sparkasse online banking?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Themen" wurde erstellt von lobo1990, 27. Nov. 2008.

  1. lobo1990

    lobo1990 Netz-Starter

    Hi ich wollte gerade ma meinen kontostand aufrufen bin aber zu faul um jetzt zu laufen:rolleyes: dann dachte ich mir da gibt es doch dieses online banking der sparkasse. nun ich wollte mich dort anmelden aber leider finde ich dazu nichts nur das ich ein komplett neues giro konto öffnen muss?!?!? kann mir vllt jemand einen link geben oder mir sagen wo genau ich das machen kann??


    DANKE SCHONMAL
     
  2. starlight

    starlight Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    weiß ja nich bei welcher Sparkasse du bist..bei meiner gibt es nen link der sich onlinekunde werden nennt..dort dann einfach mit bestehender kontonummer beantragen...dauert aber auch einige zeit, da du tanliste und so werst zugeschickt bekommst und du dann erst freigeschaltet wirst.
     
    1 Person gefällt das.
  3. immorb

    immorb Guest

    AW: sparkasse online banking?

    Du benötigst ein online-fähiges Konto.
    Du musst ein Online-Vertrag abschließen.
    Hier mal ein Beispiel der Sparkasse Detmold.>> FAQs Internet-Banking

    m.f.G.
     
  4. sarazena

    sarazena Plaudertasche

    AW: sparkasse online banking?

    Und bei einigen Banken kannst Du statt der turbolästigen Tanlisten ein kleines Gerät mit dem Du, mit Hilfe Deiner EC-Karte, die Tan's generieren kannst. Für mich persönlich ein absolutes MUSS!
     
  5. piloten

    piloten Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    Hallo Lobo 1990

    seit einigen Jahren führe ich schon Hombanking von meinem Computer aus durch. Es gibt auch noch das Internetbanking, wenn Du auf die Hompage deiner Bank gehst und dort Überweisungen tätigts, Kontostand anschauen oder Umsätze abrufen willst. Einige Bekannte führen auch Internetbanking bei unserer Sparkasse durch, ohne daß sie ins Internet gehen. Ganz eifach sie machen es um Kontoführungsgebüren zu sparen. Sie dürfen nur die Uberweisungs Computer der Bank, die Kontodrucker und Geldautomaten benutzen. Ansonsten, wenn sie Überweisungen, Geld abholen am Schalter erledigen, wird es richtig teuer. Zur Zeit sind die Kontoführungsgebüheren in der Sparkasse 2,00€ für alle drei Optionen.
    Bedingungen für alle drei: Konto bei deiner Bank und einen Antrag auf Internetbanking von dir. Wenn deine Bank dann zustimmt, wird daraus dann ein Vertrag.
    Vorausetzung für das Hombanking auf deinem Computer: eine Hombankingsoftware, Tanlisten(neu: itanlisten) und eine PIN. Das sind Nummern, die für jede Überweisung abgfragt und eingetragen werden müssen.
    Wenn deine Bank fortschrittlich ist bietet sie auch das HBCI Verfahren. Dieses Verfahren ist bis jetzt(meines Wissens nach) noch nicht geknackt worden und deshalb das Sicherste.
    Dazu bekommst Du von deiner Bank eine HBCI karte für ca 10,00€(sieht aus wie eine EC Karte-ist aber keine-steht auch HBCI drauf), ein Kartenlesegerät, welches du auf deimem Computer einrichten mußt für ca 50-100€. Natürlich auch hier eine bankeigene Software -Kosten ca 50-100€. Du kannst aber auch eine Software von anderen Herstellern nehmen,die sind etwas billiger. Ich nehme schon immer die Software WISO mein Geld( neuer Dings als Stickedition), mit der ich bisher bis auf wenige Ausnahmen sehr zufrieden bin.
    Am Computer must Du natürlich Internetzugang haben. Für die Sicherheit ist ein Antivirenprogramm ein Muß. Ein zusätzlicher Firerwall erhöht die Sicherheit. Außerdem ist zu beachten, einige Gauner wollen dein Geld haben. Dazu senden sie dir eine email, die aussieht wie von deiner Bank und fordern dich auf PIN und TANnummern anzugeben. Bitte niemals darauf reagieren und diese Email sofort löschen. Deine Bank wird dir niemals so eine Email senden. Die Post mit Pin und Tan sind immer versiegelt. Kein Bankmitarbeiter kennt diese.
    Du siehst, am Anfang mußt Du ersteinmal etwas Kohle investieren und am Computer einiges installieren und für Sicherheit sorgen.
    Aber ich garantiere dir, wenn Du die ersten Umsätze herunterholst und die ersten Überweisungen abschickst, wirst dich freuen und Spaß daran haben. kleiner Neben Effekt- du bist an keine Bankzeiten gebunden und man lernt mit Geld umzugehen, weil man immer sieht, wo das liebe Geld geblieben ist und man sich selbst erzieht.

