Umbau Sat Anlage - 9 Teilnehmer

Alt 01.01.2013, 18:17   # 1
kammy
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 6
Hallo,

ich würde gerne meine Sat Anlage umbauen. Haus wurde renoviert und ich habe gleich komplett neue Kabel (Preisner SK2000) und Dosen (Triax / Hirschmann) verlegt. Als Stecker werden diese Cabelcon F-56-CX3 4.9 eingesetzt.

Satschüssel sitzt auf dem Dach und hat freie Sicht von Astra 19,2 aus in jede Richtung ca. 20 Grad.

Vorhanden ist eine 80cm Schüssel mit einem Quad LNB. Da ich nun aber 9 Teilnehmer benötige und auch gleich ein paar mehr an Sat's anpeilen möchte soll alles Ersetzt werden. Erdung und Potentialausgleich sind vorhanden.

Gedacht habe ich an folgendes:

1x Gibertini 100XP mit Multifeed Halter
1x EMP Centauri MS 17/12
3x ALPS LNB quattro
1x Inverto Quattro LNB Ultra für 28,2/5 Grad

An Sat's hab ich mir gedacht:

13 Grad
19,2 Grad
23,5 Grad
28,2/5 Grad

eventuell noch 9 Grad.

Einen der Sat's würd ich dann mit einem 4-fach Diseqc an 4 Anschlüssen bereitstellen - oder den 23,5 weglassen.

Standort: nähe Kulmbach / Oberfranken

Meine Frage nun:
Ist das alles so realisierbar und sind es auch die passenden Komponenten? Oder würdet Ihr mir generell etwas anderes empfehlen?
Noch liegt auser den 3 ALPS LNBs nocht nichts hier.

Schonmal Danke für eure Antworten

Schönen Tag noch.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 18:17 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 01.01.2013, 20:23   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.170
Zitat:
Zitat von kammy Beitrag anzeigen
Gedacht habe ich an folgendes:

1x Gibertini 100XP mit Multifeed Halter
1x EMP Centauri MS 17/12
[...]
An Sat's hab ich mir gedacht:

13 Grad
19,2 Grad
23,5 Grad
28,2/5 Grad

eventuell noch 9 Grad.
[....]
Standort: nähe Kulmbach / Oberfranken
Endgültige Klarheit wird man erst haben, wenn (vmtl. im Sommer) Astra 2E in Betrieb gehen wird. Zum Empfang des angeblich baugleichen 2F gibt es im DF-Forum einen ellenlangen Thread mit schon jetzt mehr als 4000 Beiträgen. Ich habe inzwischen die Übersicht verloren, aber auf die Schnelle gefunden:

Zitat:
Zitat von Terranus viewpost
da scheint er nach Süden hin noch deutlich stärker zu kommen. Also hier (50km nördlich von Nürnberg) ist er wirklich mit 100cm nicht mehr empfangbar, zumindest im Moment nicht, vielleicht hilft Nachjustage was, glaub ich aber nicht. Mit der 120cm geht er gerade so...es schwankt aber stark. Scheint hier absolutes Randgebiet zu sein... deutlich schwächer auch als der 2D war.
Und später:
Zitat:
Zitat von Terranus viewpost
er ist heute stark auf der Brust, derzeit um 18:10 immer noch 9,5dB SNR (8901) mit der 125er.
Sieht danach aus, als würde eine 100er an Deinem Standort nicht reichen, zumal Kulmbach auch etwas östlich von Nürnberg liegt und der Empfang im Randbereich sehr schnell schwieriger wird.


Zitat:
Zitat von kammy Beitrag anzeigen
eventuell noch 9 Grad.

