt KitKat. Google hat offiziell bestätigt, dass der Codename der nächsten Android-Version 4.4 KitKat und nicht Key Lime Pie lauten wird. Das Entwicklerteam habe sich umentschieden, weil nur wenige Personen einen Limettenkuchen kennen würden. Geld sei angeblich nicht zwischen Nestlé und Google geflossen.

Das Android-Männchen im KitKat-Look.

Auf seiner offiziellen Android-Seite kündigt Google die Umbenennung von Android 4.4 – bisher bekannt als Key Lime Pie – in KitKat an. Damit bestätigt das Unternehmen erneut, dass die nächste Version des mobilen Betriebssystems ein sogenanntes Minor-Release wird, bei dem die Versionsnummer nicht auf 5.0 umspringt.

Werbecoup

Der BBC erklärte John Lagerling, Android-Marketing-Chef, dass trotz dieses Werbecoups kein Geld geflossen sei. Weder von Google an KitKat-Hersteller Nestlé noch anders herum. Das Entwicklerteam würde einfach gerne KitKat essen und habe bemerkt, dass der Key Lime Pie, ein Limettenkuchen, nicht gerade bekannt sei. Also habe Google entschieden, den Codenamen des Betriebssystems zu ändern und sich mit dem Lebensmittelkonzern geeinigt.

Beide Unternehmen profitieren selbstverständlich von der Bekannheit des jeweils anderen. So bringt Nestlé 50 Millionen KitKats mit Android-Logo auf den Markt. Außerdem ist ein Gewinnspiel im Gange, bei dem Käufer eines Schokoriegels Gutscheine für Google Play oder ein Nexus 7-Tablet gewinnen können.

Auch vor dem Google-Hauptquartier steht bereits ein Android im KitKat-Look. (Quelle: Sundar Pichai/Google+)

Gleichzeitig mit der Ankündigung erklärte Android-Chef Sundar Pichai auf Google+ zudem, dass nun weltweit eine Milliarde Smartphones mit dem Google OS aktiviert wurden.

Android 4.4.4 KitKat auf dem Galaxy S3 - Bildergalerie

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Entwickler haben eine inoffizielle aber stabile und flüssige KitKat-Version für das Galaxy S3 herausgebracht. (Quelle: netzwelt)

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
article
39103
Android 4.4: Nächste Version heißt KitKat
Android 4.4: Nächste Version heißt KitKat
Nicht Key Lime Pie, sondern KitKat lautet der Name der nächsten Android-Version 4.4. Dies hat Google nun überraschend angekündigt. Zwischen Nestlé und dem Suchmaschinenriesen soll jedoch kein Geld geflossen sein.
http://www.netzwelt.de/news/100971-android-4-4-naechste-version-heisst-kitkat.html
2013-09-04 11:02:20
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/android-maennchen-kitkat-look-bild-netzwelt-36681.jpg
News
Android 4.4: Nächste Version heißt KitKat