    Mlg piloten
     
  6. Éowin

    Éowin Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    ich hab mich da auch vor etwa einem jahr angemeldet
    und zwar unter www.sparkasse-,,ORT´´.de

    hab mich dann mit kontonummer angemeldet
    danach wurde mir von der bank eine tanliste zugeschickt und ein schreiben, wo ich daten bestätigen musste

    ein paar tage später wurde alles freigeschaltet

    die tan nummern benötigt man ja auch für onlineüberweisungen... wenn du tan nummern sich dem ande neigen, bekommt man automatisch eine neue liste zugesand :)
     
  7. helenakissner

    helenakissner Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    Hallo Zusammen,

    möchte in ein spiel das geld investieren, aber komme nicht weiter mit dem online konto, wenn ich die PIN eingebe obwohl es freigeschaltet ist sagt er mir das da ein fehler aufgetreten ist, was kann dies bedeuten?

    Ist diese TAN Nummerliste kostenpflichtig, da es bei der anmeldung folgendes steht:
    Sofern Sie noch keinen TAN-Generator besitzen, können Sie diesen hier gleich mitbestellen (9,90 Euro).

    Kann mir bitte jemand das erklären?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2012
  8. FreewareGuide

    FreewareGuide Moderator Mitarbeiter

    AW: sparkasse online banking?

    „das da ein fehler aufgetreten ist“? Geht es genauer?

    Ein TAN-Generator ist ein Gerät, mit dem Du mittels BankCard und einzugebenden Nummern (die Dir beim Online-Banking vorgegeben werden) eine korrekte TAN erzeugst, d.h. Du hast keine Liste auf Papier, sondern erzeugst eine korrekte TAN im Moment der Nutzung. D.h. auch, dass das Gerät einmalig kostet, danach aber unbegrenzt kostenfrei bleibt. TAN-Listen auf Papier kriegt man glaube ich bei keiner Bank mehr heutzutage.

    Mehr dazu (inkl. Link zum Shop, wo man die Dinger auch mit Bildchen sieht): TAN-Generator, Online-Banking, SparkassenShop - www.sparkasse.de

    Grüße,
    Thorsten
     
  9. grunzer

    grunzer Hausmeister im Virtuellen

    AW: sparkasse online banking?

    Hallo,
    Da hast Du aber schon lange kein Onlinebanking bei der Sparkasse gemacht, würde ich sagen, denn bei uns läuft das Verfahren schon seit fast eine Jahr so und wurde Monate vorher angekündigt, daß dort von der TAN-Liste auf den Generator umgestellt wird...
    Es kann sein, daß Euer Sparkassenbereich etwas hinterher hinkt, aber frühzeitig angekündigt sollten die es dennoch haben.
    Setze Dich am besten mit Deinem Bankberater ums Eck in Verbindung! Das ist in Geldfragen meist der richtige Weg.
    Grüße Grunzer
     
  10. Ernest

    Ernest Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    In Wahrheit gibt es zwei Typen von TAN-Generatoren:
    - Ein Gerät, bei dem man alle Eingaben von Hand vornehmen muß
    (kostenlos)

    - Ein Gerät, welches man an den Bildschirm halten muß um den gegerierten Barcode vom Bildschirm zu scannen (dieses Gerät kostet € 9,90).

    Wenn überhaupt, sollte das kostenlose Gerät genügen.

    Sollte mich wundern, wenn es jetzt nur noch das kostenpflichtige Gerät geben sollte.
     
  11. grunzer

    grunzer Hausmeister im Virtuellen

    AW: sparkasse online banking?

    Bei meiner Sparkassengemeinschaft gab es nur den für 9,90€. Der andere wurde nicht angeboten.
    Allerdings muß ich sagen, ist das schon sehr komfortabel. Das einzige was nervt ist, daß es Flash braucht :unsicher: aber sind wir mal nicht zu kritisch ;)
     
  12. Ernest

    Ernest Netz-Starter

    AW: sparkasse online banking?

    Wundert mich nicht: An dem Gratisgerät verdienen die ja auch nix. Wer also keinen Wert auf den Scanner legt, sollte daher einfach mal nach dem Gratisgerät fragen (fragen kostet bekanntlich nichts). ;)

    Ich weiß auch nicht, ob die Scanner-Variante dermaßen viel Zeitersparnis beim privaten Onlinebanking mit sich bringt. Aber daß muß dann auch jeder selbst wissen, ob er das Geld mal eben so ausgibt, oder nicht.
     
