Kaspersky Internet Security 2013

Alt 22.08.2012, 15:51   # 1
termox
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: München
Beiträge: 34
Erste Vorabberichte:
1) Servervoice
2) Sjmp
3) Beatmasters

Ja, wie der Threatname sagt, wollte ich mal fragen, ob ihr noch andere "Vorabtests" zu KIS 2013 habt, da ich mit dem Gedanken spiele mir das Programm zu kaufen, Norton etc. haben bei mir schon seit längerem verloren. Die Masterfrage: Bringen die Programme mittlerweile was. Ich hab eigentlich bisher nur gelesen, dass sie das Risiko evtl sogar erhöhen.

Mit MSE, Avira und so bin ich bisher auch ganz gut gefahren, aber da beißen die Komponenten halt besser ineinander, wäre ja sonst auch sinnfrei. Hoffe auf n paar Meinungen,

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 15:51 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 22.08.2012, 16:44   # 2
grunzer
Hausmeister im Virtuellen
 
Benutzerbild von grunzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 4.288
Ich bin der Meinung, daß Antivirensoftware, die man kaufen muß keinen Mehrwert bringt. Die meisten zusätzlichen Funktionen lassen sich auch durch gesunden Menschenverstand ersetzen.

Deshalb schlage ich bei Freunden, Nachbarn und Familie immer vor den kostenlosen von Avira zu nutzen, wobei ich inzwischen ganz gerne das Ding von MS nehme, da es noch Ressourcenschonender ist.

Viel wichtiger ist, daß alle Software auf dem aktuellen Stand ist (windows update, Browser, Mailclient, Officeprogramme, Videoplayer usw). Denn ohne Sicherheitslücken in den selben kann das Schadprogramm meist gar nicht eindringen.

Außerdem sollte man einfach nicht mit Administrationsrechten arbeiten. Dann muß das Schadprogramm schon ordentliche Klimmzüge machen um Schaden anzurichten...

Grüße Grunzer
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 16:21   # 3
textlex
 
Registriert seit: 10.09.2012
Beiträge: 5
Ich durfte letztens Bekanntschaft mit dem GEMA-Virus machen. Hatte Avira installiert und war bis dahin zufrieden. Dann hat dieser Virus allerdings meinen Rechner abgeschossen und nur die Rettungs-CD von Kaspersky und ein anschließender kompletter Systemscan mit Kaspersky Internetsecurity 2012 konnten noch helfen. Vielleicht gibt es auch andere Lösungen, aber mit dem Live-Schutz von Kasperky passiert so was nicht mehr. Deswegen meine Meinung: Ein bezahlte Software kann sich lohnen.
@grunzer Den Rat mit den Administrationsrechten sollte sich wirklich jeder zu Herzen nehmen. Seit ich mich mit diesem GEMA-Virus rumschlagen musste, bin ich da sehr vorsichtig geworden.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 16:32   # 4
grunzer
Hausmeister im Virtuellen
 
Benutzerbild von grunzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 4.288
Zitat:
aber mit dem Live-Schutz von Kasperky passiert so was nicht mehr
Quod esset demonstrandum
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 16:38   # 5
textlex
 
Registriert seit: 10.09.2012
Beiträge: 5
Zitat:
Quod esset demonstrandum
Gut, ich sage mal *bisher* ist nichts mehr passiert ; )
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2013, 15:58   # 6
Beardwearer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 18
Wenn es um Sicherheitssoftware auf meinem Rechner geht, informiere ich mich gerne bei AV-Test. Das unabhängige Institut liefert in regelmäßigen Abständen aktuelle Test von den gängigsten Security-Suiten und Virenscanner. Dabei wird nicht nur die Erkennungsrate beurteilt, sondern auch die Perforamance, wiviele Fehlalarme es gibt und wie gut die Reperaturleistung ist. Getestet werden sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Programme.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 09:34   # 7
netzsurfen
 
