Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

Dieses Thema im Forum "SAT-Technik (DVB-S) - Fehlersuche" wurde erstellt von haemmer, 9. Juli 2006.

  1. haemmer

    haemmer Netz-Starter

    Hallo Leute,
    denke das ich mir ein paar Kröten auf Dauer spare (Kabel-TV) und kaufe mir ne Sat-Anlage.....und geh fast dran kaputt.
    Also, mein Problem ist das der Reciever ( Radix DSR 9900 Twin CI ) ständig "Kein Signal" anzeigt. Habe mir einen 80er Spiegel ( WISI OA 38 ), einen LNB (SCS LNB Switch 4 Edition 03 ) gekauft. Koax-Kabel gelegt
    ( ca.30m ) , angeschlossen und nix geht!??? Spiegel hängt am Balkon ca. 5m von der gegenüberliegenden Hauswand und ca. 2m unter dem Dachgiebel, meiner Meinung auch mit freier "Sicht" auf den Satelliten!? Habe die Schüssel probehalber mal in die Hand genommen und in die Richtung des Astra gehalten, meine Frau hat aber währendessen keine Änderung feststellen können, weiterhin kein Signal. Habe allerdings nur eine "normale" Antennendose, keine mit F-Steckeranschlüssen. Wenn ich den Sat-Finder zwischen Reciever und LNB geschaltet habe, hat der Sat-Finder keinen "Saft" gehabt, habe ich das Kabel vom LNB abgemacht und nur am eingeschalteten Reciever belassen, hatte der Sat-Finder "Saft". Habe danach die Antennendose ausgebaut und nur den abisolierten Innenleiter des Koaxkabels in den Antennenstecker, welcher normalerweise in die Buchse der Antennendose kommt, "provisorisch" und unfachmännisch eingesteckt, sodass ich jetzt eine direkte Verbindung vom LNB zum Reciever habe, ohne die Antennendose. Habe dieses "fachmännische" Koax-Kabel mit F-Stecker an den Antenneneingang "IF 1 IN" geschraubt.......automatischer Sendersuchlauf....kein Signal. Zusätzlich eine Brücke von "IF 1 Out" zu "IF 2 IN" geschraubt.......Sendersuchlauf......kein Signal. Dann soll ich noch die LNB-Lokalfrequenz einstellen????, den TP? mit der notwendigen Frequenz, von der mehrere zur Auswahl stehen??,dann steht noch irgendwas von DiseqC???

    Bitte helft mir schnellstens, sonst kann ich für nix garantieren und die Sch....fliegt auss`m Fenster raus. ;))

    Gruß haemmer
     
  2. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Dann wollen wir mal versuchen, deine Anlage in Gang zu bringen. Ich denke mal, das klappt schon. Deine Komponenten sind in Ordnung und auf jeden Fall für den Astra-Empfang geeignet.

    Zunächst zum Kabel: Du brauchst zwei, nämlich eins vom Receiver zum SAT-Finder, dann vom SAT-Finder zum LNB. Das erste Kabel muß etwas Längenreserve haben, es wird später direkt an den LNB angeschlossen. Wichtig ist eine ordentliche Montage der F-Stecker: äußere Isolierung in 1cm Entfernung vom Kabelende einschneiden, Isolierung entfernen. Bitte nicht zu tief schneiden. Drahtgeflecht nach hinten umkrempeln. Innere Isolierung ebenfalls, aber ca. 2mm kürzer, einschneiden und entfernen. Stecker aufschrauben. Der Innenleiter guckt dann mittig aus dem Steckergehäuse, das Abschirmgeflecht hat Kontakt mit dem Stecker. Die übrigen F-Stecker (4 Stück brauchst du) genau so montieren. Jetzt die Kabel überprüfen: Am Receiver anschließen (Eingang1) und Receiver einschalten. (Der Receiver zeigt jetzt natürlich "kein Signal") Am freien Ende das Steckergehäuse und den Innenleiter mit einem Metallgegenstand (z.B. kleiner Schraubenzieher) überbrücken. Dabei muß ein kleiner Funke sichtbar werden. Der vorübergehende Kurzschluß ist ungefährlich, es sind maximal 18 V. Dem Receiver macht diese Prozedur ebenfalls nichts aus. Das zweite Kabel genau so überprüfen.