  13. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: sparkasse online banking?

    Zeitersparnis nicht, aber einen großen Sicherheitsgewinn.

    Erste Hürde für einen potentiellen Dieb dürfte schon mal sein, mich auf eine gefakete Seite der Sparkasse zu locken - das allein dürfte schon nahezu aussichtslos sein, denn ich kenne die einschlägigen Vorsichtsmaßnahmen und wende sie auch konsequent an. Meinen Einloggnamen zu erraten ist zwar weniger schwierig, das Passwort zufällig herauszufinden aber beinahe unmöglich.

    Und wenn doch, kann der Datendieb höchstens meinen Kontostand einsehen. Er erfährt dann, daß ich (jedenfalls was dieses Konto betrifft) alles andere als ein Krösus bin - na und? :)

    Das Banking selbst ist kein Geheimnis: Es wird die Kontonummer des Empfängers eingegeben, die Bankleitzahl und der Betrag. So weit, so gut. Diese Daten könnten auf der Strecke von mir bis zur Bank vielleicht abgegriffen werden, trotz verschlüsselter Übertragung. Aber da kann der Täter zunächst nichts mit anfangen. Er erfährt allenfalls meine Kontonummer (an die kommt jede Tippse vom Arbeitsamt auch) und an wen ich wie viel Geld überweisen will - na und? :)

    Aus den Daten generiert die Sparkasse eine Art "Lichtorgel", die ich, weil auf meinem Rechner selbstverständlich flashblock aktiv ist, jetzt starten muß. Anschließend wird der TAN-Generator durch Einstecken der Sparkassen-Karte aktiviert, und solange gegen die "Lichtorgel" gehalten, bis die Daten übertragen sind. Ohne meine Karte, oder mit der Karte eines anderen Kontos funktioniert der TAN-Generator nicht.

    In den übertragenen Daten sind die Kontonummer des Empfängers, die Bankleitzahl und der Betrag enthalten. Diese werden vom Tan-Generator angezeigt und müssen explizit bestätigt werden. Erst jetzt generiert das Gerät eine TAN, die eingegeben werden muß. Die TAN gilt also nur für den konkreten Überweisungsauftrag, der der Sparkasse bereits vorliegt und per Übertragung an den TAN-Generator verifiziert wurde.

    Wenn jetzt die Sparkasse die korrekte TAN bekommt, wird der Auftrag unmittelbar durchgeführt, aber auch nur dann. Eine Manipulation ist an dieser Stelle nicht mehr möglich.

    Direkt nach dem Banking wird erst einmal der Browser geschlossen, woraufhin "Better Privacy" sofort eventuelle Flash-Cookies löscht.

    Ein Dieb, der mich beklauen will, müßte meine Einloggdaten wissen, anschließend die Überweisung ausfüllen und, weil er meine Karte nicht hat, selber TAN-Generator spielen. Das kann er aber nur, wenn er über den Algorithmus verfügt, mit dem die Sparkasse aus meiner Kontonummer, der Kontonummer des Empfängers, dem Betrag und vermutlich auch noch weiteren Daten die TAN generiert. Ich wüßte nicht, wie er das anstellen könnte.

    Gegen Phishing nach dem Motto "wir brauchen zum Abgleich Ihres Kontos 10 gültige TAN-Nummern" bin ich mit diesem Verfahren auch vollkommen sicher. Ich habe diese Nummern nicht und könnte sie auch ohne einen konkreten Überweisungsauftrag, selbst wenn ich wollte, gar nicht generieren.

    Und genau diese hohe Sicherheit waren mir die 10 Euronen für den TAN-Generator schon wert.



     
    2 Person(en) gefällt das.
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Aktuelle Themen Internet: Miese Diagnose für Online-Ärzte 9. Sep. 2013
Aktuelle Themen Beugehaft für "online-Redakteur" 8. Mai 2013
Aktuelle Themen Spiegel Online: 50 Jahre Satelliten Fernsehen 9. Juli 2012
Aktuelle Themen Mehr Rechte beim Online-Kauf? 5. Aug. 2011
Aktuelle Themen Kriminalbeamte fordern Online-Ausweis 19. Juli 2010
Aktuelle Themen PS3-Onlinefreundschaften 15. Sep. 2009
Aktuelle Themen Comedy Street,Switch &Co alle Staffeln online anschauen! 26. Aug. 2009
Aktuelle Themen Call Of Duty 4 Ne Runde Online 15. Juni 2009
Aktuelle Themen Rückgaberecht bei Online-Kauf 12. Juni 2009
Aktuelle Themen Online TV Recording 31. Mai 2009

Diese Seite empfehlen