Welches CMS? oder so

Alt 16.05.2012, 14:14   # 1
SergeiB
 
Registriert seit: 16.05.2012
Beiträge: 1
Hallo Netzwelt,

ich habe schon viel gelesen aber ich werde nicht klug aus den Antworten, die netzweit gegeben werden.

Am besten ist, ich präsentiere mal mein Vorhaben im Groben und hoffe ihr könnt mir Antworten geben, die mir ein Stück weiter helfen können.

Da ich keine Ahnung von den Systemen habe und HTML auch schon eine Weile zurück liegt, bin ich hier grad ganz blauäugig:

Internetseite soll Folgendes leisten:

Benutzerrechte für 4 verschiedene Benutzergruppen mit entsprechend verschiedenen Rechten.
1 Benutzergruppe soll mit der Anmeldung einen Account auf einer 2. Seite bekommen, somit in einer zugreifbaren bzw. geteilten Datenbank abgespeichert werden.

Hauptsäulen der Seite ist ein „Lexikon“ , welches von 3 Benutzergruppen editiert werden kann.
Und ein Forum, welches wiederum allen zugänglich und editierbar ist. Natürlich wären Nutzer-Profile auch nicht übel.

Der Rest der Seite wird drum herum mit statischen Seiten gelöst, welche jedoch leicht aus dem Backend editiert werden können bzw. 2 Benutzergruppen den Zugang dazu erhalten.

Übliche Web 2.0 Inhalte sollten gut damit kooperieren (z.B. Facebook / Twitter Meldungen als Ticker o.s.ä.)


Was würdet ihr empfehlen? Mit welchem CMS (wenn überhaupt) ist das gut lösbar?

Typo3 kommt nicht in Frage, da zu aufwendig zu lernen ist. Wordpress wäre, glaube ich, nicht leistungsfähig genug bzw. ist die Wordpress üblich Timeline nicht erwünscht. Ich schwanke da gerade zwischen Joomla! und Drupal.

Insgesamt sollte ein starkes Wachstum der Seite möglich sein und vor allem die Möglichkeit bestehen, die Templates gut anzupassen bzw. „leicht“ neue zu erstellen.

Ich wäre für konstruktive Vorschläge sehr dankbar, also warum welches System sich eignet und welches weswegen nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 14:14 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 22.05.2012, 12:38   # 2
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Auch wenn du es ja im Grunde schon abgelehnt hast, würde ich dir trotzdem Wordpress empfehlen. Hier hast du die Möglichkeit auf Wunsch auch Addons nach zu installieren und so Features freizuschalten, die du zusätzlich benötigst. Unter anderem auch Addons für das Managen von Benutzerrechten, wie dieses hier:
WordPress › Capability Manager

Ansonsten könnte ich jetzt noch - ohne es selbst ausprobiert zu haben - Typolight in den Raum werfen. Das soll relativ geschmeidig funktionieren und auch das Einrichten der gewünschten Benutzergruppen bieten. Kann hier aber nichts genaueres zu sagen ...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 18:26   # 3
paranoid64
 
Benutzerbild von paranoid64
 
Registriert seit: 28.06.2012
Beiträge: 6
Ich würde CMS-Contenido verwenden

Link

Schnell, leicht zu bedienen, schlank und KOSTENLOS!
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 11:46   # 4
RobinS
 
Registriert seit: 06.12.2012
Beiträge: 1
Hi,
also für dein Vorhaben würde ich auch Joomla empfehlen. Joomla bietet viele Erweiterungen, auch grad für deine Anforderungen.

Bzgl. dem Forum, da weiß ich leider grad selber nicht, ob Joomla da eine Erweiterung hat, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe.

Ich selbst benutze ein Forum von phpbb, was sich auch sehr leicht installieren und vom Templats sehr gut anpassen lässt.

Mfg
RobinS
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 14:04   # 5
Luisa
 