    Jetzt bitte überprüfen, ob von dem Standort der Antenne Empfang gegeben ist. Der Astra-Satellit hat einen Höhenwinkel von etwa 30° (ortsabhängig). Wenn du einen Winkelmesser hast, oder eine Wasserwaage mit verstellbarer Libelle, stelle einfach 30° ein und peile über die Schräglinie vom Aufstellungsort in südliche Richtung. Dort darf kein Hindernis sein. Übrigens: Auch durch einen Baum hindurch ist kein Empfang möglich, die Blätter lassen die Wellen nicht durch. Hast du keinen Winkelmesser, nimm einfach einen Zollstock: Mit dem 1. Gelenk bildest du einen 90° Winkel, mit dem 3. Gelenk einen solchen Winkel, daß du wieder zum Anfang des Zollstocks kommst. Dieser Winkel ist dann ebenfalls ungefähr 30°.

    Nun bitte deinen genauen Höhenwinkel (Elevation) an der Schüssel einstellen. In der Regel ist dafür an der Seite der Schüssel eine Skala. Leider hast du den Standort der Antenne nicht angegeben, sonst hätte ich den Wert ermitteln können. Hier gibt es einen Rechner. Klicke einfach links auf "Technische Infos" und dann auf "Azimut/Elevation und Polarisationsvoreinstellung". Dort gibst du jetzt deine Stadt ein und anschließend suchst du in der Tabelle nach Astra auf Position 19,2°. Der Wert dahinter ist die Elevation. Die Werte liegen zwischen 26,9° (Flensburg) und 34,9° (Garmisch-Partenkirchen). Den Wert stellst du jetzt ein.

    Nun kommt noch die Grundeinstellung des Receivers: Die LNB-Lokalfrequenz ist 9.750 (Tiefband) und 10.600 (Hochband). Wenn der Receiver die Einstellmöglichkeit "universal" anbietet, stelle das bitte ein. Dann stimmen die beiden Frequenzen automatisch. Mit DiSEqC hast du nichts zu tun, das ist für Drehanlagen, oder größere Gemeinschaftsanlagen. Am Besten ausschalten. Als Transponder nimmst du einfach den für ARD. Der ist relativ stark und eignet sich deshalb gut zum Einstellen. Die Daten: 11.836, H, 27.500, 3/4.

    Jetzt verbindest du - falls nicht schon geschehen, den Eingang 1 des Receivers mit dem Eingang des SAT-Finders (REC) und den Ausgang des SAT-Finders mit einem LNB-Anschluß (welcher, ist egal). Der Satellit befindet sich (ebenfalls wieder ortsabhängig) in etwa dort, wo die Sonne gegen 11 Uhr steht. Wenn der Receiver eingeschaltet ist, müßte der SAT-Finder jetzt Saft haben.

    Drehe die Empfindlichkeitseinstellung jetzt langsam nach rechts, bis der Zeiger ungefähr in der Mitte steht. Wenn du jetzt die Hand vor dem LNB hin- und herbewegst, müßte sich der Zeiger ebenfalls bewegen. Das ist ein grober Test, daß der LNB arbeitet. jetzt drehe die Antenne bitte langsam rechts- oder linksherum. Wenn du alles richtig gemacht hast, schlägt der Zeiger bei einer bestimmten Schüsselposition aus, wahrscheinlich bis zum Anschlag. Empfindlichkeit zurückdrehen, wieder bis Mittelstellung. Schüssel drehen, bis der Zeiger wieder voll ausschlägt, Empfindlichkeit zurückdrehen, usw. Das machst du so lange, bis keine Verbesserung mehr möglich ist. Eventuell mußt du die Höhe auch noch ein Wenig korrigieren. Drücke die Schüssel vorsichtig nach unten oder oben und beobachte den Zeiger dabei. Die beste Ausrichtung hast du, wenn der Zeigerausschlag bei jeder Bewegung der Schüssel geringer wird. Versuche jetzt, einige Programme zu empfangen. Wenn der Receiver bei der Einstellung auf das erste Programm anzeigt "Sender ist verschlüsselt", so bist du auf dem falschen Satellit gelandet, nämlich auf Hotbird. In diesem Fall bitte die Antenne sehr langsam links herum drehen. Der Zeigerausschlag wird zurückgehen und kurz darauf wieder ansteigen. Jetzt bist du auf Astra. Bitte, genau einstellen, wie beschrieben. Schüssel festschrauben, Sat-Finder abschrauben und das Kabel vom Receiver direkt mit dem LNB verbinden. Jetzt sollte eigentlich alles funktionieren.