Benutzerbild von netzsurfen
 
Registriert seit: 11.01.2013
Beiträge: 8
Servus, wir haben den Kaspersky schon jahrelang und aktualisieren ihn uns immer wenn die Zeit wieder reif ist dafür. Er bietet wirklich einen effentiven Schutz. Wir sind selbststädig und es wäre für uns ein massiver Verdienstausfall, würd der PC mal nicht laufen. Kaspersky ist uns da wirklich ein guter Partner.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 11:20   # 8
Johannes546
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 9
KasperkyOder gut gebrauchen
  Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 10:22   # 9
Marie321
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.01.2013
Beiträge: 3
Nutze schon seit Jahren die kostenlose Kapersky Variante aus der Computerbild. Da muss man halt alle 3 Monate den Lizensschlüssel verlängern (auf der Webseite einloggen und per Mail zuschicken lassen) und hat sonst keinen Stress. Bisher hat das Programm alle Gefahren zuverlässig abgewehrt. Ich frage mich immer, warum so viele Geld ausgeben für Virenprogramme...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2013, 16:44   # 10
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Zitat:
Zitat von Marie321 Beitrag anzeigen
... warum so viele Geld ausgeben für Virenprogramme ...
In dem Zusammenhang könnte man sagen: Um den Antiviren-Software-Herstellern ihre Existenz zu sichern. Die müssen ja auch von irgendwas leben und nur der Dank - bzw. der Undank, wenn irgendwas nicht funktioniert - aus dem Internet, macht auf Dauer auch nicht satt

Genau genommen hast Du aber in dem Fall sogar was bezahlt. Und zwar die Zeitschrift, auf der die Software gefunden hast. Selbst diese Ausgabe hättest Du dir grundsätzlich sparen können ...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 16:47   # 11
netzwatt
 
Benutzerbild von netzwatt
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 65
Hallo
wie ist es eig. mit Kaspersky, wenn ich es kaufe muss ich dann in einem Jahr ein neues kaufen.
Bei narton denn ich im moment habe, läuft nur ein jahr dann muss ich es neu kaufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 12:42   # 12
termox
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: München
Beiträge: 34
Zitat:
wie ist es eig. mit Kaspersky, wenn ich es kaufe muss ich dann in einem Jahr ein neues kaufen.
Ja, gibt Lizenen mit ner bestimmten Laufzeit. Danke an dieser Stelle, habs mir geleistet. 2-3€ im Monat finde ich okay, aber ich zahle ja auch für Musik - vtl zu oldschool x)
Schlecht ist das Programm jedenfalls nicht, hat paar Dinge die ich bei ner Freeware vermisse (Einstellungsmöglichkeiten etc)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 14:07   # 13
netzwatt
 
Benutzerbild von netzwatt
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 65
Zitat:
Zitat von termox Beitrag anzeigen
Ja, gibt Lizenen mit ner bestimmten Laufzeit.
Welche Lizens Laufzeit gibt es?
Gibt es welche mit 3 jahren der auch update macht?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 19:47   # 14
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von netzwatt Beitrag anzeigen
Bei narton denn ich im moment habe, läuft nur ein jahr dann muss ich es neu kaufen.
Oooaaaahhhh.... Norton... pfui, pfui, pfui! Das kenne ich noch aus Zeiten, als ich mit Win95/98 gearbeitet habe. Norton lief eine Zeit lang gut, wurde dann aber irgendwann "doof" (=instabil). Mir tut das Geld dafür heute noch leid.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 21:07   # 15
wahn
Verjährung ist schon ok
 
Benutzerbild von wahn
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: hier
Beiträge: 659
Zitat:
Zitat von Ernest Beitrag anzeigen
Oooaaaahhhh.... Norton... pfui, pfui, pfui! Das kenne ich noch aus Zeiten, als ich mit Win95/98 gearbeitet habe...
Na das nenne ich ja ein Argument.
In heutigen Zeiten mit Multi-Core, DDR4-Ram, SSD-Festplatten, Win irgendwas, da nimmt mittlerweile jedes AV/Firewall Programm, seiner Optik z.B. dank, System-Ressourcen.

