Stromversorgung

Alt 09.10.2007, 16:25   # 1
Ina1209
 
Registriert seit: 09.10.2007
Beiträge: 2
Das ist der absolute Hohn!!!!
Ich habe diesen Monat bzw. für die letzten beiden Monate meinen Strom direkt an der Kasse bei der Bank per Zahlschein einbezahlt. Ich muss gestehen, ich war etwas spät dran mit der Überweisung... *schäm* aber heute bekomme ich ein Schreiben meiner Stromversorgung, ich hätte bis heute nicht gezahlt und sie würden mir, wenn ich in den nächsten 5 Tagen nicht bezahlen würde, den Strom sperren. Daraufhin rief ich an und wollte telefonisch klären ob sich die Überweisung bzw Einzahlung mit dem Biref überschnitten hat. Zu meinem Entsetzten musste ich feststellen, dass das Geld bis heute nicht bei meinem Stromvertrieb eingegangen ist.
Was passiert jetzt? Ich bin alleinerziehende Mutter, habe im Monat kaum mehr als 400 Euro zum leben, davon gingen jetzt die 120 Euro ab. Nochmal 120 Euro kann ich mir nicht leisten. Ich hab den Quittungsbeleg der Bank an das Unternehmen gemailt nur die sagten mir, dennen ist es egal was ich belegen kann, die wollens auf dem Konto haben. Was soll ich denn jetzt tun?
 
Alt 09.10.2007, 16:25 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 09.10.2007, 16:54   # 2
immorb
Gastposter
 
Zitat:
Zitat von Ina1209
direkt an der Kasse bei der Bank per Zahlschein einbezahlt.
Bei welcher Bank? Deiner,der Hausbank des Unternehmen oder einer sonstigen Bank.
Hast du bei der Bank informiert? (Die Gutschrift muss bei inländischen Überweisungen innerhalb von drei Tagen erfolgen)
Zitat:
Zitat von Ina1209
dennen ist es egal was ich belegen kann, die wollens auf dem Konto haben.
In Prinzip haben die Recht,ist aber eine unprofessionelle Aussage.
Ich würde mich beschweren.
Zitat:
Zitat von Ina1209
Was soll ich denn jetzt tun?
Bei der Bank nachfragen ob die Überweisung ausgeführt, und wann sie dem Konto gutgeschrieben wurde.
Es ist gut möglich das sich die Zahlung kreuzte,aber wenn der "Sperrkassierer" kommt, muss er den Beleg anerkennen.


M.f.G.
 
Alt 10.10.2007, 11:21   # 3
Ina1209
Threadstarter
 
Registriert seit: 09.10.2007
Beiträge: 2
Ja bei meiner Hausbank. Da es länger gedauert hätte wenn ich eine Überweisung von meinem Konto eingeworfen hätte (bei unser kleinen Dorfbank dauert das immer ca ne Woche) dachte ich mir, ich zahle es direkt per Zahlschein Bar an der Kasse auf der Konto des Stromvertriebs ein. Habe sogar nioch 3 Euro Gebühr dafür bezahlt.
Meine Bank äußert sich bisher noch nicht, die Prüfen das noch, weil die die Einzahlung nicht finden. Die ist anscheinend so wie ich das Gefühl habe, bei meiner Bank verloren gegangen.
 

Alt 19.04.2014, 04:08 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 19.04.2014, 04:08 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Thema geschlossen
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:08 Uhr.