    Bitte, poste mal zurück, ob es geklappt hat.

    Viel Erfolg! - W.
     
    3 Person(en) gefällt das.
  3. haemmer

    haemmer Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Hallo W. ,

    also ersteinmal vielen Dank für die Hilfe, die SAT-Anlage lebt noch ;))
    Problem: beim automatischen Suchlauf findet er nur BBC,NBC........... so dufte bin ich im englischen nun doch nicht......was tun???

    Gruß
     
  4. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Ist schonmal gut, daß du überhaupt etwas gefunden hast. Das ist schonmal ein Beweis, daß deine Anlage funktioniert.

    Deine Beschreibung läßt darauf schließen, daß du auf dem falschen Satellit bist. Anhand der beiden angegebenen Sender kann ich aber nicht feststellen, welcher es ist. Es könnte z.B. Astra 2 oder Hotbird sein.

    Bitte, mache mal einen manuellen Suchlauf mit folgenden Daten:
    Frequenz: 12.149 Vertikal
    Symbolrate: 27.500
    FEC 3/4. (Bei manchen Receivern muß die FEC nicht eingestellt werden)

    Bitte, poste mal zurück, ob du mit diesen Daten einen Sender findest, und ggf. welchen. Dann weiß ich mehr und kann dir auch sagen, wie du den Astra findest.

    Jetzt, wo die Anlage erst einmal funktioniert, ist der Rest eine Kleinigkeit.
     
    1 Person gefällt das.
  5. immorb

    immorb Guest

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Entschuldige wenn ich mich mal kurz einklinke.
    Wenn die Anlage richtig abgestellt ist,benötige ich keinen Suchlauf,weil eigentlich jeder Receiver voreingestellt ist,also alle Sender müssten aktiv sein.
    Eventuell im Menü des Receivers den Sat. auswählen.
    M.f.G.
     
  6. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Im Prinzip ist das richtig, da gibt es nichts zu entschuldigen.
    Er kann aber einen bestimmten Sender nur empfangen, wenn
    a) der Receiver auf diesen Sender eingestellt ist
    b) die Schüssel genau auf den Satellit ausgerichtet ist, wo sich der Sender befindet.
    Das mit der Sender-Voreinstellung stimmt höchstwahrscheinlich, aber die Schüssel steht falsch (wahrscheinlich auf Hotbird, anstatt auf Astra). Um das endgültig herauszufinden, welchen Satellit er empfängt, sollte er diesen Sendesuchlauf machen. Anhand des Ergebnisses kann ich ihm dann sagen, was er machen muß, um den Astra reinzukriegen.
    Ist aber kein Geheimnis: Wenn der Suchlauf den ungarischen Sender "Duna TV" bringt, ist es der Hotbird, dann muß er die Schüssel links herum drehen, ansonsten ist es Astra 2, der steht weiter im Osten, d.h. um von dort aus auf den "normalen" Astra zu kommen, müßte er rechts herum drehen.
     
  7. haemmer

    haemmer Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Hallo King W.,

    habe endlich mal Zeit gefunden die Tips zu realisieren...........und es klappt.
    Danke vielmals.
     
  8. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Freut mich, daß ich dir helfen konnte. :)
    Viel Spaß mit deiner Anlage. Auf Dauer wird sie sich amortisieren und dir viel Geld gegenüber dem Kabelfernsehen einsparen.
     
