Sie sind hier:
 

*.Flac

Dieses Thema im Forum "Audio-Software" wurde erstellt von der_lenny, 7. Dez. 2007.

  1. der_lenny

    der_lenny New Member

    Namd zusammen! :wink2:
    Kann mir einer von euch sagen mit welchen Prog ich .Flac dateien in mp3 oder ´n anderes "standard-" mäßiges Format wandeln kann?? Ich han da nämlich zwei CD´s jekriegt wo jeweils nur 12 Songs druff sind, die aber über 500(!) Mb voll sind! Und dat find ich net grad "platzsparend"!
    Ich bin über jede Hilfe oder Tip dankbar!

    lg Lenny
     
  2. FreewareGuide

    FreewareGuide Moderator

    AW: *.Flac

    Moin,

    FLAC hat durchaus seine Berechtigung, die Dateien sind verlustfrei komprimiert, wo bei MP3 also was weggelassen wird, man sich über Qualitätseinstellungen Gedanken macht, ist FLAC quasi Bit für Bit wie auf der CD.

    Ich würde foobar2000 empfehlen, Du öffnest die Dateien mit diesem Player, markierst alle Titel (wie im Explorer), und dann Rechtsklick und "Convert/ Convert to...". Ggf. musst Du Dir da dann ein Deinen Ansprüchen gerechtes "Encoding Preset" einrichten, und wenn Du dann für "MP3 (LAME) ..." startest, dann wirst Du noch nach LAME gefragt, dass musst Du auch installieren. Bei Detailfragen einfach wiederkommen ;-)

    Grüße,
    Thorsten
     
  3. Aristillus

    Aristillus New Member

    AW: *.Flac

    MP3 macht nur Sinn, wenn Du a) Deine Musikdateien auf einen transportablen Datenträger speichern willst wie z. B. einem MP3 Player oder b) Du einen Hörschaden hast und Dir wurscht ist, dass bei MP3 sämtliche Dynamik flöten geht.

    Nun denn, hier hab ich einen Link, zu dem wohl besten und weit verbreitesten Programm: dBpowerAMP Music Converter - Download

    Diese Programm-Version hat allerdings einen Haken, denn nach 30 Tagen Nutzung läuft die MP3-Enkodierung aus.

    Kann sein, dass Du noch ein Plugin für flac runterladen musst.

    Auf alle Fälle sind FLAC (Free lostless Audio Codec) und SHN (Shorten) die Formate der ersten Wahl, wenn es darum geht VERLUSTFREI zum komprimieren.
     
  4. tripleM

    tripleM New Member

    AW: *.Flac

    du kannst mit dem FLAC-Frontend von flac.sourceforge.net die FLAC Dateien blitzschnell in WAVE umwandeln, diese kannst du dann zB mit dem Audiograbber, CDex oder EAC in mp3 umwandeln.

    Ich würde es allerdings so machen: den lame acm codec v. 3.97 bei rarewares downloaden und installieren: RareWares
    Diesen kostenlosen Codec kannst du mit vielen Programmen verwenden (Audiograbber, EAC, WinAmp...). Dann entweder wie beschrieben mit dem FLAC Frontend decodieren, oder wenn du Winamp verwendest nachschaun ob dein Winamp die FLAC abspielt. Wenn ja, wunderbar, dann brauchst du das FLAC Frontend garnicht: Im Winamp unter Preferences bei Output den Nullsoft Disc Writer auswählen, Configure klicken und bei "Convert to format" als Ausgabeformat MPEG Layer-3 (das ist jetzt der oben erwähnte LAME-acm) als Format wählen und die gewünschte Bitrate einstellen (Empfehlung: 192 kbps ABR Stereo). Dann alle Flac in die Playlist tun und auf Play klicken. Darauf achten, dass nichts anderes in der Playlist ist, und kein shuffle eingestellt ist. Der Disk Writer schreibt nun die Tracks als mp3-Dateien auf deine Festplatte, anstatt sie abzuspielen. Wenn du fertig bist, nicht vergessen bei Preferences -Output wieder auf Direct Sound umzustellen.

    ALTERNATIVE: Ogg Vorbis verwenden. oggenc2.exe "aoTuVb5" downloaden RareWares
    dann Verknüpfung mit eben jeder oggenc2.exe erstellen und bei den Eigenschaften der Verknüpfung unter "Ziel:" wo der Pfad steht (zB. "C:\Vorbis\oggenc2.exe") einfach" -q 5" anhängen (so dass das Ziel nun lautet: "C:\Vorbis\oggenc2.exe -q 5"). Dann alle deine Flac, sofern sie noch nicht auf der Festplatte sind, dorthin kopieren. Nun alle Flac-Files auf der Platte via Drag&Drop auf die Verknüpfung ziehen (Flac-Dateien markieren und mit der linken Maustaste "festhalten", Mauszeiger über die Verknüpfung bewegen und dort "loslassen"). Der oggenc codiert automatisch alle Tracks in ogg Vorbis mit Q 5 (~ 150 kbps) und speichert sie im selben Verzeichnis wo die Flac-Dateien liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Jan. 2008

Diese Seite empfehlen