Einen der Sat's würd ich dann mit einem 4-fach Diseqc an 4 Anschlüssen bereitstellen - oder den 23,5 weglassen.
9° wirst Du kaum mit einer Antenne noch dazu nehmen können. Unabhängig davon: Wenn vier Sat-Postionen über einen 17/x-Multischalter laufen sollen und man für vier Teilnehmer mit einem Quad-LNB noch einen fünften Satelliten ergänzen möchte, kenne ich dafür nichts anderes als 2in1 Schalter (1st uncommited switch), von denen man vier Stück bräuchte.

Zitat:
1x EMP Centauri MS 17/12
Auch wenn man versuchen kann, durch die LNB-Wahl (Black Ultra für 28,2°) die Pegel anzugleichen. Möchte man vier Satelliten empfangen, sollte die Schaltisolation des Multischalters möglichst hoch sein. Ein Kandidat könnte der Spaun SMS 171607 NF sein. Der zählt zur sog. "Light-Klasse" von Spaun, ist leider nicht als 17/12 und ab 400,- € erhältlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 18:40   # 3
kammy
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 6
Hi,

danke für deine Ausführliche Antwort.

Gibt es denn für eine 125er Schüssel eine vernünftige Möglichkeit 4 Sats zu empfangen?

Das heisst der EMP Multischalter ist nicht zu empfehlen? Hab eigentlich nichts schlechtes über den gelesen. Spaun schön und gut aber doppelter Preis?!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 01:14   # 4
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.170
Natürlich gibt es auch sehr gute 120-125er Antennen, die sich für Multifeedempfang eigenen. Aber je größer die Antenne ist, desto kleiner ist ihr Öffnungswinkel und desto mehr kommt es auf mechanische Stabilität an. Das gilt nicht nur für die Stabilität des Reflektors (bzw. der Befestigung der Antenne), sondern auch die des Feedarms mit den LNBs. Gut wäre sicher eine Kathrein CAS 120 in Kombination mit einer gebogenen Schiene

[Kein Bild? Bitte lesen!]

zur optimalen Positionierung der LNBs. Nur schlägt die CAS 120 inkl. der noch nötigen AZ/EL-Halterung mit ab etwa 500,- € zu Buche. Bzgl. günstigeren, aber dennoch brauchbaren Alternativen muss ich leider passen. Da fehlt mir die Erfahrung. Für einen evtl. Umbau der eigenen Anlage hatte ich die Visiosat SMC 120 mit sehr formstabilem GFK-Reflektor ins Auge gefasst (~ 200,- €). Hierfür müsste man sich aber eine Multifeedhalterung zur freien Wahl der LNB-Positionen selbst zurechtbasteln.

Ganz grundsätzlich: Du hast Dir mit Multifeedempfang von alleine schon von 28,2° bis 13° im östlichen Franken unter den erschwerten Bedingungen keine leichte Aufgabe vorgenommen. Das verlangt nach guten Komponenten und geht einfach ins Geld. Da siehst Du ja auch bei den Multischaltern. Klar, der SMS 171607 NF ist schon deutlich teuerer als der EMP (Auch der EMP könnte funktionieren, mir wäre das aber mit den durch Astra 2E/2F erschwerten Empfangsbedingungen zu heikel.). Aber 17/16 mit Schaltern aus der Top-Reihe von Spaun käme noch einmal deutlich teurer. Neun Teilnehmer ist halt auch blöd.

Dazu kommt, dass noch gar nicht sicher ist, dass eine 120er für stabilen Empfang von Astra 2E bzw. 2F reichen wird. Ich kann Dich nur auf z.B. den DF-Forum Thread hinweisen, diesen aber nicht für Dich nach allen neuen Empfangsberichten aus Deiner Gegend durchsuchen. Das musst Du schon selbst machen. Außerdem kann man sich – trotzt angeblicher Baugleichheit – nicht 100%ig sicher sein, dass sich der noch zu startende Astra 2E exakt an die Erfahrungswerte von 2F halten wird. Eigentlich müsstest Du entweder bis nach dessen Inbetriebnahme warten oder noch etwas größere Reserven einplanen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 11:26   # 5
kammy
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 6
Hallo,

ja die CAS 120 hab ich mir auch schon angeschaut. Das ist natürlich ein Top Gerät was Qualität und Leistung angeht.

