RetroShare - Die Zukunft des kostenlosen und anonymen Filsharing sowie Informationsaustausch?

Dieses Thema im Forum "Andere Filesharing-Clients und Netze (eMule/eDonke" wurde erstellt von ContractSlayer, 23. Sep. 2012.

  1. ContractSlayer

    ContractSlayer New Member

    Servus zusammen,
    Netzwelt.de hatte bereits vor einigen Momenten einen kurzen Bericht über RetroShare geschrieben. Mittlerweile hat sich aber das anonyme und Zensur-resistente Netzwerk so schnell an neuen Funktionen und Benutzer weiterentwickelt, dass ich hier einen neuen Beitrag gepostet habe.

    Mittlerweile hat RetroShare die Versionsnummer 0.5.4a erreicht

    Hier alle Infos über RetroShare:

    Quelle:
    RetroShare – Wikipedia

    Offizielle Webseite und Download:
    RetroShare

    Viel Spaß beim testen und benutzen :)
     
  2. Ernest

    Ernest New Member

    AW: RetroShare - Die Zukunft des kostenlosen und anonymen Filsharing sowie Informationsaustausch?

    Herzlichen Glückwunsch: Der gläserne Bürger rückt immer näher in den Vordergrund.
     
    1 Person gefällt das.
  3. jerni

    jerni New Member

    AW: RetroShare - Die Zukunft des kostenlosen und anonymen Filsharing sowie Informationsaustausch?

    Über den gläsernen Bürger spricht man aber doch vor allem, wenn dieser an der Datenerhebung nicht freiwillig mitwirkt. Das ist hier doch etwas anders gelagert.
     
  4. Ernest

    Ernest New Member

    AW: RetroShare - Die Zukunft des kostenlosen und anonymen Filsharing sowie Informationsaustausch?

    Zum Durchlesen des ellenlangen "Romans" des Threaderstellers habe ich weder Lust noch Zeit - und frage mich: Was sind die Interessen, sich mit der Programmierung einer solchen Tauschbörse auseinander zu setzen? Ein Geschenk für die Community der eifrigen Datentauscher, oder eher eine Art "behördliches Versuchsprojekt" um potenzielle Tauscher einzugrenzen und zu verfolgen. Die Technik könnte z.B. verwendet werden, um anhand der Codecs zweifelhafte Downloads eher erkennen zu können.

    Vielleicht täusche ich mich ja. Aber zunächst mal traue ich keinem, der mir sagt: "Das ist was Gutes! Da kannst Du vertrauen!". Wieso sollte man auch blindlings wildfremden Leuten trauen? ;)

    Des weiteren ist es in der digitalen Welt, wie in der realen Welt: Alles hat zwei Seiten.
     
  5. gntl

    gntl New Member

  6. Ernest

    Ernest New Member

    AW: RetroShare - Die Zukunft des kostenlosen und anonymen Filsharing sowie Informationsaustausch?

    Wo ist das Problem? Darf man sich selber eine Art Gedächtnisschwund attestieren, wenn man derartige Tauschbörsen benutzt? Solche Programme dienen doch eindeutig dazu, urheberrechtlich geschützes Material zu "verschieben". Das Märchenland soll aber gerade bei Schlafmützen sehr beliebt sein...

    Ist aber typisch. Erst heißt es: "Och, ich darf das!"
    Später: "Wie bitte? Ich darf das doch nicht?"

    ;-)
     

Diese Seite empfehlen