  9. vitorgan

    vitorgan Guest

    Signalqualität 0& Signalstärke 99%

    Hallo, Habe jetz auch eine Sat-Antenne und einen dig receiver gekauft.
    Versuche auf ARD zu richten.
    Signalstärke 99% habe ich erreicht, aber Signalqualität bleibt unverändert bei 0% !! :( - egal wohin ich den Schäüssel bewege..

    SATfinder zeigt keine BEwegung. Auch wenn ich min neinem Hand vor dem LND bewege...

    Bin Ratlos, kann vielleicht einer Sagen, was Signalstärke und Signalqualität miteinander zu tun haben bzw welche defekte man durch hoche signalstärke ausschliessen kann und was zu dem Signalqualität 0% führen könnte....

    DANKE!!!!
     
  10. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Signalqualität 0& Signalstärke 99%

    Die Signalstärke ist wenig aussagekräftig. Da wird auch etwas angezeigt, wenn du gar nichts empfängst, nämlich das Grundrauschen der Anlage.

    Prüfe am Besten erst einmal das Kabel: vom LNB abschrauben und mit einem kleinen Metallgegenstand (z.B. Taschenmesser) den Innenleiter mit dem Steckergehäuse verbinden, bei eingeschaltetem Receiver. Dabei muß ein kleiner Funken entstehen. Keine Angst - es sind nur 18 V. Dem Receiver schadet der vorübergehende Kurzschluß auch nichts. Nun schließt du den SAT-Finder an, und zwar wird der Receiver mit dem Anschluß REC verbunden. In den meisten SAT-Findern ist ein kleines Lämpchen. Leuchtet es? Wenn ja, ist bis hierher alles in Ordnung. Wenn du den Empfindlichkeitsregler nun rechts herum drehst, wird der Zeiger auch ohne angeschlossenes LNB ausschlagen. Versuche bitte, den Zeiger in die Mitte zu bekommen. Jetzt schließt du das Verbindungskabel vom SAT-Finder zum LNB an. Der Zeiger darf sich jetzt nicht, oder höchstens nur mimimal bewegen. Geht der Zeiger zurück und das Lämpchen aus, so ist ein Kurzschluß im Verbindungskabel. Vermutlich ist in diesem Fall beim Aufschrauben des F-Steckers ein Drähtchen der Abschirmung mit dem Innenleiter in Kontakt gekommen. Dann müßte der Stecker neu montiert werden, wie oben beschrieben.

    Ist jetzt immer noch alles in Ordnung, verbindest du das freie Ende des Kabels mit dem LNB. Das Lämpchen muß immer noch leuchten. Jetzt bringst du den Zeiger wieder in Mittelstellung und machst den Test mit der Hand. Wenn sich der Zeiger dabei überhaupt nicht aus der Mittelstellung bewegt, ist höchstwahrscheinlich das LNB defekt. Bewegt sich der Zeiger jetzt doch, kannst du daran gehen, den Satellit zu suchen. Wie das am Besten funktioniert, habe ich oben beschrieben.

    Bitte, poste mal zurück, ob es nun klappt.
     
    1 Person gefällt das.
  11. elominat

    elominat Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Hallöchen,

    ich habe gestern auch meine neue Sat-Anlage bekommen.Leider funktioniert das ganze nicht so wie es soll. Ich habe mir eine Maximum E85 Multifeed-Schüssel mit 3 MTI-LNBs und einen Spaun 4/1 Multiswitch. Ich will 3 Satelliten bekommen (eutel,astra1/2), die schüssel hat das Format 75x90 und sollte groß genug sein für die 3 Sats. Ich will an dem MS meine Technibox Cam1 betreiben, aber ich bekomme kein Signal. Ich habe auch einen Satfinder, der mir so gar nicht hilft.

    Zum einrichten betreibe ich nur 1 LNB das auf astra 19,2° eingerichtet sein sollte. Ich bekomme kaum Ausschlag auf dem Satfinder angezeigt, wenn ich das LNB abklemme geht das Signal ca 2db runter. wenn ich meine Hand bei angeschlossenem LNB die Hand davor halte wird das Signal etwas stärker ???!!!

