Sat Anlage 16 Teilnehmer 2 Satelliten

Alt 01.02.2013, 20:25   # 1
Mullow
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 2
Hallo,

ich brauche Hilfe bei der Planung einer SAT Anlage für 16 Teilnehmer und 2 Satelliten. Ich habe mich durch diverse Beiträge gelesen und Blicke leider nicht mehr durch. DieKabel sind sternförmig vom Dachboden in alle Zimmer gelegt.

Was haltet Ihr von fertigen Angeboen wie dem folgenden:

85cm TechniSat Sat-Spiegel SATMAN 850 (ziegelrot) + TechniSat LNB + Kreiling MS: 2 Satelliten - 16 Teilnehmer (Teilnehmer erweiterbar)
ASTRA/HOTBIRD Sat-Anlage: TechniSat SATMAN 850 (85cm Alu-Spiegel), 2x TechniSat UNYSAT Quattro LNB, TechniSat Multifeedhalter, Kreiling Multischalter KR 9/16 MSK, 32x F-Stecker, 20m Koax-Kabel


Ich möchte schon eine ordentliche Anlage haben bin aber nicht sicher ob das was taugt.

Danke für die Hilfe.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 20:25 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 01.02.2013, 21:18   # 2
Dipol
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 5.367
Hallo und nw welcome

Zitat:
Zitat von Mullow Beitrag anzeigen
Ich möchte schon eine ordentliche Anlage haben bin aber nicht sicher ob das was taugt.
Ich bin bekennender TechniSat-Fan, lehne aber alle Arten fixer Duofeedhalterungen ab und für die Kombination 13° + 19,2° ziehe ich ein symmetrisches Duofeed vor.

Alternativen mit Feinjustage gibt es mit der GIBERTINI SE 85 oder der noch etwas stabileren TELEVES QSD 85 die auch um 5 mm höher ist. Als LNB die fast unkaputtbaren ALPS, deren Technik u. a. auch in den UnySat-Gehäusen von TechniSat steckt

20 m Koax sind für 8 LNB-Kabel seeehr knapp dimensioniert und allein der mastnahe Potenzialausgleich der Antennenkabel erfordert einen Erdwinkel und weitere 16 F-Stecker oder 8 Patchkabel.

Die Erdung und der Potenzialausgleich gehören zur Elektroanlage und deren Installation ist aus guten Gründen Elektrofachkräften vorbehalten. Mach dich mal im gepinnten Erdungsthread schlau, nur wer eine Antenne normkonform erstellen kann sollte sich an Eigenleistung heran wagen.

Nix gegen Kreiling, unser Premium-Fabrikat für Multischalter heißt aber JULTEC. Sofern die 16 Anschlüsse auch für zukunftssicheren Twin-Betrieb ausreichen empfehle ich einen stromsparenden receivergespeisten JULTEC JRM0916T.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 22:39   # 3
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.508
Zitat:
Zitat von Dipol Beitrag anzeigen
20 m Koax sind für 8 LNB-Kabel seeehr knapp dimensioniert und allein der mastnahe Potenzialausgleich der Antennenkabel erfordert einen Erdwinkel und weitere 16 F-Stecker oder 8 Patchkabel.
Und Koax ist nicht gleich Koax!

Leider tauchen bei eBay & Co. von Zeit zu Zeit Angebote auf, die 100m Rolle für 20€ oder sogar noch weniger. Dringender Rat:

Finger weg von dem Zeugs, das ist mieseste Fernost-Ware und späterer Ärger damit vorprogrammiert.

Das gilt insbesondere dann, wenn das Kabel mit einer übertrieben hohen Schirmdämpfung (meist 120 dB) beworben wird. In der Regel werden dazu Schraubstecker angeboten, ebenfalls aus Fernost-Produktion, die allenfalls 75 - 80 dB aufweisen.

Welchen Sinn es macht, 120 dB-Kabel zu verwenden (nehmen wir mal für einen Augenblick an, die Werbeaussage sei nicht gelogen) und den Wert dann gleich wieder um mehr als 40 dB auf einen inakzeptablen Wert niederzuknüppeln, entscheide bitte selbst.

Kabel guter Qualität kostet Geld, aber das Geld ist gut angelegt. Wir empfehlen hier gern das besonders wetterfeste KOKA 110 PE für außen und das KOKA 110 PVC für innen, ohne Wettereinfluß. Das Kabel gibt es gegen einen kleinen Aufpreis auch als Meterware.

