Sie sind hier:
 

Aiptek Projector Pad P100: Android-Tablet mit eingebautem Beamer IFA-Neuheit ab 399 Euro

SHARES

Auf die IFA in Berlin wird Aiptek mit dem Projector Pad P100 ein Android-Tablet mit abnehmbarem Beamer vorstellen. Der Mini-Proejktor soll ein Bild mit einer Diagonalen von drei Metern an die Wand werfen können. Bei Nichtgebrauch lässt er sich einfach abnehmen und mit anderen Geräten verbinden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 399 Euro.

Auf der IFA in Berlin wird Aiptek erstmalig ein Android-Tablet mit integriertem Projektor vorstellen. Das "Projector Pad P100" verfügt über ein sieben Zoll großes Display und projiziert Bilder bis zu einer Größe von 120 Zoll an die Wand. Den Tablet-Computer gibt es ab Herbst zum Preis von knapp 400 Euro im deutschen Handel.

Der Beamer des Projektor Pad P100 von Aiptek lässt sich mit wenigen Handgriffen abnehmen. (Quelle: Aiptek)

Smartphones mit eingebautem Beamer gibt es bereits, jetzt legt das taiwanische Unternehmen Aiptek einen passenden Tablet-Computer nach. Das Projector Pad P100 verfügt über einen Mini-Beamer, der unterhalb des Tablets angebracht ist. Benötigt der Nutzer den Projektor nicht, kann er ihn mit wenigen Handgriffen vom Tablet entfernen. Per HDMI-Verbindung lässt sich der Beamer auch mit anderen Zuspielern betreiben.

Bilder und Videos im 120-Zoll-Format

Der DLP-Projektor kann Bilder bis zu einer Diagonalen von 120 Zoll (300 Zentimeter) projizieren. Seine Helligkeit gibt Aiptek mit 100 Lumen an, den Kontrast mit 1.000:1. Die Auflösung beträgt 854 x 480 Bildpunkte. Da energieeffiziente und langlebige LED zum Einsatz kommen, ist nicht mit einem teuren Lampentausch zu rechnen.

Das Tablet selbst verfügt über eine 7-Zoll-Anzeige mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Ein IPS-Panel sollte für großzügige Betrachtungswinkel sorgen. Als Haupt-Prozessor kommt eine CPU mit vier Rechenkernen zum Einsatz. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt ein Gigabyte, hinzu kommen insgesamt 16 Gigabyte Flash-Speicher, die der Nutzer mit Hilfe von microSD-Karten weiter aufstocken kann.

Aiptek will das Projector Pad P100 ab November im deutschen Handel zum Verkauf anbieten. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 399 Euro. Weitere Neuigkeiten von der diesjährigen  Internationalen Funkausstellung in Berlin fasst die Redaktion an dieser Stelle für Sie zusammen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Aiptek Projector Pad P100: Android-Tablet mit eingebautem Beamer" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Michael Knott
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by