    Wenn ich nun die Schüssel hin und her bewege verändert sich das Signal nicht. Es kann sein das gegenüber das Haus(2 stöckig) zu nah ist, da ich aber auch im 1 OG wohne sollte ich da rüber kommen. Ich betreibe die Schüssel vom Süd-Balkon in ca. 5m Höhe laut dem Astra-Inst-Assistent müsste das gehen, wenn ich die Entfernungen richtig einschätze.

    Selbst wenn die Sicht doch behindert sein sollte, muss ich doch wenigstens ein schwaches Signal bekomme, aber so gar keins kann ich mir nicht vorstellen??!!

    Oder passt meine Hardware nicht gut zusammen? Wenn ich weiter nach Osten drehe ist die Sicht auf jeden Fall frei. Welchen Sat kann ich noch testen?

    Egal was ich machen ich habe kein Signal!!! HILFE!!!

    Danke, elo


    PS: Ich habe am LNB (also am Stecker)gemessen und dort liegen 15V an, ist das ausreichend?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Jan. 2007
  12. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Also, deine Anlage ist offensichtlich funktionsfähig. Der SAT-Finder funktioniert auch, denn daß der Zeigerausschlag größer wird, wenn man die Hand vor dem LNB bewegt, ist auch normal. Nur, frag mich nicht warum. Auch die 15 V sind OK, definiert sind 14V für Vertikal und 18V für Horizontal. Unter Belastung, wenn das LNB etwas Strom verbraucht, geht der Wert auf ca. 14V zurück.

    Zum Empfang brauchst du aber freie Sicht auf den Satelliten. Der Astra ist unter einem Höhenwinkel von ca. 27° (Flensburg) bis ca. 34° (Garmisch-Partenkirchen) zu finden. Wenn du den genauen Winkel willst, müßte ich den Aufstellungsort haben (Stadt genügt). Dann kann ich den Winkel berechnen.

    Ist kein Sichtkontakt vorhanden, bekommst du auch keinen Empfang. Ablenkung, Beugung etc., so wie bei normalen Fernseh- oder Radiofrequenzen gibt es bei den SAT-Frequenzen nicht.

    Weiter östlich ist der Türksat, auf 42° Ost. Er ist um 8° tiefer, als der Astra, allerdings mit dem SAT-Finder nur schwer auszumachen. Wenn du ein Programm dieses Satelliten testweise empfangen möchtest, müßtest du den Höhenwinkel einstellen und die Schüssel langsam ostwärts drehen. Am Receiver bitte einen starken Transponder einstellen, z.B. 11.804, V, 24.444.

    Sobald der Receiver ein Signal zeigt, kannst du ja mal eine manuelle Suche starten. Dabei müßtest du unter anderem den Kanal D finden.

    Am Besten, du postest mal zurück, damit ich dir die Einstelldaten für deine Maximum E 85 ausrechnen kann. Wenn du von deinem Balkon aus freie Sicht auf die Satelliten hast, bekommen wir die Anlage auch ans Laufen - da bin ich ganz zuversichtlich.
     
  13. elominat

    elominat Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Hallo King,
    danke für deinen Antwort.

    Meine Position ist 52.02°N 8.53°O und ich muss laut sat-zentrale die schüssel auf Azimut 166,6° und Elevation 29,7°. Nun die Elevation einzustellen ist ja ok, den Azimut kann ich ja dann durch drehen finden, nur leider finde ich nichts.

    Ich habe noch einene alten Analog-Reciever, auch mit dem habe ich bei justieren kein sichtbarern Erfolg. Dort müsste es doch möglich sein wenigstens ein schlechtes Bild hinzubekommen, aber dort habe ich auch nur Schnee.

    An der Maximum habe ich wie in der Anleitung beschrieben, das Eutelsat-LNB in die mitte und das Astra1 LNB rechts davon und das Astra2 LNB noch weiter rechts, wenn man hinter der Schüssel steht. Auf der Multifeed-Schiene sind unten drunter Markierungen für die einzelnen Satelliten.

    Oder ist es besser das Astra1-LNB in die Mitte zu legen, damit die Verteilung über den Spiegel besser ist? Jetzt ist die Verteilung eher rechtslastig.