Nicht das ich NIS für das Ding halte, aber die Aussage ist zu pauschal.
Kaspersky ist da genauso wie Avira (prof) genauso System belastend oder nicht.
Selbst "mein" hoch gelobtes Nod32/Eset Smart ist da mittlerweile nicht weit von weg.

der Wahn
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 21:41   # 16
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von wahn Beitrag anzeigen
Na das nenne ich ja ein Argument.
In heutigen Zeiten mit Multi-Core, DDR4-Ram, SSD-Festplatten, Win irgendwas, da nimmt mittlerweile jedes AV/Firewall Programm, seiner Optik z.B. dank, System-Ressourcen.
Du hast falsch gequotet oder nicht gelesen, daß ich ich die seinerzeitige Instabilität von NIS ansprach. Die System-Ressourcen irgendwelcher heutiger Hardware habe ich im übrigen auch nie angezweifelt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 00:08   # 17
unzufrieden
 
Registriert seit: 10.02.2013
Beiträge: 2
Mein Leidensweg ist lang. Ich hatte Kaspersky Internet security 2010,11,12 und war zufrieden. Dann kam 2013, seitdem geht nichts mehr.
Zunächst war ich nur irritiert, dass pausenlos Reklamefenster auftauchten, die die Arbeit von Kaspersky rühmten, dadurch zB. beim E-banking die eingegebenen Ziffern überdeckten. Bei ebay kam, wenn ich einen Artikel einstellen wollte, statt des gesuchten Bildes nochmal ein Fenster von Kaspersky und man mußte nochmals klicken.
Wollte man bei ebay einen Artikel an andere Leute weiterempfehlen, ging das nicht, die Tastaturkontrolle sperrte alle Zeichen mit AltGr, also auch @ und man konnte keine Emailadresse schreiben. Zeitweise fielen überhaupt alle Tasten aus, man mußte ebay neu laden - in der Zwischenzeit war die Versteigerung vorbei.

Nun versuchte ich den Kundendienst zu erreichen. Das war lustig! Ich kämpfte mich durch viele Schirme, rannte im Kreis, dann konnte ich endlich ein Mail abschicken - und war zufrieden. Leider ohne Grund. Ein Monat kam keine Antwort, dann die Nachricht, die Fehler seien bekannt und werden behoben. Laden Sie Kaspersky neu.

Ich tat es und das war der Weg ins Verderben. Ab nun stürzte mein Computer alle 35 Minuten komplett ab und konnte nur mehr durch Abschalten der Stromversorgung wieder zum Leben erweckt werden. Der Fehler trat auf, egal ob ich im Internet surfte, oder gar nichts machte. Nach Einschalten des Computers war nach einer halben Stunde Schluss, auch wenn ich keine einzige Taste gedrückt hatte.

Etliche Kontakte mit dem Kundendienst, ziemlich verspätete Antworten. neu hochladen, eine Bereinigungsdatei dazu - alles wie gehabt. Zuletzt habe ich Kontrolldateien angelegt, die den Fehler aufzeichneten und an Kaspersky geschickt.

Inzwischen habe ich Internet Security 2013 im internen Betrieb ausgeschaltet, im Internet alle 30 Minuten aus- und eingeschaltet, um den Computer am Leben zu erhalten. Und heute platzte mir der Kragen. 5 Versteigerungen von ebay habe ich durch Abstürze versäumt.

Da natürlich Kaspersky erst nach einer guten Weile antworten wird, schrieb ich noch ein grantiges Mail an den Kundendienst, löschte Internet Security 2013 und holte mit Avira, das sagar gratis ist. Seitdem rennt der Computer seit Stunden und ist auf einmal viel schneller.

Blöderweise habe ich im Dezember einen 2 Jahres-Vertrag um 60 Euro abgeschlossen. Wenn der Verlust auch schmerzt, falls sich Avira bewährt, pfeif ich auf Kaspersky.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2013, 21:37   # 18
unzufrieden
 
Registriert seit: 10.02.2013
Beiträge: 2
Es hat sich alles prima gelöst. Ich bin auf Avira umgestiegen, habe alles von Kaspersky gelöscht. Kaspersky hat von sich aus angeboten, den 2 Jahresvertrag zu stornieren und mir mein Geld zurücküberwiesen.