Den Thread im DF Forum hab ich mir dazu auch schon genau angesehen und bin zum entschluss gekommen das es einfach zu unsicher im Moment ist mit 28,5 zu planen. Selbst wenn ich die CAS120 mir zulegen weiß man nicht genau was im Sommer dann ist. Von daher werde ich jetzt erstmal ohne 28,5 Planen und den Empfang abwarten. Danach werde ich eine extra Schüssel nur dafür nehmen (notfalls eben 150cm).

Daher ergeben sich also neue, ich hoffe leichtere, Bedingungen:

Empfang von: 9°, 13°, 19,2° und 23,5°
auf max. 12 Teilnehmer

meine vorhandene Schüssel ist eine sehr alte (bestimmt 10 Jahre oder noch ältere) TechniSat 85cm.

Bin im Monet noch am überlegen ob ich die TechniSat weiter nutzen soll oder durch die 100er Gibertini XP ersetze. Der Multyfeed Vario TechniSat Halter kostet allerdings für 4 Sats eben schonmal rund 100EUR dafür kann ich mir auch die Gibertinti mit den MFP Haltern anbauen. So hab ich mehr Blech und neue Komponenten.

Würde für die oben genannten Sats ALPS LNB reichen oder sollte ich da auf Inverto Ultra Black setzen?

Vielen Dank für deine ausführlichen Antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 13:30   # 6
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 697
Es reichen eigentlich für alle die ALPS.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 13:01   # 7
kammy
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 6
So, nach einigen Verzögerungen geht es nun weiter..

Alle Bauteile sind nun da. Jetzt gehts ans Aufbauen und Einrichten - und genau dazu habe ich noch eine Frage.

Wie bekomm ich den Schrägwinkel der Multifeedschiene raus?
Eurobird 9° und max Astra 3 23,5°

Wäre schön wenn mir da jemand behilflich wäre..
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 14:47   # 8
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.170
Zitat:
Zitat von kammy Beitrag anzeigen
Wie bekomm ich den Schrägwinkel der Multifeedschiene raus?
Eurobird 9° und max Astra 3 23,5°
Indem man sich vom dishpointer für 9° und 23,5° Azimutwinkel und Elevationswinkel ausrechnen lässt und die Differenzwinkel bestimmt.

Näherungsweise:

Abstand der LNBs = tan (Azimutwinkeldifferenz) · Abstand Reflektor ↔ LNB
         = tan (Azimutwinkeldifferenz) · Durchmesser Reflektor · F/D-Verhältnis

Höhenunterschied = tan (Elevationswinkeldifferenz) · Abstand Reflektor ↔ LNB

Und damit:

Schienenwinkel = arctan (Höhenunterschied / Abstand)
        = arctan (tan (Elevationswinkeldifferenz) / tan (Azimutwinkeldifferenz))


Für Deinen Wohnort irgendwo zwischen den Positionen 9° und 13° stünden die LNBs optimal montiert nicht auf einer Linie. Der Elevationswinkel ist in Kulmbach für Hotbird mit angegebenen 32,6° etwas größer als der für die 9°-Positon mit 32,5°. Diese LNBs müssten eigentlich fast gleich hoch stehen. Ganz genau bekommt man das nur mit in sich höhenverstellbaren Haltern hin.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 22:39   # 9
kammy
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 6
Vielen Dank für die Ausführliche Erklärung raceroad!

Das mit den beiden Elevationswinkel bei 9° und 13° ist mir auch schon aufgefallen. Da hab ich jedoch einen höhenverstellbaren Halter von Gibertini. Das sollte damit zu lösen sein.

Wenn das Wetter passt gehts am Wochenende zum Aufbau!
  Mit Zitat antworten

Alt 29.07.2014, 15:07 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 29.07.2014, 15:07 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.