    Ich werde heute mal ein LNB auf Turksat einbauen und dann den Sat suchen. Wenn ich den Turk gefunden habe, müsste ich doch einfach das LNB wechseln können um dann den Astra 1 mit der selben Schüssel-Einstellung zu empfangen, oder? Vorrausgesetzt das die LNB-Halterungen an der richtigen Stelle montiert sind.

    Ich bin echt ratlos. Ich hatte vorher ein Kathrein-QuadLNB an der Technibox, da ging alles einwandfrei, aber seitdem bin ich umgezogen und konnte die Schüssel nicht mitnehmen :( Jetzt mit dem neuen Balkon habe ich den Salat.

    elo
     
  14. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Von der Position her müßte es in der Nähe von Bielefeld sein.
    Die Werte für Azimut und Elevation bekomme ich auch heraus, sie sind offensichtlich richtig.

    Versuche erst einmal herauszufinden, ob eine direkte Sichtverbindung zum Satelliten gegeben ist. Dazu müßtest du von der Aufstellposition aus unter einem Winkel von knapp 30° den Himmel in süd-südöstliche Richtung anpeilen. Am Besten benutzt du dazu eine Wasserwaage mit verstellbarer Libelle, oder einen Winkelmesser, sofern vorhanden.

    Man kann sich aber auch behelfen, indem man einen 30° Winkel aus einem rechtwinkligen Stück Pappe selbst herstellt: Grundlinie 20cm, Höhe 11.55 cm. Der kleinere Winkel ist dann automatisch 30°. Diesen Pappwinkel auf eine normale Wasserwaage kleben, diese am Aufstellungsort waagerecht halten und über die Schräge peilen. Triffst du dabei auf das Hindernis, hast du schlechte Karten und die Antenne empfängt nichts. Es muß zwischen der Antenne und dem Satelliten absolut freie Sicht herrschen. Bereits ein belaubter Baum in der Sichtlinie macht jeden Empfang unmöglich. Reflektionen, Beugungen usw. wie beim "normalen" Fernsehen gibt es bei den für das Satellitenfernsehen benutzten Frequenzen nicht. Ist der Satellit abgeschattet, bekommst du kein Bild, nicht einmal ein schlechtes Analogbild.

    Übrigens: Wenn du es mit dem Türksat mal probieren willst: Der Azimut wäre 140° und die Elevation 22,9°. Die Einstelldaten für einen starken Transponder habe ich schon genannt.

    Wie gesagt - du müßtest erst einmal sicherstellen, daß freie Sicht zum Satelliten möglich ist. Sonst muß die Antenne wohl oder übel woanders hin.

    Poste mal zurück, wenn das gegeben ist, dann rechne ich dir die optimale Einstellung für deine Antenne aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2007
  15. elominat

    elominat Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Heute konnte ich mich nach dem Wetter Chaos mal wieder mit der Schüssel auseinander setzen.

    Ich habe einfach mal weiter rum eingestellt und siehe da, hab ich auf ~40° laut Schüssel verschiedenste Satelliten gefunden =)

    Ich habe den Astra 19,2 drin, aber leider bekomme ich den Transponder von RTL nicht sauber rein. Zu wenig Signalstärke :( Ich komme einfach nicht über 60%, die Qualität schwankt dann zu stark. Da werde ich an der Position noch arbeiten müssen. Anscheinend ist das Haus gegenüber doch zu nah, oder die Angaben auf der Astra Seite sind nicht ganz IO.

    Ich habe ja eine Multifeed-Antenne, weil ich auch den Astra 28.2 haben will. Jetzt habe ich Die Schüssel auf 19,2 eingestellt und dann das 2. LNB angeschlossen und mit dem Reciever mal gesucht. Dazu habe ich nur das 2. LNB angeschlossen. Er findet zwar einige Sender, aber die Signalstärke ist ~ bei 70 und die Qualität schwankt stark, so das die Sender meistens vergrieselt sind.

    Leider musste ich auch feststellen, das die für mich wichtigen Sender (Channel4, FIVE, BBC, ITV) verschlüsselt sind. Auf einem anderen Satelliten hatte ich aber schon BBC und ITV normal drin.