Avira läuft ganz gut, ab und zu kommt eine Werbeseite. Das ist ok, die müssen ja auch von etwas leben. Ich hoffe, Avira findet alle Bösewichte.

Gewöhnungsbedürftig war zunächst, Avira will updaten. Nicht wenn der Computer eingeschaltet und im Netz ist, sondern vermutlich nach einem fixen Zeitplan. Dann bricht immer das große Wehklagen aus, der Computer sei nicht mehr sicher. Am Anfang habe ich herumgesucht, jetzt weiß ich, irgendwann, wenn ich im Internet bin, macht er brav sein Update und gibt wieder Ruhe.

liebe Grüße Hans
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 17:43   # 19
Riwein
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 1
Zitat: Nun versuchte ich den Kundendienst zu erreichen. Das war lustig!
Nun, lustig war es bei mir nicht - und bei dir ist es auch ironisch gemeint!

Zur Sache:
Habe seit Jahren nur Free Avira verwendet - ohne Probleme.
Seit April 2012 habe ich einen selbst gebauten PC mit allem was damals am Markt war. Also i7k µP, SSD 128 GB, 16GB Memory,
Im letzten Jahr - so ab Sommer - stellte ich fest, dass immer mehr Schrott übers Internet reinkam. Dann meldete der Avira ab und zu er hätte da einen Virus gefunden und beseitigt ihn. Es war immer die gleiche Datei, welche da befallen war.
Letztlich wurde es so schlimm, dass man kaum mehr im Internet arbeiten konnte, weil ständig was geöffnet wurde, was man garnicht angeklickt hatte.
Dann hat es mir gereicht und ich habe mir Kasperski Internet Security 2013 heruntergeladen. Alles lief einwandfrei, es wurden unzählige Beanstandungen gefunden und beseitigt, der Internet-Schrott war gebannt. Super!
Dann habe ich gekauft.
Am gleichen Tag startete ich das ServiceProgramm "Internet-Spuren beseitigen". Damit ging es los.
Das Programm tat nichts - jedenfalls nichts sichtbares. Nach ein paar Stunden drückte ich den Button Abbrechen. Anschließend passierte wieder ca. eine Stunde nichts. Ich wollte nun die Session beenden und runterfahren, also stoppte ich des Programm mit dem Task Manager. Das war tödlich, der PC reagierte nun gar nicht mehr.
Also Harware-Reset.
Nach dem Booten war der Bildschrim schwarz, die Icons in der Task-Leiste weiß und Tastatur und Maus reagierten überhaupt nicht mehr.
E-mail an den Support vom Notebook aus blieben unbeantwortet.
Die Tel. Hotline sagte eine Woche lang, dass es momentan nicht möglich sei mit mir zu reden.
Also machte ich einen BS Neustart mit allem was dazu gehört.
Reparieren des BS war nicht möglich, es wurden keine System Wiederherstellungspunkte gefunden.
Also eine Woche mit der Wiederherstellung aller Anwendungen verbracht. Okay, ich habe den Kauf rückgängig gemacht. Kasperski hat sich bis heute nicht dazu in irgend einer Weise geäußert.
Dabei soll der Kaspersky der Beste sein - okay das kann also mal passieren.
Aber jetzt kommt es: Ich will das nicht noch einmal erleben, dass alles hin ist. Also möchte ich mir ein Sicherungssystem einrichten, mit dem man sozusagen einfach durch Tausch der Festplatte wieder normal weitermachen kann.
Gretchen-Frage wie macht man das und mit welchem Tool?
Habe bisher gelernt, dass man das mit einer sog. Klon - SW macht oder mit RAID sozusagen eine Spiegel-Platte parallel fährt.
Wer hat hier Erfahrung und kann weiterhelfen.

Tipps are welcome
  Mit Zitat antworten

Alt 01.08.2014, 03:58 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 01.08.2014, 03:58 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:58 Uhr.