Genau passend dazu gibt es hochwertige Kompressionsstecker aus diesem Set. Sie sind einfach zu montieren und verschlechtern die gute Schirmdämpfung des Kabels nicht.

Laß dich bitte von dem hohen Preis nicht stören: Das Set kannst du nach getaner Arbeit wieder zurückschicken und bekommst prompt dein Geld wieder, abzüglich der verbrauchten Stecker, versteht sich. Es ist lediglich das Porto für die Rücksendung zu tragen. So kommst du zu absolut professionellen Steckverbindungen, ohne das Werkzeug dafür kaufen zu müssen. Weiterer Vorteil: Die Stecker müssen nicht schon vorher gezählt werden, nur um dann festzustellen, daß am Schluß doch zwei oder drei fehlen. Ich weiß wovon ich rede - leider...

Zitat:
Zitat von Dipol
Nix gegen Kreiling, unser Premium-Fabrikat für Multischalter heißt aber JULTEC.


So ist es. Ein Sonderangebot ist der Schalter zwar nicht, siehe hier, aber er ist jeden Cent wert. Der hohe Preis relativiert sich durch den eingesparten Strom, in ca. 4 - 5 Jahren hast du den Mehrpreis wieder raus (bei weiter steigenden Stromkosten sogar schon eher) und da die Jultec-Schalter eine deutlich höhere Lebenserwartung als 5 Jahre haben, fällt die Gesamtbilanz positiv aus - nicht nur gegenüber Kreiling, sondern auch gegenüber jedem anderen Fabrikat.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 22:11   # 4
Mullow
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 2
Danke für die Tipps.
Eine Blitzfangeinrichtung wurde vom Fachbetrieb angebracht.

Ich habe nun folgende Teile rausgesucht.

seh1 - 0,85m, Gibertini, Alu-Offset, ziegelrot, 88x82cm 8335

seh1 - Feedhalter 2-fach x

seh1 - Hirschmann Koax-Kompressionsstecker-Installations-Koffer 10008

seh1 - Koaxkabel, 110dB, 6.8mm, 2xSchirm., Class A, 100m, Pe,Hirschm 10130

Jultec GmbH

Bei der Jultec weiss ich nicht was der Unterschied zwischen der JRM0916A und der JRM0916T ist.

Bei den Alps bin ich nicht sicher ob das der richtige wäre.

seh1 - Alps Quattro 537

Ich denke dann hab ich alles.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 00:49   # 5
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 712
Zitat:
Zitat von Mullow Beitrag anzeigen
Jultec GmbH
Bei der Jultec weiss ich nicht was der Unterschied zwischen der JRM0916A und der JRM0916T ist.
Bei den Alps bin ich nicht sicher ob das der richtige wäre.
seh1 - Alps Quattro 537
JRM0916T (T-wie terminiert) ist der Multischalter, der am Ende einer Kaskade von Multischaltern sitzt. Da Du nur einen brauchst, ist der T für dich der Richtige. Sollte SEH gerade keinen T auf Lager haben - ein A mit Abschlußwiderständen auf den 9 Stammleitungen kann genauso verwendet werden.Das ausgesuchte ALPS ist das richtige

Was fehlt?
Wenn Du Erdung und Potentialausgleich bei einer Antennenanlage noch etwas genauer durchsiehst, wirst du feststellen, daß dort von Blitzschutz/Erdung und von Potentialausgleich die Rede ist.
Wenn ein Blitzschutzsystem schon aufgebaut wird, fehlt also noch der Potenialausgleich.
Also 2 x seh1 - Erdungswinkel, ERW13, Hirschmann 569 für die 9 + 16 Anschlüsse am Multischalter.
Dazu noch 4mm²-Leitung wie NYM-J1x4 nach Bedarf vom Multischalter zur Haupterdungsschiene.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 12:32   # 6
Dipol
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 5.367
Zitat:
Zitat von Mullow Beitrag anzeigen
Eine Blitzfangeinrichtung wurde vom Fachbetrieb angebracht.
Mit Direkterdung oder einer getrennten Fangstange?

Stell doch bitte Bilder davon ein und beschreibe wie der PA ausgeführt wurde.
  Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2014, 18:16 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:16 Uhr.