    Weiss jemand die Verschlüsselung? Ich glaube das war dann der Hotbird 13° oder?

    Was kann ich tun den RTL-Transponder besser zubekommenn? Ich habe schon versucht die SAT auf den Transponder einzustellen, aber ohne Verbesserung.

    Muss jetzt erst mal Kabel machen für den 4/1 DISEQC machen, damit ich das Kabel nicht immer umstecken muss ;)

    Danke für jeden weiteren RAT!
    elo
     
  16. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Schwieriger Fall, besonders aus der Entfernung. Wenn auch eine Feinausrichtung (immer nur wenige mm bewegen) nichts hilft, und die Signalqualität nicht besser wird (Die Signalstärke spielt da nur eine untergeordnete Rolle, 60% sind mehr als genug), kommt eben über die Antenne nicht mehr Signal rein. Möglicherweise ist das Haus gegenüber gerade so groß, daß die Antenne zur Hälfte abgeschattet ist und du nur mit dem oberen Teil empfängst. Dann muß die Antenne nur einen halben Meter höher.

    Um sicher zu gehen, habe ich soeben einmal die Signalqualität überprüft: Im Moment scheint auch mit dem RTL-Transponder irgend etwas nicht zu stimmen. Mit meiner Anlage (Kathrein CAS90, 2xUAS 484, Technisat Gigaswitch 9x20, Humax IRCI 5400Z) habe ich zwar noch einwandfreien Empfang, aber auch nur eine Signalqualität von 58-60, leicht schwankend) Bislang war immer der Transponder von SAT1 mit 76-78 das Schlußlicht. Alle anderen gängigen Sender liegen bei 80 oder höher. Bei NDR, Eurosport, Euronews und vielen Sendern vom Hotbird 13°, z.B. Al Jazeera, Ägypten, Marokko und die italienischen RAI uno, RAI due und RAI tre habe ich 100%. Die Antenne ist also einwandfrei ausgerichtet.

    Eine Ursache scheint wohl tatsächlich der Transponder zu sein. Vielleicht läßt sich ja direkt bei RTL irgend etwas erfahren. :keineahn:

    Wenn ich was weiß, werde ich es hier kundtun.
     
  17. elominat

    elominat Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Moin Moin,

    Scheint wohl auch an der Schüssel (Maximum E-85 75cmx90cm) zu liegen.Kennt sich zufällig jemand mit der Schüssel aus? (Hier noch mal der Link eBay: MAXIMUM E-85 Multifocus Antenne + 5er Multifeedschiene (Artikel 280073984783 endet 02.02.07 23:21:00 MEZ) )

    Das 28,2° LNB ist rechts vom 19,2 angebracht. Ich glaube ich werde heute noch mal an der LNB-Tilt (Skew) schrauben, da habe ich noch nicht dran gedreht. Laut Sat-Zentrale muss ich auf ~ 14,7°, ich befürchte dann nur, das ich mir den Astra 19,2 auch verstellen werden weil die ja auf einem Multifeed-Arm sitzen. Ich werde berichten.

    Nur mit den Sendern bin ich noch überfragt. Sind Channel4 und BBC und ITV auf Astra 28,2 verschlüsselt?

    Danke für jeden Rat!
    elo
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2007
  18. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Schade, daß du die Antenne schon hast. Als Einzelanlage wäre höchstwahrscheinlich eine Antenne mit Stellmotor günstiger gewesen.

    Aber, egal. Die Antenne kenne ich nur soweit, daß ich weiß, wie sie einzustellen ist. Am Besten bringt man die LNB's symmetrisch an, d.h. in deinem Fall den Hotbird ganz links und den Astra2 ganz rechts. Ich habe dir mal für diesen Fall die Werte ausgerechnet:

    Der "imaginäre mittlere Satellit" wäre bei 20,8° Ost. Zum Einstellen wird der nächstliegende, empfangbare Satellit benutzt, das wäre Astra. Für den Tilt-Winkel habe ich 8° herausbekommen. Um soviel müßtest du die Antene links herum drehen. Der LNB für den Astra wird ganz knapp links von der Mitte
    (1,6°) angebracht. Der Neigungswinkel wäre dann 29,5°. Mit diesen Werten suchst du nun den Astra. Die anderen Satelliten findest du nun durch Verschieben der LNB's auf der Schiene und zwar den 28,5° rechts und den Hotbird links vom Astra.