Registriert seit: 21.12.2012
Beiträge: 6
Wordpress ist sehr einfach zu bedienen und es gibt eine Fülle an Plugins, die wohl auch alle deine Aufgaben übernehmen können.
Du müsstest eben die passenden Plugins ergänzen. Ich finde Typo 3 aber nicht allzu kompliziert.
Komplexer als Wordpress ist es zwar allemal aber wenn man ein bisschen damit gearbeitet hat, kommt man auch damit klar.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 16:23   # 6
Beardwearer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 18
Ich arbeite bereits seit Jahren mit Wordpress und muss sagen, dass ich bisher nie größere Probleme hatte und dank der riesigen Auswahl an Plugins immer eine ordentliche Lösung für zusätzliche Funktionen gefunden habe. Mit Wordpress kann man eigentlich recht einfach eine Webseite auf die Beine stellen und das CMS bietet eigentlich alle Funktionen die man sich von einem redaktionssystem wünscht. Ich hatte auch mal in Joomla reingeschaut aber diese Lösung hat mich dann nicht wirklich überzeugen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 11:07   # 7
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.761
Die letzten Beiträge entfernen sich leider von der ursprünglichen konkreten Frage weg, hin zu allgemeinen Meinungen zu CMS-Präferenzen. Ich habe hier anfangs nichts beigetragen, weil ich nicht erforschen konnte, welches CMS diese Ansprüche erfüllt, allgemein kann ich jetzt aber ergänzen dass neben WordPress, wo ich das Urteil teile, obwohl es eigentlich eine Umnutzung eines Blogs ist. Zu Typo3 und Joomla! kann ich nur Abneigung teilen (m.E. kaum von normalen „Redakteuren“ ohne größere Anlernphase oder starke Einschränkung zu benutzen und strukturell eher von Nerds für Nerds entwickelt, eierlegende Wollmilchsäue). Mein aktueller Favorit, auch wenn da natürlich auch nichts perfekt ist, ist MODX.

Grüße,
Thorsten
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:13   # 8
dawitti
 
Benutzerbild von dawitti
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
Zu den verwendeten Begriffen, möchte ich etwas hinzufügen:
Ein CMS ist ausschließlich dazu da, um Content zu erstellen und zu bearbeiten. Das heißt, was du suchst ist nicht ein CMS sondern eigentlich soetwas wie ein Framework.

Ein Framework stellt dir bestimmte Funktionalitäten zur Verfügung, die du entweder über eine Verwaltungsoberfläche oder durch Code Erweiterungen erstellen kannst.

Wordpress ist hauptsächlich ein CMS und hilft dir (auch mit Plugins) nur in bestimmten Grenzen, wenn du komplexe Webseiten, wie was du Beschreibst, erstellen möchtest.

Offen gestanden wird es ganz ohne Programmierkenntnisse schwierig, eine solche Webseite zu erstellen.

Von Typo3 muss ich abraten, da es in vielen Hinsichten veraltet ist (vor einigen Jahren war es State of the Art) und der Entwicklungsprozess wesentlich aufwändiger wird, als bei anderen Systemen.

Ich würde dir Drupal empfehlen, weil es eine sehr starke, professionelle Community hat und unglaublich flexibel ist.
Dazu würde ich dir empfehlen, dass du dir Hilfe von jemandem mit Programmierkenntnissen holst.

Wordpress hat meiner Meinung nach zu Unrecht einen Ruf als unprofessionell, weil es viele Leute für Anwendungen verwenden, für die es nicht gemacht ist (z.B. komplexe Community Webseiten). Allerdings glänzt Wordpress nach wie vor als Blogsystem.

Martin
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 21:12   # 9
powerhack
 
Benutzerbild von powerhack
 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: Los Angeles
Beiträge: 2
Ich kann dir auch ganz klar WordPress empfehlen. Es ist erstens leicht, schnell installiert, schön erweiterbar durch plugins, übersichtlich und individuell gestaltbar, wenn man z.B. ein Theme selber erstellt...

Es gibt ein großes Supportforum und unmengen an Tutorials...
  Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2013, 15:36   # 10
Kullerauge
 
Registriert seit: 16.03.2012
Beiträge: 13
Contenido ist wirklich einfach zu erlernen, schlank und schnell. Ich habe noch eine alte Version im Einsatz, da wurde der mod_rewrite zu optimierten urls noch mit einer modifizierten Version eines anderen Users umgesetzt. Das Schöne bei Contenido ist, dass man Seiten praktisch im Layout verändern kann und sämtliche Elemente quasi WYSIWYG platzieren kann. Außerdem schön, man hebt sich ein bisschen von den aktuell sehr verbreiteten Wordpress-Seiten ab. Nachteil, verglichen mit Wordpress, ist die deutlich kleinere Community und dass Plugins nicht so fü jeden Zweck verfügbar sind. Da punktet eindeutig Wordpress, durch die zahllosen Plugin-Entwickler.

Zitat:
Zitat von paranoid64 Beitrag anzeigen
Ich würde CMS-Contenido verwenden

Link

Schnell, leicht zu bedienen, schlank und KOSTENLOS!


---------- Doppelpost zusammengeführt ----------

Wordpress ist vor allem für Einsteiger geeignet, vor allem durch die zahllosen Tutorials und die einfache Erweiterung des Systems durch Plugins!

Zitat:
Zitat von powerhack Beitrag anzeigen
Ich kann dir auch ganz klar WordPress empfehlen. Es ist erstens leicht, schnell installiert, schön erweiterbar durch plugins, übersichtlich und individuell gestaltbar, wenn man z.B. ein Theme selber erstellt...

Es gibt ein großes Supportforum und unmengen an Tutorials...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 11:06   # 11
c-hackenbarth
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 12
Je nachdem welchen Anspruch du mit der Seite hast und für welche Benutzergröße es ausgelegt ist, fallen meine Empfehlungen anders aus. Für das "normale" Projekt würde ich ebenfalls ganz klar zu wordpress tendieren, gerade auch hier wegen der Modularität. Hast du hingegen schon was größeres vor und willst auch für die Zukunft flexibel bleiben (gerade auch was deine Kenntnisse und damit Anwendungsmöglichkeiten in Sachen "Programmierung" etc. angeht) ist natürlich Typo3 zu empfehlen. Da kann man zumindest sagen, es gibt nichts, was es nicht kann, erfordert aber halt ein bisschen mehr Hintergrundwissen/ "Einfuchsen". Viel Erfolg und lass was von deinem Projekt hören!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 14:00   # 12
walheimatmeer
 
Registriert seit: 22.02.2013
Ort: Wo Sie Wohl Wohnen
Beiträge: 5
Ich hüpf hier mal zwischen:

Habt ihr ne gute Anlaufstelle wo man das Erstellen eigener Themes gut lernen kann?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 15:33   # 13
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.761
@walheimatmeer, für welches CMS denn? Die sind ja schon von System zu System unterschiedlich. Insgesamt ist das ja eher grundlegendes HTML plus etwas Logik und Platzhalter für die dynamischen CMS-Inhalte...

Meist nimmt man das eine Beispiel-Theme, dass mitgeliefert wird und passt eine Kopie seinen Wünschen nach an.

Grüße,
Thorsten
__________________
...bin letztens durch die Aufnahmeprüfung zur Hellseherschule gekracht! smiley crystal ball
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 10:38   # 14
walheimatmeer
 
Registriert seit: 22.02.2013
Ort: Wo Sie Wohl Wohnen
Beiträge: 5
Oh, ja wordpress!

Naja aber man ja zahlreiche Dateien, die dazugehören. Wenn ich das neue twenty twelve umbastle, bleibe ich doch immer sehr nah am original. Für eine Portfolio Website beispielsweise würde ich gerne Hilfe bekommen, wie man das in wordpress als CMS grundliegend aufbauen könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 13:09   # 15
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.761
Also, grundsätzlich wäre ein neues eigenes Foren-Thema für Dein Anliegen gut, es ist etwas unübersichtlich, das im Anhang an dieses „Welches CMS? oder so“ mit zu behandeln.

Und dann müsstest du schon etwas genauer sagen, was Dein Ziel ist. „Portfolio Website“ kann so vieles sein. Bei WordPress hat man natürlich neben den mitgelieferten auch Hunderte von anderen Themes, die zum Teil sehr ambitioniert sind. Wenn die nicht sonderlich veraltetet sind ist das ggf. die besssere Wahl als Grundlage für das neu angepasste Theme.

Und, wie ich bereits sagte, das Wichtigste ist HTML und CSS, das muss man schon halbwegs beherrschen, um zu wirklich guten Resultaten zu kommen.

Grüße,
Thorsten
__________________
...bin letztens durch die Aufnahmeprüfung zur Hellseherschule gekracht! smiley crystal ball
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 00:20   # 16
Netzler81
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 4
Ich kann dir immer nur Wordpress und Drupal empfehlen.


Super CMS Systeme, wobei ich Wordpress immer bevorzuge!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2013, 09:24   # 17
Sebbi430
 
Benutzerbild von Sebbi430
 
Registriert seit: 28.03.2013
Ort: Köln
Beiträge: 7
Kann auch nur positiv über die beiden Systeme wie Wordpress und Drupal reden, da ich beides schon benutzt habe.
Ansonsten wenn du es noch exklusiver haben willst, wo du selber auch mitbestimmen kannst was du gerne möchtest, würd ich dir Crown nahe legen.
Kostet zwar etwas, aber dann haste etwas was net jeder hat.
  Mit Zitat antworten

Alt 31.08.2014, 06:24 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 31.08.2014, 06:24 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.