    Wenn du einen Satellit gefunden hast, empfiehlt es sich, die "Kreuzpolarisation" einzustellen, d.h. anschaulich gesagt, die Genauigkeit von horizontal und vertikal. Dafür eignet sich am Besten ein Analogreceiver: Empfange einen beliebigen Sender und ändere die Polarisation von horizontal auf vertikal (oder umgekehrt). Der Empfang wird sich jetzt deutlich verschlechtern, oder ganz aussetzen. Nun suchst du, durch Drehen des LNB in seiner Halterung, den Punkt, wo das Bild sehr schlecht, aber gerade noch erkennbar ist. Dann weiterdrehen bis das Bild ganz verschwindet und auch wiederkommt, ebenfalls gerade noch erkennbar. Die Mitte zwischen diesen beiden Stellungen, d.h. der Punkt, wo der Empfang am Schlechtesten ist, muß eingestellt werden.

    Anschließend natürlich die Polarisation wieder richtig einstellen.

    Was die Sender anbetrifft: Eine ausführliche Liste für jeden Satellit gibt es bei Satco DX. Einfach zunächst auf den Bereich und dann auf den passenden Satellit klicken. Dort bekommst du auch alle Infos hinsichtlich der Verschlüsselung.

    Außerdem ist links eine kleine Graphik mit den "Footprints", d.h. den Ausleuchtzonen der Satelliten. Draufklicken vergrößert das Bild. Die Zahlen geben den "EIRP" - Wert an. Dieser Wert gibt an, wie hoch die Energie ist, die vom Satellit auf einen bestimmten Punkt abgestrahlt wird. Mit deiner Antenne benötigst du für einwandfreien Empfang mindestens einen Wert von 44 - 45, mit einem Hochleistungs-LNB reichen eventuell auch 43. Wird dieser Wert bei dir nicht erreicht, brauchst du eine größere Antenne.

    Viel Glück beim Einstellen.
     
  19. elominat

    elominat Netz-Starter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Hab ich mir jetzt auch gedacht, aber zu spät...

    Warum muss ich das Astra 19,2° LNB 1,6 aus der Mitte anbringen?

    Ich habe das über sehen und muss nun feststellen dass ich den 28,2er nicht rein bekommen. Ich habe den 19,2er in der Mitte und den 13er links und den anderen rechts daneben. Auf der Schiene sind Markierungen für die 3 LNBs angebracht.

    Zum einstellen. Ich habe den 19,2er in der Mitte montiert und eingestellt. danach den 13er angebracht und über den TILT die beste Position für beide eingestellt. Leider lässt sich der 28,2er nicht durch den TILT einstellen, auch seitliches verschieben auf dem Multifeed-Arm hilft nicht. Ich denke wenn es nicht mehr so windig ist werde ich nochmal den 28,2er versuchen einzustellen.

    Ich hatte den 28,2er schon drin, aber als ich aus versehen den 19,2er einstellen wollte. Es muss also möglich sein den auch zu bekommen.

    Ich werde das noch schaffen!

    danke für tips.
    elo
     
  20. King W.

    King W. Team SAT-Technik Mitarbeiter

    AW: Ich dreh durch,Satanlage- Kein Signal

    Das Einstellen einer solchen Multifocus-Antenne ist - wenn man es vorher noch nie gemacht hat - eine elende Fummelei. Ich selbst habe für meine erste Wave-Frontier über drei Stunden gebraucht - trotz Profi-Meßgerät. :(

    Das eigentliche Problem ist, daß man praktisch keine Toleranz beim Auffinden der Satelliten hat. Ist man auch nur 1 - 2° daneben, ist der Empfang weg ...



     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
In welche Richtung muss ich drehen? SAT-Technik (DVB-S) - Fehlersuche 22. Aug. 2014

Diese Seite empfehlen